Hotels setzen auf das Wiener Sicherheits-Siegel

Hotels setzen auf das Wiener Sicherheits-Siegel

50 Wiener Hotels haben sich bereits mit dem Safe-Stay-Sicherheitssiegel zertifizieren lassen

Wien (OTS) Das vor rund einem Monat pr├Ąsentierte Sicherheitssiegel ÔÇ×Safe StayÔÇť f├╝r Wiener Beherbergungsbetriebe wird in der Branche gut angenommen, bereits 50 Hotels k├Ânnen mit dem Zertifikat auf ihre Hygiene- und Sicherheitsstandards verweisen, weitere Antr├Ąge sind bereits eingebracht und werden gepr├╝ft.

Zeichen nach innen und au├čen

Ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Krise in den Wiener Beherbergungsbetrieben, wie Dominic Schmid, Obmann der Fachgruppe Hotellerie in der Wirtschaftskammer Wien, bekr├Ąftigt: ÔÇ×Derzeit sind in Wien rund 300 Betriebe ge├Âffnet. Und auch bei diesen Hotels liegt die Buchungslage derzeit nur bei rund 20 ÔÇô 25 Prozent. Deshalb ist es wichtig, den Hotels aufzuzeigen, wie sie die n├Âtigen Hygieneschritte einfach und effizient umsetzen k├Ânnen. Das gelingt mit unserem Leitfaden.ÔÇť F├╝r Norbert Kettner, Direktor des WienTourismus, ist das ÔÇ×Safe StayÔÇť-G├╝tesiegel auch ein besonders wichtiges Zeichen nach au├čen: ÔÇ×Die Unternehmen machen damit sichtbar, dass ihnen die Gesundheit der G├Ąste und der Mitarbeiter am Herzen liegt und sie daf├╝r auch weitreichende Ma├čnahmen gesetzt haben. Gerade jetzt schauen potenzielle G├Ąste sehr stark auf solche ZertifizierungenÔÇť.

Wiener Sicherheits-Siegel f├╝r Hotels

Die Fachgruppe Hotellerie der Wirtschaftskammer Wien hat ein eigenes Sicherheits-Siegel f├╝r ihre Mitgliedsbetriebe entwickelt. Mit einer Reihe von gezielten Ma├čnahmen in insgesamt sechs Bereichen wird das Gesundheits-Sicherheitslevel in den Wiener Beherbergungsbetrieben auf ein neues Level gehoben. Beginnend mit Fiebermessungen f├╝r Mitarbeiter bei Dienstbeginn, einem eigenen Covid-19-Beauftragten, zus├Ątzlichen Reinigungs- und Desinfektionsma├čnahmen, der Digitalisierung von Aush├Ąngen und Men├╝karten und weiteren Ma├čnahmen wird der Schutz f├╝r G├Ąste und Mitarbeiter vor einer Ansteckung erh├Âht. Nach au├čen sichtbar werden die Ma├čnahmen mit dem ÔÇ×Safe StayÔÇť-Sicherheitssiegel, das die Beherbergungsbetriebe im Eingangsbereich anbringen k├Ânnen. ├ťberpr├╝ft wird die Einhaltung der Vorgaben des Sicherheitssiegels gemeinsam von Wirtschaftskammer Wien und WienTourismus. Es kann von Wiener Beherbergungsbetrieben beantragt werden. Alle Infos unter: www.safestayvienna.a

R├╝ckfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien, Presse und Newsroom, Mag. (FH) Stephan Fuchs, T. 01 51450-1465, E. stephan.fuchs@wkw.at

Wien Tourismus, Pressesprecher Walter Stra├čer, T. 01 21114 ÔÇô 111, E. walter.strasser@wien.info

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert