14. Preis für Menschen mit Lernbehinderungen und Schreibtalent verliehen

Wien (OTS) Der mit insgesamt € 3.000 dotierte Literaturpreis Ohrenschmaus wurde am 22. März 2021 zum 14. Mal an Menschen mit Lernbehinderung und Schreibtalent vergeben. Erstmals wurde der Literaturpreis in einer Online-Veranstaltung verliehen.

Siegertext von Gerhard Bürscher: „Die Zahnklinik“

Der 55-jährige Grazer Gerhard Bürscher hat schon als Sportler bei den Special Olympics sein Talent gezeigt, ebenso wie im Tanzen. Und jetzt erstmals als Autor gleich einen Siegerpreis abgeräumt! Mit einer enthusiastischen Laudatio applaudierte Ohrenschmaus-Jurymitglied Vea Kaiser dem Autor zu seinem Ohrenschmaus-Siegertext „Die Zahnklinik“:

„Es werden diese verrückten, skurrilen Momente des Lebens mit einer wunderbaren Art beschrieben: Komisch, und sehr, sehr witzig (…) und das ist eines der tollsten Dinge, die die Literatur kann (…) Ein wenig wie Franz Kafka, ein wenig wie Ernst Jandl, ganz einzigartig der großartige Autor: Gerhard Bürscher.“

Weitere Hauptpreise an Hanna Gugler und Michael Wilhelm

Einen weiteren Hauptpreis gewann die 24-jährige Jungautorin Hanna Gugler, die sich bereits heuer journalistisch in der Redaktion „andererseits“ erfolgreich versucht hat, mit ihrem Text „Ich, mein Freund und das miese Coronavirus“. Ebenso wie der 1968 geborene Autor Michael Wilhelm, der in St. Pius lebt und begeisterter Kino- und Kabarettbesucher ist. Er begeisterte die Jury mit seinem Text „Was ich alles bin“.

Mut und Zuversicht

77 AutorInnen haben 2020 ihre Texte zum Literaturwettbewerb Ohrenschmaus eingereicht. Die Jury rund um Schirmherr Felix Mitterer – Heinz Janisch, Eva Jancak, Ludwig Laher, Günther Kaindlstorfer und Vea Kaiser – lobte die hohe Qualität der mutmachenden und zuversichtlichen Texte, die trotz der schwierigen Lebenssituationen von Menschen mit Behinderungen in der Corona-Zeit geschrieben worden sind.

Die traditionelle Ohrenschmaus Mut-Schokolade ist erstmals im Zotter Online-Shop für €3,70 erhältlich, ebenso wie in ausgewählten Filialen von Sonnentor, ausgewählten Buchhandlungen und Weltläden. Doppelter Genuss: Schokolade und Mut!

Was ist der Literaturpreis Ohrenschmaus?

Der Literaturpreis Ohrenschmaus wurde 2007 vom Autor Franz-Joseph Huainigg initiiert, um „einen besonderen Blick auf die Welt zu geben, wie es die Ohrenschmaus-AutorInnen auf einzigartige Weise tun. Es geht nicht um Defizite, sondern um Fähigkeiten und Literatur. Kurz gesagt, um einen neuen Blick auf die Welt und auf Menschen mit Lernbehinderung! Was auch heuer wieder grandios gelungen ist’’.

Die preisgekrönten AutorInnen des Schokolade-Preises und deren Texte finden Sie auf der Ohrenschmaus Website www.ohrenschmaus.net. Ebenso wie alle anderen Siegertexte sowie die eingereichten Texte.

Danksagung

Gemeinsam mit den Partnerorganisationen Caritas, Diakonie, Jugend am Werk, Lebenshilfe, Vienna People First und Wiener Hilfswerk bedankt sich der Literaturpreis Ohrenschmaus bei den Sponsoren und Fördergebern:

In alphabetischer Reihenfolge: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASK), Erste Bank, Katharina Turnauer Privatstiftung, MA 7 – Stadt Wien Kultur, Monopolverwaltung GmbH (MVG), Oberbank AG, Österreichische Lotterien Ges.m.b.H, Österreichische Post AG, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, UNIQA Österreich, Zotter Schokolade GmbH

Für das Buffet bei der Preisverleihung: Foodsharing Wien, Starzinger GmbH & CO KG, Unverschwendet

Rückfragen & Kontakt:

Diakonie Österreich
Lukas Plank
0664 88131348
lukas.plank@diakonie.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.