Baierbrunn (OTS) Anmoderationsvorschlag: Wir sind mitten in der Adventszeit und viele haben schon die Weihnachts-Deko aus dem Keller geholt. Damit wir uns beim Anbringen von Lichterketten und Tannenbaumschmuck nicht verletzen, sollten wir ein paar Tipps beherzigen. Petra Bröcker hat mit einem Experten gesprochen:

Sprecherin: Im Haushalt ist es gefährlich, viele Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden. Wenn Sie jetzt in der Vorweihnachtszeit die Wohnung dekorieren und auf Hochglanz wienern, sollten Sie das in aller Ruhe tun, sagt Christian Andrae von der “Apotheken Umschau”:

O-Ton Christian Andrae: 13 sec.

“Man sollte sich vor allem Zeit nehmen. Häufig passieren Unfälle, wenn man schnell etwas machen möchte, vielleicht nach der Arbeit noch schnell den Weihnachtsstern aufhängen oder ein Spinnweben aus der Ecke entfernen möchte. Da stellt man sich nämlich oft auf den Schreibtisch statt auf eine Leiter, und so passieren ganz schnell Stürze.”

Sprecherin: In der kalten Jahreszeit backen wir gerne Plätzchen – wie schnell verbrennt man sich dabei am heißen Backblech die Finger! Was hilft in solch einem Fall?

O-Ton Christian Andrae: 11 sec.

“Bei kleinen Verbrennungen kann man die Stelle leicht kühlen, am besten mit handwarmem Leitungswasser. Allerdings nicht länger als 15 Minuten, und Eis sollte man gar nicht verwenden, denn das zerstört das Gewebe und macht das Ganze nur noch schlimmer.”

Sprecherin: Zu Weihnachten gehört ein leckeres Festessen dazu. Wenn beim Gemüseschneiden einmal das Messer ausrutscht, wie behandelt man so eine kleine Schnittverletzung?

O-Ton Christian Andrae: 16 sec.

“Gerade in der Küche sind Schnittwunden tückisch, insbesondere wenn man vorher mit Fleisch gearbeitet hat. Da können sich aggressive Bakterien einnisten und die Wunde entzünden. Deshalb sollte man die Schnittwunde unter das Leitungswasser halten, dann mit Desinfektionsmittel bearbeiten und anschließend ein steriles Pflaster auflegen.”

Abmoderationsvorschlag:

Um gegen kleine Unfälle gewappnet zu sein, empfiehlt die “Apotheken Umschau”, ausreichend Verbandsmaterial vorrätig zu haben, außerdem Wunddesinfektionsmittel sowie Salben oder Gel gegen Verstauchungen und Prellungen.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.