Blümel ignoriert Wunsch der WienerInnen nach sicherer Energieversorgung

Wien (OTS/SK) „Alter Wein in neuen Schläuchen!“ fasst SPÖ-Energiesprecher Wolfgang Katzian die aktuellen Privatisierungsfantasien von ÖVP-Blümel in der heutigen Ausgabe des „Kurier“ zusammen. Mit diesen Ideen sollen lediglich die Wirtschaftsinteressen einiger weniger auf Kosten der Allgemeinheit bedient werden, so Katzian. ****

Tatsächlich haben sich erst unlängst im Rahmen einer Befragung, ob kommunale Unternehmen wie die Wien Energie vor Privatisierung geschützt werden sollen, 90 Prozent der Wiener Bevölkerung gegen die Privatisierung ausgesprochen. „Blümel ignoriert diesen Wunsch der Wienerinnen und Wiener nach einer sicheren Energieversorgung. Wir nehmen ihn ernst und werden uns weiterhin gegen eine Privatisierung wichtiger Dienstleistungen einsetzen!“

Über die Beweggründe der Partei, die sich gerne Wirtschaftskompetenz auf ihre Fahnen hefte, könne man nur mutmaßen, so Katzian abschließend: „Vielleicht befinden sich unter den potenziellen ÖVP-Großspendern ja auch interessierte strategische Investoren.“ (Schluss) ew/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.