Integrationshaus fordert ein, die Rechte von begleiteten und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen endlich umzusetzen.

Wien (OTS) “Es ist höchst bedenklich, dass eine gleichberechtigte Teilhabe aufgrund der Missachtung bestehender Rechte noch immer nicht für alle begleiteten und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in Österreich Standard ist! Setzen wir uns doch gemeinsam dafür ein, dass die Politik keine halben Sachen macht und geben wir Flüchtlingskindern eine Zukunft!”, fordert die Geschäftsführerin des Integrationshauses Eraslan-Weninger. Das Integrationshaus unterstützt die Kampagne keine halben Kinder und appelliert an die Politik, die dringenden Forderungen endlich umzusetzen.
Das Integrationshaus engagiert sich seit 2001 in der Unterbringung, Betreuung, Beratung und Bildung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Alle unbegleiteten Kinder und Jugendliche im Integrationshaus sind im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe kindgerecht untergebracht. “So sollte es nicht nur im Integrationshaus, sondern in ganz Österreich und für alle unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge sein”, fordert Eraslan-Weninger. “Darauf haben alle Kinder unabhängig von ihrer Herkunft einen Rechtsanspruch.”

Aber auch die eindeutig rechtswidrigen Kürzungen bei der Mindestsicherung treffen vor allem Flüchtlingskinder. Entgegen allen Appellen hat nach Oberösterreich nun auch Niederösterreich ein Mindestsicherungsgesetz beschlossen, das klar gegen internationales und EU-Recht verstößt. “Mit der Deckelung der Mindestsicherung auf 1.500 Euro und der Kürzung der Mindestsicherung für Personen, die sich in den letzten 6 Jahren noch keine 5 Jahre in Österreich aufgehalten haben, wurde ein rechtswidriges Gesetz beschlossen, dass viele Flüchtlinge und ihre Familien zu einem Leben in Armut verurteilt und Kindern ihre Zukunft raubt! Dagegen werden wir auch rechtlich vorgehen”, so Eraslan-Weninger abschließend.

http://www.keinehalbenkinder.at/

Rückfragen & Kontakt:

DSA Andrea Eraslan-Weninger MSc
Geschäftsführerin
Verein Projekt Integrationshaus
Engerthstraße 163
A – 1020 Wien
T: +43 (0)1 2123520 11
F: +43 (0)1 2123520 30
Mobil: +43 699 1 2123520
E-Mail: a.eraslan-weninger@integrationshaus.at
Web: www.integrationshaus.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.