Linz (OTS) Einen Erfolg vermeldet KEBA mit 40.000 verkauften Stromladestationen. „Das bestätigt den Erfolg des KEBA-Forschungsprogrammes“, so Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender KEBA AG. „KEBA zählt in diesem Bereich zu den Top-Anbietern und hat einen Marktanteil von rund 20%. Prognosen gehen davon aus, dass 2025 ca. 25% aller verkauften Autos Elektroautos und Plug-In Hybride sein werden. Die Elektromobilität entwickelt sich von einer Nische zu einem validen Markt.“

Die KEBA Gruppe mit Hauptsitz in Linz erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (April 2016 – März 2017) einen Umsatz von 193 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Umsatz um 6,7% gestiegen. Bezogen auf die letzten fünf Jahre, beträgt das durchschnittliche jährliche Wachstum der KEBA Gruppe 8,3 % (CAGR).

Gesamter Pressetext und weitere Fotos auf http://pressecenter.reichlundpartner.com/News.aspx?menueid=2346

Weitere Bilder in der APA-Fotoservice Galerie 

Rückfragen & Kontakt:

Michael Obermeyr
Reichl und Partner PR Gesellschaft mbH
Tel.: +43 (0) 732 666 222-0
eMail: michael.obermeyr@reichlundpartner.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.