Wien (OTS/RK) Der Verein „Freunde der Kammermusik“ hat für sein letztes Konzert in der Saison 2016 ein wirklich ausführliches Motto fixiert: „So beenden wird das Jahr: besinnlich und auch mit Humor. So begrüßen wir das neue, denn es steht schon vor dem Tor“. Am Mittwoch, 14. Dezember, ertönen bei einem Musik-Abend im Festsaal im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) ausgewählte Werke der Tonsetzer Juon, Polgar, Satie, Bach, Chopin und Liszt. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Museum sind willkommen. Mehr Informationen: Telefon 403 64 15 (Museumsleiterin: Maria Ettl).

Fünf Bläser spielen „Wenn das der arme Schubert wüsste!“

Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen unter anderem eine Rhapsodie, eine Fantasie, ein „Unappetitlicher Choral“ und das Bläser-Stück „Wenn das der arme Schubert wüsste!“. Mitwirkende sind Hikaru Kumagai (Klarinette), Heinz Egger (Viola), Irmgard Aschenbrenner (Klavier), Claudia Schiske (Flöte), Helga Schrödl (Oboe), Karlheinz Schrödl (Klarinette), Margo Reinwein (Horn), Katharine Mandl (Fagott), Sylvia Peyfuss (Sopran), Ursula Ziegelbauer (Klavier), Sandra Gleixner (Violine), Rie Capek-Suzuki (Klavier) und Vedrana Kovac (Klavier). Auskünfte über vielfältige Kultur-Termine im Josefstädter Bezirksmuseum sind bei den ehrenamtlich tätigen Bezirkshistorikern via E-Mail zu erfragen: bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.