Wien (OTS) Die Wiener Umweltanwaltschaft bekommt eine neue Spitze. Die bisherige Leiterin, Andrea Schnattinger, tritt nach mehr als 40 Jahren im Dienst der Stadt Wien und nach 20 Jahren als Wiener Umweltanwältin in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin wird Iris Tichelmann, die heute, Donnerstag, von Bürgermeister Michael Ludwig, Personalstadtrat Jürgen Czernohorszky und Magistratsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Müller das Bestellungsdekret überreicht bekommen hat und ihr Amt ab dem 1. August 2022 antreten wird. Tichelmann konnte sich nach einer öffentlichen Ausschreibung im Hearing gegen sieben Mitbeweber*innen durchsetzen.

„Andrea Schnattinger hat die Umweltinteressen der Wiener Bevölkerung mit viel Begeisterung und Engagement vertreten, sachlich und rechtlich kompetent gearbeitet und für ihre Standpunkte mit sehr guten Argumenten und Kenntnissen viele Kooperationspartner*innen gewinnen können. Ihr gilt mein Dank für ihren langjährigen Einsatz. Iris Tichelmann gratuliere ich zur neuen und spannenden Aufgabe, für die sie – wie ihre Vorgängerin – hervorragend prädestiniert ist”, sagt Bürgermeister Michael Ludwig.

Auch Personal- und Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky würdigte den Einsatz Schnattingers: „Sie hat sich viele Jahre mit Elan und Tatendrang für die Wiener Umwelt und die Menschen in Wien eingesetzt. Das ist bewundernswert und verdient Anerkennung. Ich bedanke mich herzlich bei Andrea Schnattinger, als Personalstadtrat für mehr als 40 Jahre im Dienst der Stadt Wien und als Klimastadtrat für 20 Jahre unverzichtbaren Einsatz für Wiens Umwelt. Nun freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Leiterin, Iris Tichelmann. Ich bin mir sicher, dass sie die Wiener Umweltanwaltschaft dank ihrer Expertise und einschlägigen beruflichen Erfahrungen ausgezeichnet leiten wird.“

„Als weisungsfreie und unabhängige Einrichtung des Landes Wien kommt der Wiener Umweltanwaltschaft eine wichtige Aufgabe zu: Sowohl im Namen der Wiener Bevölkerung die Interessen des Umweltschutzes zu wahren als auch den Wiener*innen mit fachkundiger Information und Beratung ein möglichst gutes Service zu bieten. Dabei immer lösungsorientiert zu agieren und mit den unterschiedlichen Stakeholdern in gutem Kontakt zu sein, macht die hohe Qualität der Wiener Umweltanwaltschaft aus“, so Magistratsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Müller.

Mit Iris Tichelmann tritt nun eine neue ausgewiesene Fachexpertin in die Fußstapfen von Andrea Schnattinger. Die im Jahr 1990 geborene Wienerin hat das Masterstudium Naturschutz und Biodiversitätsmanagement an der Universität Wien mit Auszeichnung bestanden und an der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Uni Wien ein Erweiterungscurriculum abgeschlossen. Seit 2017 ist Tichelmann bei der Wiener Umweltanwaltschaft beschäftigt, zunächst als Referentin für Naturschutz und seit März 2021 in der Funktion als Leiterin des Umweltbildungsprojekts „Wildnis (ist) Klasse“.

Die Biologin Andrea Schnattinger leitete seit dem Jahr 2002 die weisungsfreie Wiener Umweltanwaltschaft, deren Hauptaufgabe es ist, im Interesse aller Menschen in Wien zu höchster Umwelt- und Lebensqualität beizutragen. Schnattinger konnte während der zwei Jahrzehnte als Umweltanwältin zahlreiche anhaltende Akzente setzen. So war sie maßgeblich an der Gestaltung vieler Themen im Umwelt- und Klimabereich beteiligt und hat Stadtökologie und Biodiversität in vielen Entwicklungen der Stadt verankert. Projekte zu Umweltbildung, Stadtnatur und Anti-Atomenergie waren starke Schwerpunkte. In den letzten Jahren hat sich die Umweltanwaltschaft unter der Leitung Schnattingers verstärkt Themen rund um Klimaanpassung und städtische Resilienz gewidmet.

Weitere Informationen über die Wiener Umweltanwaltschaft: www.wua-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Pedram Seidi
Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
Mobil: +43 676 8118 81084
Telefon: +43 1 4000 81853
pedram.seidi@wien.gv.at

Stefan Leeb
Kommunikation Magistratsdirektion
Tel.: +43-1-4000-82125
Mail: stefan.leeb@wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.