Katharina Stemberger und Daniel Gawlowski ermitteln in 13 grenzübergreifenden Fällen in neuer ORF/ZDF-Krimiserie

Wien (OTS) Modern, international, voller Tatendrang und mit jeder Menge kriminalistischem Spürsinn – so präsentiert sich das neueste Team der ORF/ZDF-„Soko“-Familie, das seit Dienstag, dem 18. Mai 2021, in Linz und Umgebung erstmals vor der Kamera steht. In 13 Fällen ermitteln Katharina Stemberger (als erfahrene und resolute Chefinspektorin Johanna „Joe“ Haizinger) und Daniel Gawlowski (als ruhiger und bedachter Kriminalhauptkommissar Ben Halberg) in der modern-urbanen oberösterreichischen Hauptstadt. Verstärkt wird das Duo von Anna Hausburg (als junger Chefin und Kriminalhauptkommissarin Nele Oldendorf), Damyan Andreev (als aufgewecktem Kommissariats-Assistenten Aleks Malenov) und Alexander Pschill (als gewissenhaftem Gerichtsmediziner Richard „Richie“ Vitek).

Vor der Kamera stehen auch die in Oberösterreich aufgewachsene Miriam Hie (als Yara Nejem, Facility-Managerin und heimliche Chefin des Kommissariats) sowie die Linzerin Paula Hainberger (als Bens Tochter Emilia Ertl). Die „Soko Linz“ wird als Polizeikooperationszentrum geführt, das im Dreiländereck Österreich, Deutschland und Tschechien zum Einsatz kommt und auch personell auf die österreichisch-deutsche Freundschaft setzt. Hauptdrehort ist die ehemalige Tabakfabrik in Linz, der Hotspot von Start-up-Szene und jungen Unternehmen. Regie bei der ersten Staffel der neuen ORF/ZDF-Krimiserie, die voraussichtlich 2022 in ORF 1 an den Start geht, führen Markus Engel, Martin Kinkel und Claudia Jüptner-Jonstorff nach Drehbüchern von Alrun Fichtenbauer, Harald Haller, Ralph Werner, Hermann Schmid, Thomas Weingartner und Stefan Hafner, Nicola Dörper, Hubert Eckert sowie Jeanet Pfitzer, Frank Koopmann und Roland Heep.

ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „Neues Kapitel der „Soko“-Familie“

„Mit Linz eröffnen wir ein neues, modernes und grenzüberschreitendes Kapitel der ,Soko‘-Familie – mit einem klugen, charmanten und eigenwilligen Ermittler/innen-Team, rund um Katharina Stemberger und Daniel Gawlowski, das sowohl beim österreichischen als auch beim deutschen Publikum für Hochspannung sorgen wird. Möge sich die österreichisch-deutsche Freundschaft sowohl im Polizeikooperationszentrum als auch am Set vor und hinter der Kamera fortsetzen. Ich wünsche dem höchst professionellen Team von Gebhardt Productions, der ORF- und ZDF-Redaktion sowie dem gesamten Cast gutes Gelingen!“

ORF-1-Channelmanagerin Mag. Lisa Totzauer: „Spannende Fälle, die in dieser einzigartigen Region in Szene gesetzt werden“

„Die ,Soko Linz‘ hat ihre Ermittlungen aufgenommen und geht ab sofort für das TV-Publikum auf Verbrecherjagd in Oberösterreich. Ich freue mich auf viele spannende Fälle, die in dieser einzigartigen Region in Szene gesetzt werden, und wünsche dem Team rund um Katharina Stemberger und Daniel Gawlowski gutes Gelingen für die Dreharbeiten.“

ORF-Fernsehfilmchefin Mag. Katharina Schenk: „Neue Wege“

„Mit der ,Soko‘ als Polizeikooperationszentrum beschreiten wir inhaltlich und regional neue Wege. Linz als Stadt der Brüche ist für ein österreichisch-deutsches Team aus Publikumslieblingen und Newcomer/innen die perfekte Kulisse. Ich wünsche Cast und Crew eine aufregende, erfolgreiche, aber vor allem sichere Zeit am Set der ,Soko Linz‘.“

Katharina Stemberger und Daniel Gawlowski über die neue „Soko“ in Linz

Katharina Stemberger über ihre Liebe zur oberösterreichischen Hauptstadt: „Ich bin ein ziemlich großer Linz-Fan: Linz mochte ich immer schon, es ist so echt und versucht nicht, etwas anderes zu sein. Linz ist zum einen irrsinnig vielseitig, und zum anderen auf angenehme Art und Weise schnörkellos. Ich sehe mich, die Rolle und die Geschichten dort und freue mich, dass diese neue ,Soko‘ in Linz verortet ist.“ Und auch Daniel Gawlowski freut sich darüber, die „Soko“ in Linz zu verstärken: „Die geografische Verortung von Linz im Dreiländereck Österreich, Deutschland, Tschechien wird thematisch immer wieder eine Rolle spielen als auch die außergewöhnlich vielschichtige Persönlichkeit der Stadt. In Linz treffen Tradition und Moderne, Handwerk und Hightech, jung und alt aufeinander wie in kaum einer anderen deutschsprachigen Stadt. Das wird sich natürlich maximal auf die Bildsprache und die Drehbücher auswirken.“

Ausblick auf die erste Staffel

Das österreichisch-deutsche Team des Polizeikooperationszentrums „Soko Linz“ ermittelt in 13 grenzübergreifenden Mordfällen: Von der aufstrebenden Linzer Technikbranche bis ins Obdachlosenmilieu, zwischen Zeugenschutzprogramm und Serienkillerfahndung. An vorderster Front immer mit dabei ist Chefinspektorin Johanna „Joe“ Haizinger (Katharina Stemberger), die sich mit ihrer langjährigen Erfahrung jedem Fall stellt, mit ihrer resoluten Art aber auch gerne aneckt – bei den Ermittlungen sowie im „Soko“-Team. Kriminalhauptkommissar Ben Halberg (Daniel Gawlowski) schafft es mit seinem psychologischen Geschick stets, die Ermittlungen voranzutreiben. Auf Trab hält den alleinerziehenden Vater seine Tochter Emilia (Paula Hainberger), die er auch schon mal am Kommissariat betreuen muss.

Die gebürtige Berlinerin Nele Oldendorf (Anna Hausburg) hat es trotz ihres jungen Alters bereits weit gebracht und sich mit viel Ehrgeiz die Chefinnenposition erarbeitet. Dennoch stellt sie die Teamführung immer wieder vor Herausforderungen, nicht zuletzt auch vor die, Joe und Ben in Zaum zu halten. Aleks Malenov (Damyan Andreev) ist die gute Seele der „Soko“ und kümmert sich um alle Recherchearbeiten. Aleks ist auf den ersten Blick zwar ein Sonnyboy, doch neben seinem Job bei der „Soko“ ist er vor allem mit einem beschäftigt: der Pflege seiner Schwester. Gerichtsmediziner Dr. Richie Vitek (Alexander Pschill) verrichtet stets gewissenhaft seine Arbeit. Allerdings muss er auch immer wieder als Therapeut wider Willen für das „Soko“-Team herhalten, wenn es wieder mal Reibereien gibt. Mittendrin ist außerdem Yara Nejem (Miriam Hie), die resche Facility-Managerin und geheime Chefin der „Soko“, bei der es auch schon mal dauern kann, bis die WCs repariert oder die Glühbirnen ausgetauscht sind. Aber auch von solchen kleinen Widrigkeiten lässt sich das „Soko“-Team in der Premierenstaffel nicht abhalten und klärt mit Geschick und Schmäh jedes Verbrechen auf.

„Soko Linz“ ist eine Koproduktion von ORF und ZDF, hergestellt von Gebhardt Productions mit Unterstützung vom Land Oberösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.