Generationenwechsel an der Spitze der liberalen Jugendbewegung – mit Anna Stürgkh ist erstmals eine Frau JUNOS-Bundesvorsitzende.

Wien (OTS) Am ersten Tag ihres 21. Bundeskongresses in Wien haben die JUNOS – Junge Liberale NEOS – einen neuen Bundesvorstand gewählt und dabei einen Generationenwechsel durchgeführt. Nach der Verabschiedung von NAbg. Douglas Hoyos als Bundesvorsitzenden wurde Anna Stürgkh (25) mit 98,17% als neue Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen NEOS gewählt. Neben der Wienerin wurden Paul Pfahl (23) als Stellvertretender Bundesvorsitzender und Julia Deutsch (25) als Generalsekretärin gewählt.

Weitere Mitglieder des Bundesvorstands sind Peter Berry (28), Elma Jusic (23), Daniel Undeutsch (21), Bastian De Monte (26) und Jan-Gabriel Ritter (18).

Die neu gewählte Bundesvorsitzende Stürgkh dankt ihrem Vorgänger und betont in ihrem Antrittsstatement die Wichtigkeit des Einsatzes für liberale Politik: “Wir dürfen unsere Zukunft nicht einer Politik überlassen, die nur an ihrem eigenen Machterhalt interessiert ist. Angriffe auf unsere liberalen Grundwerte, egal ob von links oder rechts, werden wir lautstark kritisieren. Noch lauter werden wir JUNOS aber mit unseren Vorschlägen für eine freiere Gesellschaft sein.“

Heute werden im Rahmen des Bundeskongresses diverse Anträge diskutiert. Unter anderem der Leitantrag des Bundesvorstands „Freiheit erkennen“, der sich gegen überbordende Überwachungsmaßnahmen, wie die generelle Gesichtserkennung im öffentlichen Raum ausspricht.

JUNOS sind die liberale Jugendorganisation Österreichs und offizielle Jugendorganisation von NEOS.

Rückfragen & Kontakt:

JUNOS – Junge liberale NEOS
www.junos.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.