Die umfassende Sonderausstellung jetzt noch bis 22. Juni besuchen!

Wien (OTS) Das Weltmuseum Wien präsentiert nur mehr bis einschließlich 22. Juni eine Ausstellung zur sagenumwobenen Kunst und Kultur der Azteken. Die umfassende Schau bietet erstmals die Möglichkeit, die Azteken in ihrem gesamtkulturellen Kontext kennen zu lernen. Als nomadisches Volk ließen sich die Azteken, die sich selbst als Mexica bezeichneten, schließlich auf mehreren kleinen Inseln im Texcoco-See nieder, wo sie um 1325 die Stadt Tenochtitlan, das heutige Mexiko-Stadt, gründeten. Sie schufen im 15. Jahrhundert ein gewaltiges Reich und beherrschten zur Zeit der spanischen Eroberung im frühen 16. Jahrhundert einen großen Teil Mesoamerikas. Die Azteken zählten zu der im 16. Jahrhundert am ausführlichsten dokumentierten aller mesoamerikanischen Zivilisationen.

Die Ausstellung zeigt mehr als 200 Objekte und Leihgaben aus mexikanischen und europäischen Museen, unter anderem aus dem Museo del Templo Mayor und dem Museo Nacional de Antropología in Mexiko-Stadt, den Musées Royaux d’Art et de Histoire (Brüssel), dem Museum Volkenkunde (Leiden), dem Museum am Rothenbaum (Hamburg) sowie Objekte aus der Sammlung des Weltmuseum Wien. Die Schau präsentiert dabei neueste Forschungs- und Ausgrabungsergebnisse und entstand in enger Kooperation mit mexikanischen Archäolog*innen und Forscher*innen. Ergänzt wird die Schau unter anderem durch den in der Dauerausstellung des Weltmuseums Wien ausgestellten weltberühmten Quetzalfeder-Kopfschmuck, dem einzigen seiner Art, der erhalten blieb.

Die Sonderausstellung Azteken eignet sich besonders für einen Besuch mit der ganzen Familie. Eine interaktive Rätselrallye durch die Ausstellung ist kostenlos an der Kassa erhältlich und sorgt für einen lehrreichen und unterhaltsamen Museumsbesuch für Groß und Klein.

Zur Sicherheit der Besucher*innen werden für die Sonderausstellung kostenlose Timeslot-Tickets angeboten. Die gewünschten Timeslots können online gebucht werden und für Jahreskartenbesitzer*innen des KHM-Museumsverbands ist ein Kontingent an der Kassa zur Abholung hinterlegt.

Die Sonderausstellung Azteken wurde vom Linden-Museum Stuttgart in Kooperation mit dem Nationaal Museum van Wereldculturen in den Niederlanden und dem Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH) in Mexiko konzipiert.

http://bit.ly/WMW_Azteken

Rückfragen & Kontakt:

KHM-Museumsverband
Nina Auinger-Sutterlüty
Leitung PR, Online Kommunikation und Social Media
0043-152524-4021
nina.auinger@khm.at
www.weltmuseumwien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.