Spannendes Programm für die ganze Familie!

Wien (OTS/RK) Das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, bietet den ganzen Sommer über ein spannendes Programm für die ganze Familie an. Beide Standorte des Museums sind mit einer Klimaanlage ausgestattet und somit ideal für Abkühlung an heißen Tagen. Als Extra-Erfrischung können sich Besucher*innen im Café Eskeles zum Beispiel ein Glas Limonana (israelische Minz-Zitronen-Limonade) genehmigen.

„Im Jüdischen Museum Wien können die Besucher*innen den ganzen Sommer lang Kunst und Kultur auf höchstem Niveau erleben – und das bei angenehm kühlen Temperaturen“, so Wien Holding-Geschäftsführer Kurt Gollowitzer.

Unsere Stadt – für die ganze Mischpoche

An allen Sonntagen im August wird im Jüdischen Museum Wien in der Dorotheergasse 11 von 14.00 bis 16.00 Uhr ein Programm für Kinder und Familien angeboten. Es ist so vielfältig, spannend, lustig, bunt, überraschend, kreativ und cool wie die (jungen) Gäste, denn sie entscheiden, was geboten wird. Sie können Hebräisch lernen, berühmte Jüdinnen und Juden kennenlernen, Objekte zu den jüdischen Feiertagen entdecken, ein koscheres Restaurant gründen, jüdische Märchen und Kinderbücher lesen. Das alles wird kombiniert mit lustigen Spielen, Theater, Kunst, Fotografie und Objekt-Design: Vom Schabbat-Tisch zur Schneekugel und vom Glücksbringer zur eigenen Ausstellung!

Freier Eintritt für Kinder, Regulärer Eintritt für Erwachsene, Materialkostenbeitrag 3 Euro pro Kind. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31 – 1537 u. – 1538 oder per E-Mail unter tours@jmw.at. Maximal können neun Kinder teilnehmen. Erwachsene haben die Möglichkeit, während des Kinderprogramms Museum und Ausstellungen individuell zu erkunden. Es gelten die 3Gs, Abstands- und Hygieneregeln sowie Maskenpflicht.

Von Haus zu Haus – mit Polaroids

Während einer spannenden Rallye zwischen den Adressen des Jüdischen Museums Wien im ersten Bezirk können junge Entdecker*innen beim Spazierengehen auf jüdische Geschichte(n) stoßen. Unterwegs machen die Kinder mit Polaroid-Kameras coole Fotos von sich selbst und von kleinen Details. Im Museums-Atelier wird dann eine Stadtplan-Collage gestaltet. Details inklusive – Wien aus der Nähe! Das Programm findet am 16., 18. oder 20. August um jeweils 10.30 Uhr statt, beginnt im Museum Judenplatz (Judenplatz 8) und endet im Museum Dorotheergasse (Dorotheergasse 11).

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31 – 1537 u. – 1538 oder per E-Mail unter tours@jmw.at. Auf Grund der derzeit gültigen Corona-Bestimmungen können an diesem Programm max. 16 Kinder teilnehmen.

Unsere Stadt!-Führungen im August

Im Rahmen einer kostenlosen deutschsprachigen Führung können die Teilnehmer*innen ihre Stadt aus einer jüdischen Perspektive wahrnehmen. Die Führungen finden immer sonntags um 15.00 Uhr statt und sind für Besucher*innen mit gültigem Ausstellungsticket oder Jahreskarte kostenlos.

Am Sonntag, 29. August wird stattdessen die Führung „Unsere Stadt! – musikalisch“ angeboten. Hier wird den Besucher*innen ein musikalisch-historischer Rundgang durch die Wiener jüdische Musikgeschichte präsentiert. Von Klezmer bis Kabarett, von Kunst zu Kitsch und von Kantoren zu Komponisten reicht das Spektrum und das Archiv hält sogar Autogrammkarten bereit. Von wem – das wird im Rahmen der Führung preisgegeben.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31 – 1537 u. – 1538 oder per E-Mail unter tours@jmw.at. Es gelten die 3Gs, Abstands- und Hygieneregeln sowie Maskenpflicht.

Jedermanns Juden. 100 Jahre Salzburger Festspiele

Am Sonntag, 29. August um 16.30 Uhr wird den Besucher*innen die aktuelle Wechselausstellung im Jüdischen Museum vorgestellt: „Jedermanns Juden. 100 Jahre Salzburger Festspiele“. Im Zentrum der Ausstellung stehen einige noch nie gezeigte Objekte aus dem Nachlass von Max Reinhardt und vielfältige Kunstwerke, die den Aufstieg der Festspiele bis heute, aber auch die Lebenswege, Karrieren und Fluchtwege zahlreicher jüdischer Protagonist*innen wie Max Reinhardt, Bruno Walter und Berta Zuckerkandl nachzeichnen. Die Führung ist für Besucher*innen mit gültigem Ausstellungsticket oder Jahreskarte kostenlos.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31 – 1537 u. – 1538 oder per E-Mail unter tours@jmw.at. Es gelten die 3Gs, Abstands- und Hygieneregeln sowie Maskenpflicht.

A gute Kasche

Der jiddische Begriff „Kasche“ bedeutet Frage. Und Fragen sind die besseren Antworten! Alles, was die Besucher*innen schon immer wissen wollten und noch nie gefragt haben, hat im Jüdischen Museum Wien Platz. Jeden Sonntag im August um 11.00 Uhr steht das Vermittlungsteam im Museum Judenplatz zur Verfügung, um alle Fragen zu den aktuellen Ausstellungen, zu bestimmten Objekten, zu den historischen Protagonist*innen – zu jüdischer Kultur, Geschichte und Gegenwart in Wien und der Welt zu beantworten.

Pressefotos:

Das Foto zur Aussendung ist im Presse-Bereich der Wien Holding unter www.wienholding.at/Presse/Presseaussendungen abrufbar. Honorarfreier Abdruck im Zuge der Berichterstattung unter Nennung des Copyrights.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Hirschmann
Wien Holding – Corporate Communications
Tel.: 01 408 25 69 – 13
E-Mail: a.hirschmann@wienholding.at
www.wienholding.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.