Wien (OTS) Im Rahmen der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ will Ö1 heuer sozial benachteiligten Kindern und Kindern mit Behinderung computergestützte Kommunikation ermöglichen und unterstützt die Anschaffung von entsprechender Hard- und Software. Neben dem schon traditionellen Ö1-Quiz „gehört.gewusst“ erfüllt Ö1 heuer an zwei Tagen Musikwünsche für „Licht ins Dunkel“.

Gerade in Coronazeiten ist die computergestützte Kommunikation besonders wichtig. Etwa um den Unterricht zu verfolgen, wenn das nicht anders möglich ist. Therapien und außerschulische Lernförderung, Kontakt zu Großeltern oder Freundinnen – all das und vieles mehr geschieht derzeit oft online. Aber vielen Kindern und Jugendlichen fehlt die dazu nötige technische Ausstattung. Sei es, dass sich die Familie die Geräte nicht leisten kann, sei es, dass die Kinder und Jugendlichen aufgrund einer Behinderung besondere Tools brauchen, spezielle Lampen etwa, wenn das Sehvermögen stark eingeschränkt ist. Hier setzt Ö1 heuer an. Unter dem Motto „Zusammenkommen – verbunden bleiben“ werden im Rahmen von „Licht ins Dunkel“ Spenden für technische Ausrüstung gesammelt. So bleiben Kontakte lebendig, Lernen wird gefördert – und Kinder können auch unter den heuer so besonderen Bedingungen so viel Normalität wie möglich erleben. Hörer/innen, die dieses Vorhaben unterstützen wollen, können auf dem Spendenerlagschein für „Licht ins Dunkel“ bzw. im Internet (lichtinsdunkel.ORF.at) den Verwendungszweck „Ö1“ hinzufügen oder an den Spendentelefonen unter 0800/664 2412 erklären, dass sie für das Ö1-Projekt spenden möchten – dann wird ihre Spende ausschließlich diesem Projekt zugeführt. Während des gesamten Aktionszeitraums wird Ö1 ausführlich über das Projekt berichten, etwa in „Digital.Leben“, den „Journalen“ und „Praxis“.

„Ö1 Wunschtage“ für „Licht ins Dunkel“

An zwei „Ö1 Wunschtagen“ haben die Hörer/innen die Möglichkeit, sich von Ö1 Musikwünsche erfüllen zu lassen und gleichzeitig für „Licht ins Dunkel“ zu spenden: Die Wünsche können per Mail an oe1.weihnachten@orf.at, unter der Telefonnummer 0800 400 555 und beim Ö1 Service geäußert werden – zu hören sind sie am Dienstag, den 1. Dezember und am Sonntag, den 20. Dezember in mehreren Sendungen, etwa in „Guten Morgen Österreich“ (1. & 20.12.), „Ein Ö1 Wunschkonzert für Licht ins Dunkel“ (1.12.) oder „Tolle Titel, starke Stücke“ (20.12.).

Ö1-Quiz „gehört.gewusst“ für „Licht ins Dunkel“

Am zweiten Adventsonntag, den 6. Dezember findet ab 13.10 Uhr wieder das Ö1-Quiz „gehört.gewusst“ für „Licht ins Dunkel“ statt – live on Air und als Videostream unter https://radiokulturhaus.orf.at/. Vier prominente Gäste treten bei Doris Glaser und Bernhard Fellinger für den guten Zweck an. Der Theaterleiter und erfolgreiche Comedian Michael Niavarani stellt sich einer ganz neuen Herausforderung und tritt als Quiz-Kandidat in der Weihnachtsausgabe von „gehört.gewusst“ an. Mit dabei in der prominenten Rate-Riege sind außerdem die Musikerin Ina Regen, die nach erfolgreichen Duetten mit André Heller oder Conchita Wurst im Frühjahr 2021 ihr zweites Soloalbum veröffentlichen wird, Schauspielerin und Regisseurin Ruth Brauer-Kvam und der Simulationsforscher Niki Popper, der mit seinen Computer-Modellen zu Covid-19 bekannt geworden und zudem begeisterter Jazztheoretiker ist. Beim traditionellen Promi-Quiz wird jede korrekt beantwortete Frage mit einem Geldbetrag honoriert, der dem diesjährigen Ö1-„Licht ins Dunkel“-Projekt zugutekommt. Das Rate-Quartett kann zudem mit musikalischen Live-Einlagen punkten. Alle Informationen im Detail sind abrufbar unter https://oe1.orf.at/lichtinsdunkel.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.