IV-Präsident Kapsch: Reformankündigungen bisher unzureichend – Erster Schritt für weitere Verhandlungen

Wien (OTS) Als „unzureichend“ bezeichnet der Präsident der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Georg Kapsch, die angekündigten Ziele der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) für eine Kammerreform. „Die Modernisierungsanstrengungen können zwar als erster Schritt gesehen werden – bei der Entlastung der Unternehmen, insbesondere bei den gerade für größere Betriebe vergleichsweise hohen Pflichtmitgliedsbeiträgen, muss jedoch deutlich mehr geschehen. Die Wirtschaftskammer ist für die Industrie in vielen Themen Partner, wenn es darum geht, den Standort Österreich wettbewerbs- und zukunftsfähig zu gestalten. In diesem Sinne ist es erforderlich, dass sich die Organisation ständig hinterfragt und effizienter werden muss, wie dies auch die IV tut. Die Pflichtmitgliedsunternehmen der WKO stehen in permanenten Wettbewerb und müssen sich laufend weiterentwickeln. Dies muss auch für die WKO, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene, gelten“, so Kapsch. Die Industrie zählt zu den großen Beitragszahlern in der Wirtschaftskammer. „Wir gehen davon aus, dass nunmehr weiterverhandelt wird, um zu einem für die Beitragszahler befriedigendem Ergebnis zu kommen.“

„Die Wirtschaftskammer ist im Sinne ihrer Mitglieder gefordert, ihre Strukturen und Leistungen genau zu prüfen und zu hinterfragen, um bestehende Ineffizienzen und hohe Kosten zu reduzieren“, betonte der IV-Präsident. Dem Thema Transparenz sei vor allem bei Beiträgen und beim Reformprozess ein entsprechender Stellenwert einzuräumen. „Die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung ist ein wichtiger Baustein für die unternehmerische Interessenvertretung in Österreich. Je besser, effizienter und moderner die Organisationen in unserem Land aufgestellt sind, desto besser ist die Arbeit für die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes und damit für Sicherung und Erhalt von Arbeitsplätzen in Österreich“, so Kapsch.

Weitere Informationen: www.iv-net.at/medien

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
newsroom@iv-net.at
www.iv-net.at/medien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.