Jinzhong, China (ots/PRNewswire) Vor kurzem gab Jinneng Clean Energy Technology Ltd. (Jinergy) bekannt, dass das Unternehmen halbgeschnittene HJT-Solarmodule (Heterojunction) in der Größe M6 (166 mm) an den ostasiatischen und europäischen Markt liefert. Das M6-Wafer-HJT-Modul von Jinergy erhielt im vergangenen Dezember das TÜV NORD-Zertifikat.

Mit den eindeutigen Vorteilen wie weniger und einfachere Prozesse, kein LID/PID, niedriger Temperaturkoeffizient, ist HJT die vielversprechendste Technologie, um die LCOE von PV-Kraftwerken effektiv zu senken. Da die HJT-Technologie immer ausgereifter wird, sind immer mehr Endverbraucher, insbesondere in Japan, Südkorea und Europa, bereit, HJT-Module zu wählen, wenn sie in Aufdach- oder Freiflächen-Solaranlagen investieren.

Am 17. März wurde Dr. Liyou Yang, General Manager von Jinergy, eingeladen, auf der von Solar media organisierten PV Heterojunction Tech Conference zu sprechen. In seinem Vortrag mit dem Titel Fortschritte in der HJT-Massenproduktion bei Jinergy verrät Dr. Yang, dass das neueste HJT-Modul, das Jinergy anbietet, sowohl die M6-Wafer-, MBB- als auch die Half-Cut-Technologie einsetzt. Nach Angaben von Jinergy hat der durchschnittliche Wirkungsgrad der HJT-Zelle in der Massenproduktion 24,3 % erreicht, während der Wirkungsgrad der Champion-Zelle in der Massenproduktion 24,7 % erreicht hat.

Durch das bifaciale Design erzeugt das Modul auch auf der Rückseite Strom, was die Stromerzeugung in verschiedenen Anwendungen um 10 % bis 35 % erhöht, z. B. auf Wiesen, Betonböden, Schneefeldern und reflektierenden Tüchern. “Wir bieten 120- und 144-zellige HJT-Module an, die sowohl auf den Haushalts- als auch auf den Versorgungsmarkt abzielen”, so Dr. Yang. Die Module sind mit den gängigen Containern und Trackern kompatibel, so dass sie leicht übertragen und installiert werden können. Darüber hinaus sind die elektrischen Parameter der Module mit den gängigen Zentral- und String-Wechselrichtern kompatibel, wodurch zusätzliche Kosten auf der Anlagenseite vermieden werden.

“Wir freuen uns, dass sich immer mehr Kunden und Investoren für das HJT Modul entscheiden. Wir sind zuversichtlich, die Kostenlücke zwischen PERC und HJT zu verkleinern und werden weiterhin in Forschung und Entwicklung für Spitzentechnologien investieren und mit den fortschrittlichsten und zuverlässigsten Produkten zum globalen Markt für erneuerbare Energien beitragen”, schloss Dr. Yang.

Informationen zu Jinergy

Jinergy ist ein führender PV-Hersteller und Anbieter sauberer Energie, der zur Jinneng Holding Group gehört, einem staatlichen Energieriesen in China. Der Kernstrategie der Technologie-Iterationen folgend, hat Jinergy die Massenproduktion von Poly C-Si, PERC Mono C-Si und HJT-Modulen realisiert. Bis Ende 2020 hat Jinergy über 6,5 GW Solarmodule in fast 30 Länder geliefert.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/490476/JINERGY_Logo.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Yvonne Wang
marketing@jinergy.com
+86 354 3108385



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.