„Cornwall – Das Land der Rosamunde Pilcher“ in ORF 2

Wien (OTS) Atemberaubende Steilküsten, herrliche Strände, verträumte Cottages und paradiesische Gärten – das ist die typische Rosamunde-Pilcher-Landschaft in Cornwall. Hier wurden die Filme der 2019 verstorbenen Autorin gedreht. Karl Ploberger begibt sich am Dienstag, dem 6. September 2022, um 20.15 Uhr in ORF 2 in „Das Paradies in der Ferne: Cornwall – Das Land der Rosamunde Pilcher“ auf eine Entdeckungsreise zu den Gartenparadiesen und den schönsten Schauplätzen in der südwestlichsten englischen Grafschaft. Für die Fans der TV-Reihe steht am Mittwoch, dem 7. September, um 20.15 Uhr in ORF 2 mit „Liebe und andere Schätze“ eine neue Romanze nach einer Kurzgeschichte der Erfolgsautorin als ORF-Premiere auf dem Programm.

Trebah Garden: Karl Plobergers erstes Ziel ist der berühmte Trebah-Garten, ein Schluchtengarten direkt am Meer. Er zählt zu den schönsten Gärten der Welt. In opulenter Fülle bilden Palmen, Baumfarne und viele andere exotische Pflanzen ein scheinbar undurchdringliches Grün. Ein Highlight ist das Tal der Hortensien. Mehr als 50 Jahre sind die beliebten Sommerblüher schon alt. Dazwischen thronen die mächtigen Blätter des für die Gegend typischen Mammutblatts.

St. Ives: Weißer Sandstrand, türkisblaues Meer, Palmen und Blumen – im Herzen Cornwalls liegt ein kleines Paradies: das Künstlerstädtchen St. Ives. Hier ist Karl Ploberger nun mitten in der persönlichen Lebenswelt von Rosamunde Pilcher angekommen, denn hier ist die Schriftstellerin aufgewachsen. In ihren Büchern beschreibt sie St. Ives als das fiktive Fischerstädtchen „Porthkerris“. Es diente auch als Kulisse in der Verfilmung ihres erfolgreichsten Buches „Die Muschelsucher“, mit dem ihr der Durchbruch gelang.

Crugsillick Manor Garten: Romantisch und mit Liebe fürs Detail gestaltet – so zeigt sich ein echter Geheimtipp: der Crugsillick-Manor-Garten. Er liegt in der Nähe von Cornwalls Hauptstadt Truro. Alison Agnew hat gemeinsam mit ihrem Mann diesen Garten entworfen, der enorm viel zu bieten hat: gemischte Blumenbeete in kräftigen Farben, getrimmte Formgehölze, schöne Blickachsen, einen malerischen Teich mit einer ganz speziellen Form und ein silbernes Beet mit einer schönen Geschichte.

Trewidden Garden: Berühmt ist der Trewidden-Garten für seinen Wald aus Baumfarnen, die 1898 aus Australien importiert wurden und mittlerweile eine stattliche Größe erreicht haben. Eine Anlage mit besonderem Charme, vor allem die Wasserquelle rund um die Walflossen-Skulptur ist ein Ruhe- und Kraftplatz. Die majestätischen Magnolien gehören zu den größten Exemplaren in Cornwall. Außerdem ist der Trewidden-Garten ein beliebter Drehort für die Rosamunde-Pilcher-Filme.

Prideaux Place: Das imposante Herrenhaus erhebt sich inmitten eines 16 Hektar großen Parks. Dieser Ort ist so etwas wie eine Pilgerstätte für Rosamunde-Pilcher-Fans, denn hier wurden mehr als 20 Filme gedreht. Karl Ploberger wird von den Besitzer/innen Elisabeth und Peter Prideaux-Prune empfangen, die mit einigen Anekdoten aufwarten können.

Pinetum Garden: In den Pinetum-Gärten springt Karl Ploberger einmal mehr die unglaubliche Vielfalt der Gartenkunst in Cornwall ins Auge. Eine perfekte Kombination aus englischer Gartengestaltung mit asiatischen Einflüssen. Vor mehr als 40 Jahren wurde dieser Garten angelegt. Heute besitzt er mit mehr als 6.000 Pflanzenarten die größten Pflanzensammlung Cornwalls.

The Lost Gardens of Heligan: Heligan ist eine der bekanntesten Gartenanlagen Englands. Obst- und Gemüsegärten wie aus viktorianischer Zeit sowie einen italienischen Garten findet man hier ebenso wie eine japanische Ecke. Berühmt ist Heligan für die erfolgreiche Kultivierung von Ananas-Pflanzen mit einer speziellen Methode aus Pferdemist. Die ersten Früchte waren ein Geschenk an die königliche Familie.

Lamorran House Gardens: In St. Mawes auf der Halbinsel Roseland besucht Karl Ploberger den Lamorran-House-Garten. Die Lage ist ein Geschenk der Natur. Von diesem Hangarten aus eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick auf das Meer. Angelegt von der gebürtigen Italienerin Maria Antoinetta Dudley-Cooke und ihrem Mann Robert, wachsen hier Palmen, Agaven, Yuccas und vieles mehr, mitten in Cornwall.

Noch mehr Gartenfreude mit Karl Ploberger im ORF

Der Biogärtner der Nation startet am Sonntag, dem 4. September 2022, um 17.30 Uhr in ORF 2 mit neuen Ausgaben von „Natur im Garten“ in den Herbst. Karl Ploberger meldet sich dabei aus der „Natur im Garten“-Erlebniswelt auf der „Garten Tulln“ und macht dem Publikum mit vielen spannenden Garten-Rubriken Lust aufs eigene „Garteln“ und Gestalten. Neu dabei ist, dass Karl Ploberger Gartenrepräsentantinnen und -repräsentanten von Österreichs schönsten Schlossgärten und historischen Parkanlagen zum Interview empfängt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.