Neue Ausstellungs-Website online – Zeitfenster-Tickets & viele Spezialangebote ab sofort buchbar

Wien (OTS) In weniger als zwei Monaten eröffnet das Kunsthistorische Museum seine große Herbstausstellung „Tizians Frauenbild. Schönheit – Liebe – Poesie“ (5. Oktober 2021 bis 16. Jänner 2022), rund um den berühmten alten Meister der venezianischen Renaissancemalerei und seine Zeitgenossen.

Die neue Website zur Tizian-Ausstellung lässt Besucher*innen schon jetzt eintauchen in das umfangreiche und faszinierende Thema der Schau und zeigt in zehn Kapiteln die vielseitigen Aspekte und Facetten rund um „Tizians Frauenbild“ auf.

Ab sofort können sich Besucher*innen ihr Zeitfenster-Ticket für die Ausstellung sichern, das einen angenehmen und sicheren Besuch garantiert. Viele attraktive Angebote runden das Besuchserlebnis dieser einzigartigen Schau ab.

Tizians Frauenbild. Schönheit – Liebe – Poesie

Die Ausstellung „Tizians Frauenbild“ konzentriert sich anhand von rund 60 Gemälden aus internationalen Sammlungen auf die Darstellung der Frau im Œuvre Tizians (um 1488‒1576) und seiner Zeitgenossen Jacopo Tintoretto, Paolo Veronese, Paris Bordone und Lorenzo Lotto. Die Prominenz der Frau in der Malerei Venedigs im 16. Jahrhundert hat vielerlei Ursachen, etwa die politisch-soziale Struktur der Serenissima, die der Frau bezüglich der Mitgift und des Erbes eigene Rechte zugestand, oder das kulturell aufgeschlossene und internationale Klima der Stadt: Einflussreiche Verlage zogen namhafte Poeten und Humanisten an – darunter Pietro Bembo, Sperone Speroni und Ludovico Dolce ‒, die in ihren Schriften der Frau und der Liebe besondere Aufmerksamkeit schenkten. Den entscheidenden Anstoß in der visuellen Umsetzung gab Tizian, der bedeutendste Maler, den die Stadtrepublik je hervorbrachte. Seine neuartigen Schöpfungen wurden wegweisend für die europäische Malerei der nachfolgenden Jahrhunderte.

Die Ausstellung möchte den Facettenreichtum des Themas zeigen und die unterschiedlichen Gesten, Blicke und Attribute genauer ins Auge fassen. Vom konkreten Porträt zu idealisierten, von der Poesie inspirierten Abwandlungen werden die Themen Liebe und Begehren in historischen, mythologischen und allegorischen Darstellungen in Szene gesetzt. Bei den realen und idealen Porträts werden auch Mode, Haartracht und kostbare Schöpfungen der Goldschmiedekunst der Zeit analysiert. Die umfangreiche zeitgenössische Traktatliteratur und Liebeslyrik bieten dabei eine solide Grundlage, solche einzigartigen Darstellungen von Frauen neu zu lesen.

Die Ausstellung wird von Sylvia Ferino-Pagden kuratiert und im Kunsthistorischen Museum Wien sowie danach im Palazzo Reale in Mailand zu sehen sein.

Hochkarätige Leihgaben aus aller Welt

Die Schau vereint bedeutende Leihgaben Internationaler Museen und Privatsammlungen, u. a. aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Prado und der Sammlung Thyssen-Bornemisza in Madrid, den Uffizien in Florenz, der National Gallery in London, dem Ashmolean Museum in Oxford, der Eremitage in Sankt Petersburg, den Gallerie dell’Accademia in Venedig, der Galleria Borghese in Rom, dem Museo Nazionale di Capodimonte und dem Museo Archeologico Nazionale in Neapel, den Staatlichen Museen zu Berlin, der Bayerischen Staatsgemäldesammlung, Alte Pinakothek in München, den Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden, dem Kunstmuseum Basel und von privaten Leihgebern. Gemeinsam mit ausgesuchten Werken des Kunsthistorischen Museums zeigen sie den Facettenreichtum des Themas.

Zeitfenster-Tickets & Spezialangebote

Um allen Besucher*innen ein uneingeschränktes und sicheres Besuchserlebnis gewährleisten zu können, ist für den Ausstellungsbesuch die Buchung eines Zeitfensters erforderlich. Der Einlass in die Sonderausstellung ist nur während des gebuchten Zeitfensters möglich, die Dauer des Aufenthalts in der Ausstellung ist jedoch nicht beschränkt.

Umfangreiches Programm zur Ausstellung

Neben täglichen Überblicksführungen, die interessante Details zu Tizian und seinen Zeitgenossen erfahrbar machen, gibt es für Besucher*innen auch mehrere kulinarische Kombi-Angebote zu entdecken, etwa das „Breakfast at Titian’s“ oder den „Venezianischen Abend“ (bei beiden wird eine frühzeitige Reservierung empfohlen!). Speziell für Senior*innen gibt es das Angebot „Tizian mit Pfiff“ und für alle, die den Besuch der Tizian-Ausstellung mit einem Ausflug in die Kaiserliche Schatzkammer verbinden wollen, wird ein Kombiticket für beide Häuser angeboten.

Spezialangebote & Ticket-Vorverkauf: https://shop.khm.at/tickets/tizians-frauenbild

Ausstellungswebsite: https://tiziansfrauenbild.khm.at

Video-Trailer zur Ausstellung: https://bit.ly/Tizians_Frauenbild_VideoTrailer

Presseunterlagen: https://press.khm.at/pr/khm/tizians-frauenbild/

Rückfragen & Kontakt:

KHM-Museumsverband
Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Kommunikation
+43 1 525 24 – 4021
info.pr@khm.at
www.khm.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.