Verstärktes Engagement von GSK in der Onkologie: Partnerschaft mit der Österreichischen Krebshilfe – Webcasts jetzt online auf www.ichundkrebs.at

Wien (OTS) „Wir forschen intensiv auf dem Gebiet der Onkologie und im Kampf gegen Krebs. Wir widmen uns aber auch den Herausforderungen im Leben mit Krebs – den Emotionen, Sorgen und Fragen, die Krebspatient*innen und ihre Angehörigen bewegen“, betont Neil Davidson, General Manager GSK Österreich. „Deshalb war es uns ein Anliegen, neue Wege zu finden, um Krebs-Patient*innen Unterstützung zu bieten.“

„Eine Krebs-Diagnose ist für Patientinnen und Patienten ein Schock und mit Ängsten, Sorgen und tausenden Fragen verbunden“, schließt Martina Löwe an, Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe. „Die mehr als hundert Krebshilfe-Berater:innen stehen dabei österreichweit zur Verfügung und helfen durch diese schwere Zeit. Neben der persönlichen Betreuung bietet unser umfangreiches Informationsangebot wichtige Unterstützung. Und wir entwickeln immer wieder neue Ansätze oder Kanäle, über die wir die Betroffenen bestmöglich erreichen können.“

Neu im Informationsangebot der Österreichischen Krebshilfe ist seit Anfang September eine Webcast-Serie unter dem Titel „Ich & Krebs“. Die Webcasts wurden von der Österreichischen Krebshilfe entwickelt und gemeinsam mit GSK Österreich verwirklicht. Die Videos rücken die Erfahrungen von Krebspatient*innen in den Mittelpunkt. Auf emotionale Weise werden in den ersten Webcasts schwierige Themen in den Interviews beleuchtet:

  • „Ich & meine Angst“ thematisiert die Ängste, mit denen sich Krebspatient*innen konfrontiert sehen und behandelt auch das Erkennen und den Umgang mit echten Depressionen.
  • „Ich & meine Familie“ geht auf das besonders heikle Thema der familiären Einbindung ein. Da werden Punkte wie „Wie sag ich’s meinen Kindern?“ oder „Wie soll ich mich als Angehörige/r richtig verhalten?“ angesprochen.
  • „Ich & meine Reha“ erklärt die Bedeutung der onkologischen Rehabilitation und zeigt mit einem Besuch im Reha-Zentrum Sonnberghof, was damit bewirkt werden kann.

Neben den Patient*innen geben Krebshilfe-Expert*innen fundiert Antworten auf die drängendsten Fragen und steuern praktische Tipps sowie weiterführende Infos, Kontaktadressen und Quellen bei.

Neues Info-Angebot unter www.ichundkrebs.at

Abzurufen sind die Webcasts auf der neuen Info-Website www.ichundkrebs.at , auf der Website der Österreichischen Krebshilfe unter www.krebshilfe.net und im YouTube-Channel der Krebshilfe. Weitere Folgen sind in Planung.

„Die Österreichische Krebshilfe ist der ideale Partner für diese Informationsschiene, weil sie nach der medizinischen Betreuung oft die erste Anlaufstelle für Betroffene ist. Die Webcasts treffen den Zeitgeist aber auch auf den Punkt. Mich selbst haben die Erzählungen der Patient*innen tatsächlich sehr berührt“, so Neil Davidson.

Exemplarische Zitate der Patient*innen

„Am Anfang fragt man sich: Wie geht’s mit meinem Beruf weiter? Wie sag ich das der Familie? Wie erklär ich das den Freunden?“
Patientin und Obfrau der Multiples Myelom Selbsthilfe Elfi Jirsa

„Es kann einem niemand erklären, wie es einem dabei geht.“
„Für mich war immer klar: Aufgeben gibt’s nicht.“
Bettina Lorenz, Patientin

„Wer kümmert sich dann um uns?“
Tochter von Bettina Lorenz, Patientin

„Nach der Krebstherapie war es schon sehr schwierig, alles zu verarbeiten – die Krankheit anzuerkennen, zu merken, dass man nicht mehr die volle Leistungsfähigkeit hat.“
Anita Macher, Patientin

Weitere Partner von GSK

Gemeinsam mit Ärzt*innen, Pfleger*innen, Berater*innen und Forscher*innen will GSK der Diagnose Krebs den Schrecken nehmen und betroffenen Patient*innen sowie ihren Angehörigen Unterstützung bieten. Neben der Österreichischen Krebshilfe ist GSK deshalb auch mit der AGO Arbeitsgruppe der OEGGG eine Partnerschaft eingegangen.

Fokus von GSK in der Onkologie

Die derzeitigen Schwerpunktbereiche von GSK liegen im Bereich gynäkologische Onkologie und Hämato-Onkologie – genauer Eierstockkrebs, Endometriumkarzinom und dem Multiplen Myelom.

Fotos stehen hier zum Download zur Verfügung: https://we.tl/t-GWkOLZ90Bs

Rückfragen & Kontakt:

GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Mag. Barbara Masser-Mayerl
Corporate Communications Lead, Dep. Corporate Affairs
+43 1 970 75/518
barbara.b.masser-mayerl@gsk.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.