Kfz-Versicherung in Deutschland

Die Kfz-Versicherung ist ein obligatorisches Dokument für den Fahrzeughalter, eine Garantie gegen unvorhergesehene Situationen. Für die Kfz-Zulassung ist eine Kfz-Versicherung in Deutschland erforderlich. Ohne den Versicherungsvertrag kann der Eigentümer kein Dokumentationspaket ausstellen. Diese Frage wird ernst und verantwortungsbewusst reguliert. Versicherungen haben ein System entwickelt, mit dem den Autobesitzern Optionen auf verschiedenen Ebenen geboten werden.

Die Kfz-Versicherung wird durch drei Arten dargestellt:

  • Haftpflichtversicherung;
  • Teilkasko – durchschnittliche (oder teilweise) Kfz-Versicherung;
  • Vollkasko – volle freiwillige Autoversicherung.

Haftpflichtversicherung: Merkmale

OSAGO wird für zwei Kategorien angeboten: für die Anfänger und für die erfahrenen Fahrer. Die Versicherungskosten pro Monat und Jahr hängen von der Kategorie ab.

Vorläufige Preise: von 150 bis 1000€, abhängig von der Auswahl und den Parametern des Autos. Beiträge werden einmal jährlich, halbjährlich, vierteljährlich oder monatlich gezahlt. Gleichzeitig sind Monatsgebühren teurer als für ein Jahr. Der Preis wird auch von der ausgewählten Firma beeinflusst. Der OSAGO-Rechner hilft bei der Berechnung des genauen Betrags, der bei der Beantragung für jede Beförderungsklasse zu zahlen ist. Diese Geldsummen werden aber für Sie egal sein, wenn Sie onlinecasinosat.com besuchen und Geld einfach während des Zockens gewinnen.

Teilversicherung

Die Teilkasko-Versicherung wird in der Lage sein, die Kosten für Versicherungsereignisse wie Naturkatastrophen, Glasscherben, Feuer und Kollisionen mit Wildtieren zu decken. Es ist 100% und hängt nicht von der Anzahl störungsfreier Fahrjahre ab.

Vollkasko als Vollversicherungspaket

Diese Art gehört zum klassischen Rumpf, der alles abdeckt. Das Paket ergänzt die Durchschnittsversicherung um solche Punkte: Sie entschädigen den Schaden, auch wenn Sie oder ein anderer Fahrer, der das versicherte Auto fährt, schuldig sind und auch die Kosten übernehmen, wenn das Auto von einer unbekannten Person beschädigt wurde.

Autowartungskosten in Deutschland

Für ein Auto mit einer Motorleistung von 1,8 und 140 PS muss ein Anfänger (Erfahrung von nicht mehr als 5 Jahren) im Durchschnitt etwa 120 € pro Monat zahlen. Bei einer Motorgröße von 1,6 ist die Versicherung günstiger – 80 € pro Monat. Die jährlichen Versicherungskosten betragen ab 960 € pro Motor 1,6.

Jährliche Steuer auf das Auto. Diese Steuer ist abhängig vom Alter des Fahrzeugs, der Verschmutzung (wie stark die Umwelt belastet), der Kraftstoffart (Diesel, Benzin, Gas, Elektro, Hybrid), dem Volumen und der Motorleistung. Für ein Benzinauto (10 Jahre) mit einer Leistung von 140 PS und einer Motorleistung von 1,8 wird die jährliche Steuer zwischen 270 und 300 € pro Jahr betragen. Mit einem Motor von 1,6 – 150-180 € pro Jahr.

Kraftstoff und Wartung

In Deutschland ist das Benzin teuer. Ab Mai 2017 kostet 1 Liter 1,32 €. Der durchschnittliche deutsche Fahrer gibt 150-200 € pro Monat für Benzin aus.

Solche Ausgabenpositionen wie Waschen, Reparieren, Parken, Austausch von Verbrauchsmaterialien und Ölen ist schwer zu berechnen, da sie von der jeweiligen Marke abhängen. Die Lebensdauer von Verbrauchsmaterialien ist hier höher, da in Deutschland gute Autobahnen sind.

So, unabhängig davon, was für Auto Sie kaufen – ein neues oder ein gebrauchtes – müssen Sie die Kosten für Versicherung und Fahrzeugwartung berücksichtigen. Bei all Fragen in Bezug auf den Kauf eines Autos können Sie sich an uns wenden und wir werden Sie gerne beraten!