FPÖ verrät die Interessen der ArbeitnehmerInnen und spricht sich dafür Lob aus – SPÖ kämpft für ArbeitnehmerInnenrechte und nimmt dafür Widerstand in Kauf!

Wien (OTS/SK) Für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher kommen die Aussagen von FPÖ-Generalsekretär Hafenecker im heutigen „Ö1-Morgenjournal“ einem Offenbarungseid gleich: „Für den FPÖ-Strategen ist es das wichtigste ‚asset‘ dieser Regierung, dass sie nicht streitet. Bravo! Ich gratuliere Herrn Hafenecker dazu, dass die einzige Qualität seiner Partei darin besteht, der Mehrheitsbeschaffer für die unsozialen Pläne von Konzernkanzler Kurz und der Industriellenvereinigung zu sein. Anstatt sich dafür zu schämen, dass seine Partei ohne jeden Widerstand die Interessen der ArbeitnehmerInnen verkauft und 1:1 die Interessen der Industriellenvereinigung vertritt, um an der Macht zu bleiben, ist dies für den FPÖ-Generalsekretär Grund zum Eigenlob. Chapeau, Herr Hafenecker, so viel Chuzpe muss man erst mal haben!“, so Lercher heute, Montag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die FPÖ hat seit Amtsantritt für Konzernkanzler Kurz den Steigbügelhalter gemacht und dabei ihre Wählerschaft immer wieder verraten: Ob AMS-Kürzungen, 60-Stunden-Woche, Zerschlagung der erstklassigen Gesundheitsversorgung für alle – „die selbsternannte Partei des kleinen Mannes lässt diesen kleinen Mann bei jeder Gelegenheit einfach hängen, um eins zu eins das umzusetzen, was Kurz seinen Großspendern versprochen hat“, sagt Lercher. „Wir als SPÖ kämpfen für die Interessen der ArbeitnehmerInnen und ihrer Familien. Auch wenn das ‚Streit‘ bedeutet und Widerstand erzeugt. Das haben wir immer getan – in allen Koalitionen mit der ÖVP – und tun das auch jetzt aus der Oppositionen heraus. Denn wir fühlen uns allen Österreicherinnen und Österreichern gegenüber verpflichtet, dafür zu kämpfen, dass unser Sozialstaat diese Legislaturperiode überlebt und nicht ‚um des lieben Regierungsfriedens willen‘ geopfert wird, weil sich die FPÖ nicht traut, Kurz zu widersprechen!“ (Schluss) sc/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.