Hanger: Ausreichende Finanzmittel für Impfstoffbeschaffung waren und sind jederzeit verfügbar

Wien (OTS) „Es war immer klar, dass es mehr Geld gibt, sollte mehr Geld für Impfstoffe oder sonstige COVID-19-Maßnahmen gebraucht werden. Das weiß auch die Opposition. Die Unwahrheiten, die von der Opposition verbreitet werden schüren einzig und alleine Unsicherheit und das ist das Letzte, was wir in Krisenzeiten brauchen“, so VP-Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger. Es wurde seitens des Finanzministeriums zu jedem Zeitpunkt klargemacht, dass es im Zuge der Krise zu einer ständigen Anpassung des Budgets kommt. Die festgelegten Summen waren Momentaufnahmen und keine Limits. „Es wäre auch absurd 50 Milliarden für die Krisenbekämpfung auszugeben und bei der Impfstoffbeschaffung zu sparen. Solche grotesken Vorwürfe der Opposition sind absoluter Unsinn und kann niemand glauben“, so Hanger weiter.

„Von der Opposition wird hier bewusst versucht zu verunsichern und damit politisches Kleingeld zu machen. Das ist besonders in so einer Krise untragbar“, so Andreas Hanger zu SPÖ, FPÖ und NEOS. „Es wurde seit Beginn der Pandemie gesagt, dass alle nötigen Mittel zur Verfügung gestellt werden, um durch diese Krise zu kommen. Und das galt sowohl für die Kurzarbeit als auch für die Impfstoffe und alle anderen COVID-19-Maßnahmen“, so Hanger. Man konnte zu keinem Zeitpunkt wissen, wie lange die Krise dauern würde oder wie intensiv sie wird. Es wurden daher provisorische Summen festgelegt und gegenüber den Ministerien, dem Parlament und der gesamten Öffentlichkeit klargemacht, dass es hier so viel geben wird, wie es braucht. Das Budget wurde beispielsweise auch für die Kurzarbeit laufend erhöht. „Das war der Opposition bewusst. Von Teilen der Opposition wurde zu Beginn der Krise sogar noch kritisiert, dass es hier keine Limits gibt. Und jetzt versucht sie Unwahrheiten zu verbreiten und zu behaupten, es hätte nicht ausreichend Geld gegeben. Damit hat die Opposition ihre Glaubwürdigkeit verloren und wieder einmal gezeigt, dass ihr politisches Kleingeld wichtiger ist als ein Schulterschluss zur Bewältigung der Krise“, so Hanger abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.