Wien (OTS) Gestern, Dienstag, wurden im zuständigen Kulturausschuss Anträge im Bereich der Wissenschaftsförderung in der Höhe von insgesamt rund 2,7 Mio. Euro genehmigt. Veronica Kaup-Hasler, Stadträtin für Kultur und Wissenschaft, betont: „Die Stadt Wien versteht sich als kontinuierliche, verlässliche Partnerin der Wissenschaftslandschaft. Es ist uns ein großes Anliegen, hier erneut starke Impulse für den Forschungsstandort zu setzen.“

Als wichtigste Initiativen sind hier zwei Förderprogramme des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) zu nennen, die mit jeweils einer Million Euro dotiert sind: Die Förderschiene zum Digitalen Humanismus wird auch 2021 mit einer Million Euro weitergeführt und mit einer weiteren Million Euro werden Forschungsprojekte zur Präzisionsmedizin gefördert. Außerdem erhält die Österreichische Akademie der Wissenschaften für Forschungsprojekte und ein Doktorratsstipendium 350.000 Euro. Das Internationale Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) wird mit 60.000 Euro für das wissenschaftliche Programm unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

Judith Staudinger
Mediensprecherin StRin Mag.a Veronica Kaup-Hasler
+43 1 4000-81169
judith.staudinger@wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.