Barenboim zwischen West-Eastern Divan Orchestra und Wiener Philharmonikern, Weihnachtskonzerte aus Grafenegg, Paris, Amsterdam u. v. m.

Wien (OTS) Insgesamt acht hochkarätige Live-Konzerte aus Wien, Nürnberg, Dresden, Genf, Amsterdam und Paris bietet das neue ORF/Unitel-Streamingportal „fidelio“ (www.myfidelio.at) seinem Publikum im Dezember. Musikliebhaber erhalten damit exklusiven Zugang zu Klassikgenuss vom Feinsten – und das nur mit einem Ticket!

Den glanzvollen Klassikreigen eröffnet am kommenden Wochenende das Konzert für Menschenrechte des West-Eastern Divan Orchestra unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim aus Genf (10. Dezember). Bevor der Stardirigent eine Woche später das nächste – wie immer lange vorab ausverkaufte – Abonnementkonzert der Wiener Philharmoniker (18. Dezember) leitet, präsentiert „fidelio“ noch drei weitere Klassikereignisse live: Die Matinee der Wiener Symphoniker unter Ingo Metzmacher (11. Dezember) mit der Bratschistin Tabea Zimmermann, das von Matthew Halls dirigierte Weihnachtskonzert aus Grafenegg (11. Dezember) sowie ein festliches Blechblas-Konzert mit der britischen Trompetenspielerin Alison Balsom und dem Balsom Ensemble (13. Dezember) aus Nürnberg. Stimmungsvoll wird es außerdem mit dem Weihnachtskonzert des Orchestre de Paris (22. Dezember) mit Dirigent Daniel Harding und Starsolisten wie dem Bassbariton Matthias Goerne sowie am Christtag mit der traditionellen Kerstmatinee des Royal Concertgebouw Orchestra (25. Dezember) aus Amsterdam, mit Trevor Pinnock am Dirigentenpult. Den glanzvollen Abschluss der „fidelio“-Live-Events im Dezember macht das jährliche Silvesterkonzert aus Dresden (31. Dezember) mit der Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann.

Die acht Live-Konzerte im chronologischen Überblick:

Samstag, 10. Dezember, 18.30 Uhr:
„Human Rights Concert“
anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte live aus dem „Saal der Menschenrechte und der Allianz der Zivilisationen“ der Vereinten Nationen in Genf
Programm: Joseph Haydn: Cellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob VIIb:1; Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b
Mit: West-Eastern Divan Orchestra, Daniel Barenboim (Dirigent), Kian Soltani (Violoncello)

Sonntag, 11. Dezember, 11.00 Uhr:
Matinee der Wiener Symphoniker
Live aus dem Großen Saal des Wiener Konzerthauses
Programm: Michael Jarell: „Émergences-Résurgences“, Concerto pur alto et orchestre; Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4 Es-Dur „Romantische“ (2. Fassung 1878/80)
Mit: Ingo Metzmacher (Dirigent), Tabea Zimmermann (Viola), Barbara Rett (Präsentatorin)

Sonntag, 11. Dezember, 19.00 Uhr:
Weihnachtskonzert aus Grafenegg
Live aus dem Auditorium in Grafenegg
Programm: Georg Friedrich Händel: „Der Messias“, Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester
Mit: Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Matthew Halls (Dirigent), Sophie Karthäuser (Sopran), Roxana Constantinescu (Alt), Topi Lehtipuu (Tenor), Christopher Purves (Bass), Chorus Sine Nomine

Dienstag 13. Dezember, 20.00 Uhr:
„In dulci jubilo“ – Alison Balsom & The Balsom Ensemble
Live aus der Meistersingerhalle in Nürnberg
Programm: Festliche Werke für Blechbläser und Pauken von Arcangelo Corelli, Henry Purcell, Johann Sebastian Bach u. a.
Mit: Alison Balsom (Trompete) & The Balsom Ensemble

Sonntag, 18. Dezember, 11.00 Uhr:
Matinee der Wiener Philharmoniker (Abonnementkonzert)
Live aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins
Programm: Bedřich Smetana: „Mein Vaterland“ („Má vlast“) Mit: Daniel Barenboim (Dirigent)

Donnerstag, 22. Dezember, 20.30 Uhr:
Weihnachtskonzert des Orchestre de Paris
Live aus dem Grande Salle Pierre Boulez der Philharmonie de Paris Programm: Robert Schumann: „Das Paradies und die Peri“
Mit: Daniel Harding (Dirigent), Christiane Karg (Sopran), Kate Royal (Sopran), Gerhild Romberger (Mezzosopran), Andrew Staples (Tenor), Allan Clayton (Tenor), Matthias Goerne (Bassbariton)

Sonntag, 25. Dezember, 14.15 Uhr:
Kerstmatinee aus Amsterdam
Live aus dem Großen Saal des Concertgebouw
Programm: Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium
Mit: Royal Concertgebouw Orchestra, Trevor Pinnock (Dirigent), Marlis Petersen (Sopran), Ursula Eittinger (Alt), Daniel Behle (Tenor), Michael Nagy (Bass), Niederländischer Kammerchor

Freitag, 30. Dezember, 22.30 Uhr
Silvesterkonzert aus Dresden
Live-zeitversetzt aus der Semperoper
Programm: Emil Nikolaus von Reznicek: Ouvertüre zur Komischen Oper „Donna Diana“; Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26; Pjotr I. Tschaikowsky: „Romeo und Julia“, Fantasieouvertüre; Fritz Kreisler:
„Liebesleid“ für Violine und Orchester, „Schön Rosmarin“ für Violine und Orchester; Gioachino Rossini: Ouvertüre zur Oper „Guillaume Tell“ Mit: Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (Dirigent), Nikolaj Znaider (Violine)

„fidelio“ jederzeit und überall: Sieben Tage gratis testen, drei Abo-Varianten

Wer das Klassikportal „fidelio“ kennenlernen möchte, kann es unverbindlich sieben Tage lang gratis testen. Danach stehen interessierten Musikliebhabern drei Abonnement-Modelle (14,90 Euro monatlich, 41 Euro im Quartal oder 149 Euro pro Jahr) zur Verfügung. Ö1 Club-Mitglieder und „Die Presse“-Abonnenten erhalten 15 Prozent Ermäßigung.
Die audiovisuelle Streamingplattform bietet – aufgebaut auf vier Produktsäulen – hochkarätige Live-Events, eine umfangreiche Klassithek, einen redaktionell gestalteten 24-Stunden-Kanal und Experten-Editorials mit Hintergrundinfos zu Produktionen, Künstlerinnen und Künstlern, Klassikinstitutionen u. v. m. – jederzeit und auf allen Endgeräten abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

fidelio
(01) 87878 – DW 14703
presse@myfidelio.at
www.myfidelio.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.