Klarstellung in Verordnung ermöglicht Nikolaus-Besuche – Katholische Kirche versichert, dass Besuche nur bis zur Haus- oder Wohnungstüre und unter Einhalten aller Regeln stattfinden

Wien (OTS) Mit der am Mittwoch verabschiedeten neuen Verordnung wird klargestellt, dass Nikolaus-Besuche heuer trotz der Corona-Pandemie stattfinden können. Die Regierung hat sich darauf geeinigt, dass der Nikolaus-Besuch unter die Ausnahmeregeln für die Ausgangsbeschränkungen fällt. Der Nikolaus soll heuer jedoch nur bis zur Haus- oder Wohnungstüre kommen und alle Hygiene- und Abstandsregeln müssen eingehalten werden.

Die Katholische Kirche, die die Vielzahl der Nikolaus-Besuche über die Diözesen und Pfarren organisiert, hat der zuständigen Kultusministerin Susanne Raab am Mittwoch zugesichert, dass Nikolaus-Besuche nur bis zur Haustüre stattfinden und alle Covid-Maßnahmen selbstverständlich berücksichtigt werden.

Kultusministerin Susanne Raab: „Die Kirchen haben heuer in der Corona-Krise bereits viele Opfer gebracht, sei es den Verzicht auf das gemeinsame Osterfest oder das Aussetzen von öffentlichen Gottesdiensten. Uns war es besonders wichtig, dass heuer der Nikolaus-Besuch für die Familien und Kinder ermöglicht wird. Die Katholische Kirche hat mir zugesichert, dass die Besuche nur bis zur Haus- oder Wohnungstüre stattfinden und alle notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Einem sicheren Nikolausfest steht heuer also nichts mehr im Wege.“

Peter Schipka, Generalsekretär der Bischofskonferenz: „Der heilige Nikolaus zählt zu den beliebtesten Heiligen, weil er ein Vorbild an christlicher Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft ist. Diese Haltungen sind gerade jetzt wichtig, damit es zu keinem Lockdown der Herzen angesichts der Corona-Pandemie kommt. Die Katholische Kirche ist dankbar, dass die Regierung klargestellt hat, dass auch während des Lockdowns Nikolaus-Besuche stattfinden können. Anders als sonst oft üblich wird es dabei aber zu keinen Hausbesuchen kommen können. Die Haustüre bleibt für jeden Nikolaus, der nicht aus diesem Haushalt stammt, eine Schwelle, die nicht überschritten werden darf und bei der die nötigen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten sind. Die Diözesen und kirchlichen Einrichtungen haben schon jetzt Vorbereitungen getroffen, damit das Fest des heiligen Nikolaus in der Familie, aber auch in Kindergärten oder Heimen, verantwortungsvoll und sicher gefeiert werden kann. Ein Nikolaus-Besuch kann gerade angesichts der nötigen körperlichen Distanz ein Zeichen der Nächstenliebe und Nähe sein, das Freude und Hoffnung im Blick auf Weihnachten schenkt.“

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle von Bundesministerin Susanne Raab
+43 1/53115-0
presse-fi@bka.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.