Wien (OTS) Sabine Haag, Generaldirektorin des KHM-Museumsverbands, wurden vergangenen Dienstag vom französischen Botschafter Gilles Pécout die Insignien eines Ritters im Orden der Ehrenlegion verliehen. Die Ehrenlegion ist die ranghöchste Auszeichnung Frankreichs.

Generaldirektorin Haag erhielt den Orden in Anerkennung der guten Beziehungen, die der KHM-Museumsverband mit der Republik Frankreich seit vielen Jahren pflegt. Sie wurde vom französischen Botschafter für ihr künstlerisches Engagement und für die erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit mit französischen Museen und Kunstexpert*innen bedankt.

„Mit großer Freude nehme ich diese hohe französische Auszeichnung entgegen“, so Sabine Haag in ihrer Dankesrede. „Sie gilt natürlich auch der Institution, der ich als Generaldirektorin seit Anfang 2009 vorstehen darf. Der KHM-Museumsverband ist seit jeher mit den großen kulturellen Institutionen Frankreichs aufs das Engste verbunden. Es besteht seit jeher ein intensiver Leihverkehr mit französischen Museen und ein reger wissenschaftlicher Austausch unter unseren Kollegen und Kolleginnen, wie etwa auch zuletzt bei der großen Tizian-Ausstellung.“

Sabine Haag ist als Präsidentin der österreichischen UNESCO-Kommission auch mit Fragen des Weltkulturerbes befasst, die in Zeiten vielfacher globaler Bedrohungen aktueller und drängender sind denn je.

Rückfragen & Kontakt:

KHM-Museumsverband
Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Kommunikation
+43 1 525 24 – 4021
info.pr@khm.at
www.khm.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.