Der Legal Entity Identifier (LEI) muss jährlich aktualisiert werden. Ein österreichisches Unternehmen hilft.

Vorschriften wie MiFID II schreiben vor, dass sich juristische Personen eindeutig identifizieren müssen, was LEIs zu einem wesentlichen Bestandteil moderner Geschäftspraktiken macht. Wir bieten dem österreichischen Markt vielfältige Möglichkeiten, die wachsende Zahl von LEIs zu managen und unsere Expertise zu nutzen – wir sind die österreichische LEI Lösung.

Michael Fux

Im Wesentlichen benötigen wir nur den Auftrag des Kunden. Die Detailinformationen wie zum Beispiel Rechtsform, Adresse oder befugte Vertreter ermitteln wir über Schnittstellen zu öffentlichen Verzeichnissen wie dem Firmenbuch oder Vereinsregister. Dadurch können wir neue LEIs binnen weniger Stunden ausgeben und auch bei der Erneuerung entlasten wir den Kunden wesentlich.

Michael Fux

Wien (OTS) Wer als juristische Person mit Wertpapieren handelt, muss seit Jahresbeginn eine eindeutige Identifikationsnummer – den sogenannten LEI – nachweisen. Auf www.lei-austria.at kann man jetzt schnell und unkompliziert einen LEI beantragen und aktualisieren.

No LEI, No Trade

Die Wirtschaftskrise 2008 und der Fall Lehman Brothers haben gezeigt, dass viele Teilnehmer an den Finanzmärkten nicht identifizierbar waren. Als Konsequenz beschlossen die G-20 Staaten die Einführung des Legal Entity Identifiers, kurz LEI genannt. Mit dem LEI können Parteien eindeutig benannt werden (“Wer ist wer?) und Abhängigkeiten (“Wer gehört wem?”) dargestellt werden.

Seit Jahresbeginn 2018 können juristische Personen nur dann Wertpapiergeschäfte durchführen, wenn sie einen gültigen LEI nachweisen. Ohne LEI kann kein Wertpapier gekauft, verkauft oder umgebucht werden.

Dementsprechend rasant entwickelt sich die Verbreitung von LEIs: Anfang 2017 waren weltweit 480.000 LEIs aktiv, aber schon Ende 2017 wurde die Schallmauer von 1 Million LEIs durchbrochen. Zur Zeit verfügt das LEI-System über rund 1,2 Millionen Einträge.

Zunehmende Verbreitung in Österreich

In Österreich sind derzeit rund 20.000 LEIs aktiv. Mehr als die Hälfte davon wurden erst im zweiten Halbjahr 2017 registriert, knapp vor dem Stichtag 3. Jänner 2018. Dementsprechend lang waren die Wartezeiten, als zum Jahresende 2017 täglich bis zu 300 LEIs beantragt wurden.
Die österreichische LEI-Bevölkerung ist bunt gemischt: zwar überwiegen GmbHs (60 %), aber auch Vereine (5 %), Einzelunternehmen (5 %) und Körperschaften öffentlichen Rechts (4 %) verwenden den LEI.

Österreichisches Unternehmen verwaltet Legal Entity Identifiers

Damit der LEI den Zweck der Transparenz erfüllt, muss er jährlich geprüft werden. Ein Jahr nach der Registrierung steht nun für tausende österreichische Unternehmen erstmals die verpflichtende Aktualisierung des LEI ins Haus.

Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr mit langen Wartezeiten und Nachfristen haben das Wiener Unternehmen Profileaddress GmbH bewogen, selbst Services zur Verwaltung von LEIs zu entwickeln. Seit Kurzem kann auf www.lei-austria.at die Registrierung und Erneuerung von LEIs schnell und einfach beauftragt werden.

Michael Fux, Geschäftsführer von Profileaddress: Vorschriften wie MiFID II schreiben vor, dass sich juristische Personen eindeutig identifizieren müssen, was LEIs zu einem wesentlichen Bestandteil moderner Geschäftspraktiken macht. Wir bieten dem österreichischen Markt vielfältige Möglichkeiten, die wachsende Zahl von LEIs zu managen und unsere Expertise zu nutzen – wir sind die österreichische LEI Lösung.

LEI-Austria übernimmt im Auftrag des Kunden sämtliche Aktivitäten für die Registrierung und Erneuerung von LEIs. Dabei setzt das Unternehmen auf modernste Technologien, um den Prozess so weit wie möglich zu automatisieren und somit zu beschleunigen. Fux: Im Wesentlichen benötigen wir nur den Auftrag des Kunden. Die Detailinformationen wie zum Beispiel Rechtsform, Adresse oder befugte Vertreter ermitteln wir über Schnittstellen zu öffentlichen Verzeichnissen wie dem Firmenbuch oder Vereinsregister. Dadurch können wir neue LEIs binnen weniger Stunden ausgeben und auch bei der Erneuerung entlasten wir den Kunden wesentlich.

Über Profileaddress GmbH und LEI-Austria.at
Profileaddress betreibt auf LEI-Austria.at Services zur Registrierung und Verwaltung von Legal Entity Identifiers (LEI). LEI-Austria ist ein Service, das den LEI Lebenszyklus automatisiert und so LEIs einfach und schnell vergeben und erneuern kann.

Profileaddress GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Fokus auf Daten- und Identitätsmanagement. Seit mehr als 15 Jahren analysiert und verwaltet Profileaddress unternehmenskritische Tatenbestände von führenden Unternehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Profileaddress GmbH
Mag. Franz Lusser
+43 1 929 13 53 – 0
www.lei-austria.at
office@lei-austria.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.