Wien (OTS) Tief betroffen zeigt sich Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler am Samstag über das plötzliche Ableben des stellvertretenden Direktors des Bundeskriminalamts, Gerhard Lang: „Gerhard Lang hat sein Leben der Sicherheit der Menschen in unserem Land gewidmet. Als innovativer Kopf hat er in all seinen beruflichen Stationen wichtige Projekte in unterschiedlichen Bereichen der Polizei vorangetrieben. Ich bin sehr dankbar, ihn in meiner Zeit als Staatssekretärin im Innenministerium kennengelernt zu haben. Als operativer Leiter der Task Force „Gewalt gegen Frauen“ leistete er einen erheblichen Anteil daran, mit dem 3. Gewaltschutz-Gesetz die Sicherheit von Frauen in Österreich zu verbessern.“

„Mit Gerhard Lang verlieren wir nicht nur einen herausragenden und engagierten Exekutivbeamten, sondern auch einen herzlichen und lebensfrohen Menschen, dessen Gesellschaft jeder zu schätzen wusste. In Gedanken bin ich in diesen schweren Stunden bei seiner Familie und seinen Freunden“, so Edtstadler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Viktor Niedermayr
Presse & Kommunikation der Bundesministerin
+43 1 53 115 –
viktor.niedermayr@bka.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.