Die bundesweite Radfahr-Aktion „Österreich radelt” geht erfolgreich ins dritte Jahr – auch heuer lautet das Motto wieder: „Jeder Kilometer zählt!“

Wien (OTS) Rund 19.000 ÖsterreicherInnen, mit mehr als 1.000 ArbeitgeberInnen, 400 Gemeinden, 150 Vereine und 50 Schulen waren 2020 bei „Österreich radelt“ mit dabei und sammelten 15 Millionen Radkilometer. Im Vergleich zu Autofahrten konnten dadurch mehr als 2.700 Tonnen CO2 vermieden werden. Seit 20. März bis 30. September 2021 können auch heuer wieder gemeinsam Rad-Kilometer gesammelt werdenn – im Alltag, in der Freizeit, auf Arbeits- und Schulwegen oder beim Sporteln.

„Schon jetzt fahren rund drei Millionen Österreicherinnen und Österreicher täglich oder mehrmals die Woche mit dem Fahrrad. Doch das Potential ist noch größer: rund die Hälfte aller Autofahrten ist kürzer als fünf Kilometer – das sind Strecken die gut mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können. Radfahren schützt unsere Umwelt und unser Klima, und hält uns gesund. Ich lade daher herzlich ein bei „Österreich radelt“ mitzumachen, weil ‚Jeder Kilometer zählt!‘. Und das Schöne ist, jede und jeder kann mitmachen, egal ob am Schulweg, mit der Fahrt in die Arbeit oder in der Freizeit“, sagt Klimaschutzministerin Gewessler zum Start von Österreich radelt 2021.

Für Unternehmen ist es mit der Steuerreform 2021 noch attraktiver, JobRäder für ihre MitarbeiterInnen auch zur Privatnutzung zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Anlass stellt der „Bosch eJobrad Test“ im Rahmen von „Österreich radelt“ in Kooperation mit Österreichs größter Fahrradmarke KTM von Mai bis September Elektrofahrräder für Betriebe zur Verfügung.

„Fahrrad und eBike spielen eine immer wichtigere Rolle für eine moderne individuelle Mobilität. Sie sind umweltfreundlich und tragen zu einem gesunden Lebensstil bei. Bosch eBike Systems arbeitet seit Jahren mit großem Enthusiasmus daran, die Mobilitätswende mitzugestalten. Mit Initiativen wie `Österreich radelt` oder JobRad können Politik und Industrie gemeinsam die Weichen für eine nötige Verkehrswende stellen und die Lebensqualität verbessern,“ bekräftigt Heidemarie Paul Marketingmanagerin von Bosch eBike Systems Österreich die Wichtigkeit.

Geschäftsführer Stefan Limbrunner von KTM Fahrrad betont: „In Zeiten der Wirtschaftskrise zeigt sich wie stark der nachhaltige Jobmotor Radverkehr ist. Die Fahrradwirtschaft sichert in Österreich mehr als 18.000 Arbeitsplätze. Als Leitbetrieb der österreichischen Fahrradwirtschaft unterstützt KTM Fahrrad mit Freude `Österreich radelt`, weil die Fahrradförderung für uns alle als Gesellschaft einen dreifachen Nutzen bringt: mehr Gesundheit, bessere Umwelt und krisenfeste Arbeitsplätze in Österreich.“

„Österreich radelt“
Die Radfahr-Aktion findet bundesweit statt und wird vom Klimaschutzministerium gemeinsam mit den Bundesländern durchgeführt und bietet von Bregenz bis Eisenstadt die Gelegenheit Radkilometer und Radtage online einzutragen. Auch Betriebe, Gemeinden, Vereine und Schulen können wie bisher aktiv mitmachen. Die erfolgreichsten Betriebe, Gemeinden, Vereine und Schulen sollen dann im Herbst als Bundessieger von Österreich radelt durch Kilmaschutzministerin Gewessler ausgezeichnet.
Im Mai wird es eine eigene Betriebs-Challenge für Arbeitswege geben. Für SchülerInnen gibt es die Spezialaktion „Österreich radelt zur Schule“ von 20. März bis 18. Juni. Die bundesweit beste Schule mit dem höchsten Anteil an aktiven RadlerInnen kann dabei einen Rad-Aktionstag gewinnen. Beim freundschaftlichen Wettbewerb mit anderen können viele spannende Preise gewonnen werden: Elektrofahrräder von KTM und Diamant, Falträder von Vello, Radreisen mit Nachtzug und hunderte weitere Sachpreise – vom ABUS Schloss über KOMPASS Karten bis zur SKS Pumpe. Unter dem Hashtag #anradeln können beim Start der Aktion alle die schon mehr als 50 Kilometer geradelt sind, gewinnen.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Florian Berger
Pressesprecher der Bundesministerin
01/71162-658010
florian.berger@bmk.gv.at
www.bmk.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.