Wien (OTS) Am 26. August 2021 eröffnet der IKEA am Westbahnhof. Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal freut sich auf das neue Möbelhaus in Rudolfsheim-Fünfhaus, erinnert aber auch daran, dass es für Kundinnen und Kunden keine Parkmöglichkeiten gibt: Weder beim IKEA selbst, noch im Umfeld des Geschäftes.

„Am besten Sie probieren es gar nicht, mit dem eigenen PKW zum IKEA zu kommen. Es gibt hier schlicht keine Parkmöglichkeit“, mahnt Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal. Das neue Möbelhaus beim Westbahnhof hat nämlich keine Garage oder sonstige Parkplätze für seine Kundinnen und Kunden. Diese Parkmöglichkeiten gibt es auch nicht im Umfeld des IKEA rund um den Westbahnhof.

Prinzipiell freut sich Zatlokal über das neue Möbelgeschäft, begrüßt die Schaffung von 370 Arbeitsplätzen im Bezirk und erwartet sich nachhaltige Impulse auch für die äußere Mariahilfer Straße. IKEA rechnet mit rund 10.000 Kundinnen und Kunden pro Woche. Anders als man es an den Standorten IKEA Nord und IKEA Süd gewohnt ist, gibt es beim Citykonzept des IKEA Westbahnhof jedoch keine Parkplätze für PKW und auch keine Möglichkeit, größere Möbelstücke des Ausstellungshauses gleich mitzunehmen. Diese werden ausschließlich nach Bestellung geliefert.

Die Anreise zum Geschäft sollte daher nur zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad erfolgen. Am Westbahnhof gibt es zahlreiche Radabstellplätze und von der U-Bahnstation Westbahnhof – Ausgang „Äußere Mariahilfer Straße“ – ist ein barrierefreier Zugang zum IKEA möglich. Weitere Eingänge befinden dich direkt bei der ÖBB City und am Europaplatz.

Rückfragen & Kontakt:

Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus, Tel 01/400015110, post@bv15@wien.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.