Das Festival lädt bei freiem Eintritt ins brut nordwest

Wien (OTS) In ihrer zweiten Festivalphase beleben die Wiener Festwochen im neuen Format MITTEN das brut nordwest mit Keynotes, Performances, Musik und einem Labor zum Festival der Zukunft.

An vier aufeinanderfolgenden Abenden, entfesseln hochkarätige Denker*innen unterschiedlichster Disziplinen in inspirierenden Keynotes die Vorstellungskraft. Auf Einladung der Festwochen lassen Thomas Hirschhorn, Silvia Bottiroli, Mi You sowie Philippe Parreno zusammen mit Andrea Lissoni die Zuhörer*innenschaft in ihre künstlerischen, kuratorischen und akademischen Praxen eintauchen. Anschließend zeigen lokale Performancekünstler*innen neue Arbeiten und das Regenorchester XVI des österreichischen Trompeters Franz Hautzinger präsentiert mit viel Drive und Verve seine Palette an frischen Sounds.
Von 8. bis 11. September, täglich ab 20 Uhr bei freiem Eintritt.

Allen, die sich für das Festival der Zukunft interessieren, bietet das Festivallabor Predictably Unpredictable ein reichhaltiges Programm. An vier Tagen wird das brut nordwest zur kollektiven Denkfabrik mit Lectures, Diskussionen, performativen Beiträgen und Audiowalks. Dabei treffen Forscher*innen, Studierende von sechs Universitäten und das Publikum zusammen und entwickeln gemeinsam Visionen.
Von 9. bis 12. September, täglich ab 13 Uhr bei freiem Eintritt.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Festwochen GesmbH
Anne Zimmermann
Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 58922 330
a.zimmermann@festwochen.at
www.festwochen.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.