Gemeindebund und Kommunalkredit organisieren kommunale Denkfabrik von 2. bis 3. September

Wien (OTS) Kein Thema wird die kommenden Jahrzehnte so sehr prägen wie die Energiewende. Der Umstieg auf eine nachhaltige Energieversorgung ist das erklärte globale Ziel. Der Österreichische Gemeindebund und die Kommunalkredit werden am 2. und 3. September 2021 in Bad Aussee mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Branchen unter dem Motto “Ist die Energiewende machbar?” über Herausforderungen und Konsequenzen nachhaltiger Anstrengungen aus ökologischer, ökonomischer, politischer und sozialer Sicht diskutieren

“Jedes Jahr begrüßen wir in Bad Aussee zahlreiche nationale und internationale Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Gemeinsam mit ihnen beleuchten wir brisante Themen von verschiedenen Seiten, und kehren mit neuen Erkenntnissen und einem frischen Blick in unsere Gemeinden zurück. Unsere Kommunale Denkfabrik liefert seit Jahren wichtige Anregungen für unsere zukunftsweisende Arbeit in den Gemeinden”, sagt Gemeindebund-Präsident Bürgermeister Alfred Riedl.

Zu den Impulsgebern bei den „Kommunalen Sommergesprächen 2021“ zählt unter anderem Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, die über die Rolle der Gemeinden im europäischen Green Deal spricht. EU-Kommissar Johannes Hahn beleuchtet ebenfalls den Green Deal in Bad Aussee näher, jedoch von finanzieller Seite. Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck liefert spannende Impulse zur Digitalisierung als Schlüssel zur Energiewende. Fiskalrats-Präsident und Wifo-Leiter Christoph Badelt wirft den Blick auf die Klimapolitik im Spannungsfeld wirtschaftlicher und sozialpolitischer Ansprüche. Meteorologe und Moderator Marcus Wadsak ist in Bad Aussee ebenfalls zu Gast und spricht über die Fakten zum Klimawandel. Genetiker Markus Hengstschläger geht der Frage nach der kollektiven Lösungsbegabung nach. Auf die Teilnehmenden warten viele weitere hochkarätige Impulsgeber, sowie drei Diskussionsforen zu den Themen Klimaneutralität, Energiewende in den Gemeinden und Grüne Technologien.

Bei den Kommunalen Sommergesprächen stehen heuer bereits zum 16. Mal wichtige Zukunftsthemen der Gemeinden im Mittelpunkt. Die Denkfabrik wurde 2005 vom Österreichischen Gemeindebund gemeinsam mit der Kommunalkredit initiiert, um Gemeinden inhaltliche Impulse zu geben, neue Ideen und Lösungsansätze zu bieten und sich zu vernetzen.

Programmdetails finden Sie auf der Homepage der Kommunalen Sommergespräche: www.sommergespraeche.at

Informationen über den Österreichischen Gemeindebund:
Der Österreichische Gemeindebund ist seit 1947 die kommunale Interessensvertretung von 2.084 der insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden und Städte auf Bundesebene und repräsentiert damit insgesamt rund 70 Prozent der österreichischen Bevölkerung.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gemeindebund
Andreas Steiner, BA MA
Pressesprecher
Mobil: 0664/8238476 Tel.: 01/5121480-18
andreas.steiner@gemeindebund.gv.at
www.gemeindebund.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.