Wiederaufnahme der Produktion von 2020 nach mehrfachen Verschiebungen – es gibt noch Restkarten!

Wien (OTS) Bereits zum siebten Mal hielt GANYMED im Frühjahr 2020 Einzug ins Kunsthistorische Museum – und wenige Tage nach der Premiere kam Corona. Zahlreiche Lockdowns und mehrere Verschiebungsversuche später kann GANYMED IN POWER nun im Sommer 2021 endlich stattfinden: Am Mittwoch, den 21. Juli findet der erste Termin der Wiederaufnahme statt, die weiteren Termine folgen dann bis Ende August.

„Überwältigt von der Treue und Ausdauer unseres GANYMED-Publikums, starten wir voller Lust in dieses sommerliche Abenteuer“, so Regisseurin Jacqueline Kornmüller. „Unsere Proben haben gezeigt, dass GANYMED nichts von seiner Frische und seinem Glanz eingebüßt hat: Jetzt aber echt!“

Das Erfolgsformat ist diesmal dem Thema Macht gewidmet. Dem Kunsthistorischen Museum ist die Macht tief eingeschrieben. Selbst Symbol der Macht birgt es Kunst, die so aussagekräftig von Machterhalt und Machtverlust sowie von den Verirrungen der Macht berichtet, die unseren gesellschaftlichen und politischen Alltag bis heute so lebhaft prägen.

GANYMED IN POWER eröffnet neue Sichtweisen auf Alte Meister des Kunsthistorischen Museums. Die Künstler*innengruppe wenn es soweit ist rund um Regisseurin Jacqueline Kornmüller und Schauspieler und Produzent Peter Wolf lädt zeitgenössische Autor*innen und Komponist*innen ein, Auftragswerke über Meisterwerke der Gemäldegalerie zu schreiben. Jacqueline Kornmüller inszeniert diese Texte und Kompositionen mit einem Ensemble aus Schauspieler*innen, Tänzer*innen und Musiker*innen und erweckt dadurch Bild und Betrachtung zu neuem Leben.

Diesmal mit Texten von Franz Schuh, Isolde Charim, Milena Michiko Flasar, Victor Martinovich, Stefan Hertmans und Mikael Torfason, Szenen und Kompositionen von den Strottern, Golnar Shahyar & Mahan Mirarab, Martin Eberle & Martin Ptak, Lukas Lauermann & Emily Stewart und Manaho Shimokawa & Matthias Loibner sowie Trickfilmen der Künstlerin Shadab Shayegan und des Pianisten Benny Omerzell.

Es gibt noch Restkarten!

Alle bereits gebuchten Karten für GANYMED IN POWER behalten ihre Gültigkeit, und es wurde allen Karteninhaber*innen bereits ein Ersatztermin für den Sommer 2021 angeboten. Zudem gibt es für (fast) alle Termine im Juli und August noch Restkarten – online oder an der Museumskassa.

Für alle, die zu keiner der Vorstellungen im Sommer kommen können, gibt es noch zwei späte Herbstvorstellungen am 24. und 27. November. Karteninhaber*innen dieser zwei Daten können aber natürlich auch in den Sommer umbuchen, da der kommende Herbst mit einer gewissen Planungsunsicherheit einhergeht. Für Rückfragen bezüglich Umbuchungen wenden Sie sich bitte an ganymed@khm.at.

Alle Informationen, Termine & Ticket-Vorverkauf auf: https://ganymed.khm.at/

Presseunterlagen auf: https://press.khm.at/pr/khm/ganymed-in-power/

GANYMED im Herbst auch in Russland

Anlässlich des Jahres für Literatur und Theater und gefördert vom Bundesministerium für Kunst und Kultur (bmkoes) findet GANYMED diesen Herbst unter dem Titel FLORA in der Eremitage in St. Petersburg statt. Mit einem Staraufgebot an russischen Künstler*innen inszenieren Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf das Wiener Erfolgsformat erstmals in Russland. Alle Informationen zu FLORA finden sich auf der eigens gestalteten Website: https://flora.hermitagemuseum.org/en/ (in Englisch und Russisch)

Rückfragen & Kontakt:

KHM-Museumsverband
Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Kommunikation
+43 1 525 24 – 4021
info.pr@khm.at
www.khm.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.