Neues Musikfestival von Otto Lechner

St. Pölten (OTS/NLK) Von heute, Donnerstag, 19., bis Sonntag, 22. Mai, realisiert der Akkordeon-Virtuose Otto Lechner in Horn erstmals „invention and memories“, ein viertägiges, Genregrenzen überschreitendes Musikfestival mit befreundeten musikalischen Weggefährten. Die künstlerische Bandbreite reicht von Jazz und Improvisation über Songs und Erinnerungen an Ray Charles und Leonard Cohen bis zu experimenteller Kirchenmusik mit philosophisch-spirituellen Texten aus dem Spätmittelalter; Spielorte sind das Kunsthaus, die Piariastenkirche und der Platz vor der Felswand an der Taffa.

Eröffnet wird heute, Donnerstag, 19. Mai, um 19 Uhr mit einer Soloperformance von Anna Andaluh im Garten des Kunsthauses Horn. Ab 20.15 Uhr folgt hier „Das Leben ist kein Rosengärtlein“ mit Liedern von Alex Miksch, gespielt von Otto Lechner, Philipp Moosbrugger und Daniel Klemmer, ehe ab 22 Uhr eine Jamsession im Tonkeller des Kunsthauses den Tag abschließt.

Der morgige Freitag, 20. Mai, startet um 17 Uhr im Buchstadtsaal des Kunsthauses mit einer „Klavierstunde“ von Andreas Mayerhofer. Fortgesetzt wird ab 19.30 Uhr im Garten des Kunsthauses mit „Fifty broken promises“ von Melissa Coleman, Georg Graf, Anton Burger, Karl Ritter und Otto Lechner. Die Jamsession ab 21.30 Uhr im Tonkeller bestreiten Hannes Strasser und Andreas Mayerhofer.

Am Samstag, 21. Mai, bieten zunächst Otto Lechner und Hannes Strasser ab 17 Uhr im Buchstadtsaal des Kunsthauses „Brother Ray“, ein Programm mit Songs von Ray Charles, ehe ab 19.30 Uhr im Garten des Kunsthauses „A Tribute to Leonard Cohen“ mit Steve Gander, Otto Lechner, Gernot Feldner, Wolfgang Schirl, Adula Ibn Quadr, Franz Haselsteiner, Daniel Klemmer, Meena Cryle, Mary Broadcast und Anja Wiesinger erklingt. Letzter Programmpunkt des Tages ist wieder eine Jamsession ab 22 Uhr im Tonkeller.

Das Finale am Sonntag, 22. Mai, beginnt um 11 Uhr bei der Felswand an der Taffa mit „Down by the river-side“, einem Konzert von Otto Lechner, Andi Hadl und Daniel Klemmer. Ab 15 Uhr heißt es schließlich in der Piaristenkirche „Einen Moment bitte“, wenn sich Anne Bennent, Ludwig Lusser, Kadero Ray und Otto Lechner in einer musikalischen Lesung John Cage und Meister Eckhart widmen.

Nähere Informationen und Karten unter 0664/1329664, Willi Lehner, e-mail info@kulturimtonkeller.at und www.kulturimtonkeller.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.