Danach: „Was gibt es Neues? – Classics“, Dakapo für „Pratersterne“ und „Ein echter Wiener geht nicht unter“

Wien (OTS) Viel zu lachen gibt es wieder am Freitag, dem 11. August 2017, ab 20.15 Uhr, wenn das „Sommerkabarett“, „Was gibt es Neues? – Classics“, „Pratersterne“ und „Ein echter Wiener geht nicht unter“ auf dem Programm von ORF eins stehen. Im ORF-Sommerkabarett um 20.15 Uhr zieht Florian Scheuba „Bilanz mit Frisur“. Vom „Schotterspion“ bis zur „Schlitzübertragung“ – gleich danach um 21.20 Uhr gibt es bei „Was gibt es Neues? – Classics“ die besten Szenen aus den vergangen Jahren. Um 22.05 Uhr erleuchten dann nochmal die „Pratersterne“ mit Hosea Ratschiller den Kabaretthimmel am Freitag. Beim Dakapo zu sehen sind Gerold Rudle, Pepi Hopf, Nadja Maleh und Voodoo Jürgens. Und zum Abschluss heißt es dann um 22.35 Uhr beim Wiedersehen mit der Familie Sackbauer „Ein echter Wiener geht nicht unter“.

„Sommerkabarett – Florian Scheuba: Bilanz mit Frisur“ um 20.15 Uhr

Florian Scheuba zieht erstmals Solo-Bilanz aus seinem jahrzehntelangen, unerschrockenen Kampf an der Satire-Front. Wir erfahren, warum die Regierung Österreicher für elfmal so blöd hält wie Deutsche, wie Landeshauptleute die Verfassung aushebeln und was es auf sich hat mit der erschütternden Wahrheit über Wutbürger, dem Herrgott von Wien und einer fragwürdigen Frisur. Sein erstes Soloprogramm ist ein persönlicher Abend mit Parodien und Sketches, Selbsterlebtem und Recherchiertem – Lachen als Notwehr und Trostpflaster.

Die nächsten ORF-Sommerkabaretts im Überblick:

18. August: „Otto Jaus: Fast fertig“
25. August: „Thomas Maurer: Tolerator“
1. September: „Stipsits & Rubey: Gott und Söhne“

Das „Sommerkabarett“ ist jeweils am Dienstag danach im Rahmen der „DIE.NACHT“ nochmals in ORF eins zu sehen. Aufgrund des Feiertags am 15. August entfällt die Wiederholung von „Florian Scheuba: Bilanz mit Frisur“.

„Was gibt es Neues? – Classics“ um 21.20 Uhr

Vom „Schotterspion“ bis zur „Schlitzübertragung“ – ein Wiedersehen mit den witzigsten Fragen und Antworten aus der beliebten Rate-Comedy mit Oliver Baier gibt es bei „Was gibt es Neues? – Classics“. Beim Rückblick auf die Highlights der vergangenen Jahre sind u. a. Lukas Resetarits, Ulrike Beimpold, Eva Maria Marold, Viktor Gernot, Gerold Votava, Andreas Vitásek und Thomas Maurer zu sehen.

„Pratersterne“: Mit Gerold Rudle, Pepi Hopf, Nadja Maleh und Voodoo Jürgens um 22.05 Uhr

Gerold Rudle bricht eine Lanze für Männer, die scheinbar nicht zuhören. Die Aufmerksamkeit von Präsentator Hosea Ratschiller und dem halben Publikum des Wiener „Fluc“ ist ihm da gewiss. Pepi Hopf erzählt von bösen Tanten und Rachegelüsten, Nadja Maleh zaubert gleich mehrere Personen unterschiedlicher Kulturen auf die Bühne und Shooting Star Voodoo Jürgens besingt schließlich eine Wiener Boxlegende.

„Ein echter Wiener geht nicht unter“: „Die Renovierung“ um 22.35 Uhr

Zu ihrem Geburtstag wollen Mundl (Karl Merkatz), Hanni (Erika Deutinger) und Karli (Klaus Rott) die Mutter mit einer renovierten Wohnung überraschen. Für die Finanzierung wird ein Kredit aufgenommen und damit ergeben sich natürlich Schwierigkeiten.

Apropos Kabarettistisches: Kabarett im Sommer live miterleben:
„Kabarett im Turm“

Wer bei der Aufzeichnung der ORF-III-Sendung „Kabarett im Turm“ dabei sein möchte, hat unter tickets.ORF.at Gelegenheit, Tickets zu erwerben. Aufzeichnungstermine 2017: 29. August (Flo und Wisch, Wolf Gruber), 30. August (Bernhard Lentsch, Fredi Jirkal), 31. August (BlöZinger, Nadja Maleh), 1. September (Katie La Folle, Thomas Maurer), 4. September (Reinhard Nowak, Gery Seidl), 5. September (Martin Oberhauser, Christof Spörk) 6. September (Gerald Fleischhacker, Christoph Fälbl & Jürgen Vogl) und 7. September (Magda Leeb, Angelika Niedetzky).

„Sommerkabarett“, „Was gibt es Neues? – Classics“ und „Pratersterne“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.