Außerdem am 13. Juli in ORF 1: Brisante Ermittlungen für die „Soko Kitzbühel“

Wien (OTS) Zwei ungleiche Brüder, die auf jeden Fall jeden Fall lösen: „Die Detektive“ sind zurück und gehen ab 13. Juli 2021 immer dienstags um 21.05 Uhr auf Spurensuche in ORF 1. Im Dacapo der gleichnamigen ORF-Serie geben Johannes Zirner und Serkan Kaya zwei Halbbrüder, die nicht nur nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters überhaupt erst voneinander erfahren, sondern auch noch von einem Tag auf den anderen dessen Detektei übernehmen müssen. Und diese ist zum Serienauftakt auch gleich „Wegen Todesfall geöffnet“. In zehn in Wien und Umgebung sowie im Burgenland gedrehten 45-minütigen Episoden erwartet das Fernsehpublikum eine liebevolle Hommage an klassische Detektivserien. Regie führte Michi Riebl nach Drehbüchern von Fritz Ludl sowie Thomas Weingartner und Stefan Hafner. Revierkämpfe stehen um 20.15 Uhr bei der „Soko Kitzbühel“ auf der Tagesordnung: Denn als der Schwiegersohn des Postenkommandanten Felix Hörtnagel (Wolf Bachofner) nach einem Discobesuch erstochen aufgefunden wird, sind die Zuständigkeiten nicht immer ganz so eindeutig.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Folgen

Soko Kitzbühel – Gottvater (Dienstag, 13. Juli, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit Jakob Seeböck, Julia Cencig, Ferry Öllinger, Heinz Marecek, Andrea L’Arronge und Christine Klein sowie u. a. Jasmin Rischar, Wolf Bachofner und Simon Hatzl in Episodenrollen; Regie: Gerald Liegel

In Mairach ist das Wort des Postenkommandanten Felix Hörtnagel (Wolf Bachofner) Gesetz. Das hat Kroisleitner (Ferry Öllinger) noch gut in Erinnerung, denn fünfeinhalb Jahre lang hat er unter Hörtnagel gedient. Jetzt wird Christof Mally, der Schwiegersohn von Hörtnagel, nach einem Discobesuch auf offener Straße erstochen aufgefunden. Mally war spielsüchtig. Beim „Beach Club“ wurde er, am Abend vor seinem Tod, in eine Schlägerei mit seinem Freund Nikolaus Brunner (Sebastian Edtbauer) verwickelt. Dessen Vater Walter ist sich aber sicher, dass Nikolaus mit dem Mord nichts zu tun hat. Revierinspektor Josef Schratt (Rainer Egger) dagegen, Kroisleitners ehemaliger Kollege, könnte ein Motiv haben. Die Ermittlungen verlangen von Lukas (Jakob Seeböck) und Nina (Julia Cencig) besonderes Feingefühl – und von Kroisleitner den Mut, sich seiner beruflichen und privaten Vergangenheit zu stellen.

„Soko Kitzbühel“ ist eine Koproduktion von ORF und ZDF, hergestellt von beo-Film, unterstützt von Cine Tirol.

Die Detektive – Wegen Todesfall geöffnet (Dienstag, 13. Juli, 21.05 Uhr, ORF 1)
Mit u. a. Johannes Zirner, Serkan Kaya, Iréna Flury, Katharina Straßer und Lukas Resetarits sowie Anna Posch, David Christopher Roth und Fanny Stavjanik; Regie: Michi Riebl

Der Privatdetektiv Wilhelm Kukla (Wolfgang Böck) stirbt. So erfahren seine Söhne Felix (Johannes Zirner) und Ronnie (Serkan Kaya) voneinander. Felix will eigentlich nur den Nachlass geregelt sehen, doch sein Halbbruder Ronnie kümmert sich gleich einmal um den letzten Fall des Vaters: Eine 17-Jährige ist abgängig, und man befürchtet, sie könnte im Internet eine gefährliche Begegnung gemacht haben. Dem nicht genug: Felix’ und Ronnies Vater wurde offenbar ermordet.

„Die Detektive“ ist eine Koproduktion von ORF und MR-Film, gefördert von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien und Land Burgenland.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.