Wien (OTS) In der 8-wöchigen Bewerbungsphase zum diesjährigen Cäsar wurde ein Nominierungsrekord erreicht, aus dem die Verbandsjury je drei FinalistInnen in sieben Kategorien gewählt hat. Der in der Branche etablierte Preis kürt unter VertreterInnen der Immobilienwirtschaft jedes Jahr herausragende, aktuelle Leistungen.

Aus insgesamt 161 Bewerbungen nominierte die Verbandsjury am 20. Mai die FinalistInnen für den Immobilienaward Cäsar 2021. Die JurorInnen bestehen aus je einem Repräsentanten oder einer Repräsentantin der Partnervereine des Cäsar: Alexander Bosak (Vorstandsvorsitzender immQu), Georg Edlauer (Fachverbandsobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO), Georg Flödl (Präsident ÖVI), Matthias E. Gass (Vizepräsident FIABCI), Jenni Wenkel (Vorstandsvorsitzende RICS) und Daniela Witt-Dörring (Vereinsvorstand SALON REAL).

Neben den 3 FinalistInnen in 7 Kategorien, wurde der Cäsar für das Lebenswerk direkt durch die Verbandsjury in der Sitzung bestimmt und bleibt bis zur Gala im September geheim.

Die FinalistInnen für den Cäsar 2021, nach Kategorien und in alphabetischer Reihenfolge, sind:

BauträgerIn

  • Gerhild Bensch-König, Raiffeisen WohnBau
  • Andreas Holler, BUWOG Group
  • Roland Pichler, DWK Die Wohnkompanie

MaklerIn

  • Thomas Belina, Colliers International Immobilienmakler
  • Thomas Rohr, IMMOROHR Immobilien
  • Felix Zekely, OPTIN Immobilien

ImmobilienverwalterIn

  • Susanne Bock, Alpenland Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft
  • Helga Brun, KREFINA Immobilien
  • Wolf-Dietrich Schneeweiss, Immobilienkanzlei Schneeweiss

ImmobiliendienstleisterIn & nbsp;

  • Birgit Kraml, Wolf Theiss Rechtsanwälte
  • Astrid Grantner, EHL Immobilien Bewertung
  • Martin Schaffer, mrp hotels

ImmobilienmanagerIn

  • Harald Kopertz, AURIS Immo Solutions
  • Bernhard Reikersdorfer, RE/MAX Austria
  • Thomas G. Winkler, UBM Development

Small Diamond

  • Frank Brün, Phorus Management
  • Robin Kalandra, KALANDRA Immobilien
  • Karoline Imser, IMSER & RIGELE Immobilienbewertung

Cäsar International

  • Johannes Bauer, S+B Gruppe
  • Martin Löcker, UBM Development
  • Friedrich Wachernig, S IMMO

Wahl durch die Verbandsjury dieses Jahr online

Aufgrund der aktuellen Situation konnte die Wahl der FinalistInnen nur online stattfinden, die Diskussion über die Auswahl der Bewerber war jedoch durch die große Anzahl an Einreichungen angeregter denn je.

„Trotz des vergangenen Jahres mit all seinen Unwägbarkeiten, Schwierigkeiten und Herausforderungen freut es uns, als größte Interessensvertretung auch heuer wieder herausragende berufliche Leistungen honorieren zu dürfen und so unsere besondere Wertschätzung zum Ausdruck bringen zu können“, so Georg Edlauer, Fachverbandsobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO.

„Als Vertreterin des SALON REAL begrüße ich es natürlich besonders, dass der Frauenanteil unter den FinalistInnen mit sechs an der Zahl stetig im Steigen begriffen ist“, so Daniela Witt-Dörring (SALON REAL), erstmalig in der Cäsar-Jury, über das Ergebnis der Wahl.

„Wir haben im letzten Jahr viele Hürden genommen. Jetzt ist es Zeit zu zeigen, dass sich das Durchhaltevermögen ausgezahlt hat – und da ist der Cäsar natürlich die perfekte Plattform dafür, weil hier die persönlichen Leistungen vor den Vorhang geholt und ausgezeichnet werden“, ergänzt Georg Flödl (ÖVI).

Jenni Wenkel, Vorsitzende der RICS Österreich: „Selbst auf internationaler Ebene ist der Cäsar eine einzigartige Auszeichnung. Und: Man merkt, dass es jetzt wieder weitergeht!“

„Es ist eine Freude aus den besten Köpfen der Branche jene aussuchen zu dürfen, die exzellente Leistungen gezeigt und herausragende Kompetenz im vergangenen Jahr bewiesen haben“, so Matthias Gass (FIABCI).

„Qualität, soweit das Auge reicht – es war keine leichte Aufgabe, die FinalistInnen für das Grande Finale zu wählen. Wir sind sicher, alle FinalistInnen sind des Cäsars würdig“, ergänzt Alexander Bosak (immQu).

Im anschließenden Wahlgang kürt die große Fachjury, die aus rund 35 Personen (VertreterInnen der Verbände aus den Kategorien Makler, Hausverwalter und Bauträger, VertreterInnen facheinschlägiger Universitäten, FachjournalistInnen sowie alle ehemaligen PreisträgerInnen für das Lebenswerk) besteht, die Sieger. Auf Grund der besonderen Situation rund um COVID-19 findet auch in diesem Jahr die Kür per Briefwahl, natürlich unter notarieller Aufsicht, statt. Einsendefrist der Briefwahl ist der 22. Juni 2021. Die Gewinner der Cäsaren bleiben aber auch in diesem Jahr bis zum feierlichen Galaabend geheim.

Über den Cäsar

Schon seit 2006 wird der Cäsar an renommierte Persönlichkeiten der Immobilienbranche verliehen und zählt mittlerweile rund 106 PreisträgerInnen. Die glamouröse Cäsar-Gala 2021 findet am Donnerstag, 23. September im MuTh Konzertsaal der Wiener Sängerknaben unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen statt. Die Gala wird in exklusivem Rahmen gehalten, weshalb die Teilnahme ausschließlich auf Einladung oder durch Beitritt zum Personenkomitee möglich ist.

Großer Dank gilt den vier Hauptsponsoren 3SI Immogroup, HSP.LAW, IMMOunited und willhaben, ohne deren Unterstützung der diesjährige Cäsar nicht stattfinden könnte.

Cäsar – Der Immobilienaward 2021

Datum: 23.09.2021

Ort: MuTh
Am Augartenspitz 1, 1020 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Nadine Seling
epmedia Werbeagentur GmbH
T: +43 699 151 26 619
E: nadine.seling@epmedia.at
W: www.epmedia.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.