Mit Wohnzimmertest kommt man ab 27. März in Schanigarten – Zweite Person muss Testergebnis aber “validieren”

Wien (OTS) Im Interview mit oe24.TV (Ausstrahlung heute 21 Uhr
bei FELLNER! LIVE) kündigt ÖVP-Tourismusministerin Elisabeth Köstinger an, dass die nun in den Apotheken gratis erhältlichen “Wohnzimmertests” auch als Eintrittstests für die Gastronomie gültig sein werden. Ab 27. März wird man demnach mit einem negativen Wohnzimmertest in den Schanigarten gehen dürfen.

Köstinger auf oe24.TV: “Wir haben uns mit dem Gesundheitsministerium darauf verständigt, dass es die rechtlichen Voraussetzungen zur Verfügung stellt, dass ein Reintesten mit den Wohnzimmertests in der Gastronomie möglich sein wird. Es wird aber eine zweite Person brauchen, die das validiert, dass es die Abstrichabnahme gegeben hat.”

Köstinger weiter: “Wir haben als einziges Land Europas die Möglichkeit geschaffen, fünf Tests pro Monat in den Apotheken abzuholen. Es soll in Zukunft auch die Möglichkeit geben, dass man durchaus mal spontan einen Test macht und dann beispielsweise ein Mittag- oder Abendessen gönnt.”

Auf die Frage, ob es eine Sperrstunde um 20 Uhr – also mit Beginn der Ausgangsbeschränkungen – für die Schanigärten geben wird, antwortet Köstinger auf oe24.TV: “Die konkreten Details sind noch in Ausarbeitung, aber es wird in diese Richtung gehen. Vor allem hat ja nur der Außenbereich geöffnet und wenn es finster und kälter wird, macht es ohnehin Sinn, das zu beenden. Aber in diese Richtung denken wir.”

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.