Umweltfreundliches Fährboot der Stadt Wien nimmt ab 1. Juli Betrieb auf der Neuen Donau auf

Wien (OTS) Inselhüpfen mitten in Wien! Pünktlich zu Ferienbeginn kann man nun mit einem elektrisch betriebenen Katamaran, der „Copa Cruise,“ auf der Neuen Donau entlangtuckern, Urlaubsstimmung am Wasser genießen und bequem und umweltfreundlich entlang von vier Stationen in den Norden der Donauinsel gelangen. Mit der „Copa Cruise“ schafft die Stadt Wien eine Verkehrsverbindung auf dem Wasser zwischen CopaBeach und Jedleseer Brücke nahe an der Grenze zu Niederösterreich. „U-Bahn, Bus, Bim – und Boot! In Wien gibt es ein breites Angebot an Verkehrsmitteln als Alternative zum Auto. Nun gibt es sogar einen Fähr-Service auf dem Wasser“, freut sich die für die Wiener Gewässer zuständige Stadträtin Ulli Sima. Die „Copa Cruise“ ist mit Schiffführer und Bootsmann ab 1. Juli 2022 jeweils Freitag, Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen unterwegs.

Auch die Bezirksvorsteher der an der Neuen Donau gelegenen Bezirke Donaustadt und Floridsdorf zeigen sich begeistert vom neuen Freizeitangebot. „Als Bezirksvorsteher unterstütze ich bekanntlich alle Mobilitätsformen und freue mich ganz besonders über den weiteren Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel – selbstverständlich auch am Wasser!“, so Ernst Nevrivy, Bezirkschef der Donaustadt. Sein Kollege aus Floridsdorf, Bezirksvorsteher Georg Papai, ergänzt: „Das neue Angebot ist eine ideale Ergänzung für all jene, die die Donauinsel einmal von der Wasserseite her erleben wollen. Und es ist eine gute Möglichkeit, sicher an den Ausgangspunkt zurückzukommen, wenn man sich beim Wandern in den Norden der Insel ein wenig überschätzt hat.“ SPÖ-Klubvorsitzender und Gemeinderat Josef Taucher betont: „Unsere Bezirke am LiDo – links der Donau – haben so viel zu bieten und warten darauf, erkundet zu werden. Ob mit dem Rad, zu Fuß oder ganz neu mit dem Boot. Ich freue mich, dass wir mit der ‚Copa Cruise‘ das Mobilitäts- und Erholungsangebot für die Wiener*innen weiter ausbauen und lade alle herzlich ein, Wien zu Wasser zu entdecken.“

Entlang von vier Stationen Donauinsel erkunden

Mit der neuen Fähre kann nun die Vielfalt der Donauinsel erkundet werden – vom belebten CopaBeach mit seinen beliebten und einladenden Lokalen am Wasser bis zum weitgehend naturbelassenen „wilden“ Norden der Insel. Die erste Station befindet sich nahe der Reichsbrücke. Vom CopaBeach geht es dann weiter zu den Stationen Floridsdorfer Brücke, Nordbrücke und zur Endstation Jedleseer Brücke. Die Strecke beträgt rund 5 km und dauert 45 Minuten. Von der Jedleseer Brücke geht es dann wieder zurück zum CopaBeach. Die Fähre fährt also alle 1,5 Stunden von der Reichsbrücke hinauf in den Norden und wieder zurück. Ab 10.30 Uhr geht es am CopaBeach bei der Reichsbrücke los, die letzte Fahrt startet dort um 19.00 Uhr. Die Fahrpläne werden laufend an die Sonnenuntergänge angepasst. Den jeweils aktuellen Fahrplan findet man im Netz unter www.wien.gv.at/copacruise. Außerhalb des Fahrbetriebes wird das Inselboot oberhalb der Sunken City an einer E-Tankstelle aufgeladen. Der Fährbetrieb wird voraussichtlich bis Ende September 2022 geführt.

Tickets und Förderbedingungen

  • Das Boot ist für ca. 20 Fahrgäste zugelassen.
  • Preis pro Einzelfahrt (einfache Strecke) für Erwachsene: 2,00 Euro
  • Für Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr: 1,00 Euro

CopaBeach 2022: Perfektes Urlaubsfeeling an der Neuen Donau

Nun also auch mit dem Fährboot zu erreichen: Der CopaBeach – beliebtes Ziel am Wasser, um ein Urlaubsfeeling zu erhaschen. Nach der umfassenden Umgestaltung vor wenigen Jahren durch die Stadt Wien laden geräumige Grün- und Freiflächen zum entspannten Verweilen ein. Liegestühle und Sonnenschirme können kostenlos genutzt werden. „Die Umbauarbeiten der letzten Jahre haben sich gelohnt, nichts mehr erinnert heute an die alte Copa Kagrana, der CopaBeach ist ein absoluter Fixpunkt für Erholungssuchende in Wien, öffentlich oder mit dem Rad perfekt erreichbar. Wichtig waren mir immer viele Freiflächen, an denen nichts konsumiert werden muss“, so Sima.

Ein buntes gastronomisches Angebot und unterschiedliche Sport- und Freizeitangebote stehen entlang der Neuen Donau zu Verfügung. Neue und auch schon aus den Vorjahren bekannte Lokale locken mit vielfältigen kulinarischen Schmankerln – von Pizza und Burger über Spezialitäten aus Westafrika oder Venezuela bis hin zu köstlichem Eis (auch ohne Zucker!) und erfrischenden Aperitifs.

Fahrradverleih „in neuem Gewand“

Der altbewährte Fahrradverleih – seit heuer in einem neuen Geschäftslokal auf dem Hauptweg stromauf des Skateparks – verleiht Fahrräder verschiedenster Art, E-Bikes, Rikschas und Tandems. Auch wird sein fachgerechtes Reparaturservice sehr gerne angenommen.

Sportgeräteverleih Scootseeing

Die Firma Scootseeing (Nachfolger von X-Rent) bietet einen Verleih von Scooter, Stand Up Paddle, Kayak, Wasserbälle, Waterbikes und Funvehicles an.

Alle Infos zum vielfältigem Gastro- und Sportangebot auf www.copabeach.wien

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragen & Kontakt:

Sophia Schönecker
Mediensprecherin StRin Ulli Sima
Telefon: +43 1 4000 82182
E-Mail: sophia.schoenecker@wien.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.