Um 11.00 Uhr aus dem Wiener Konzerthaus – präsentiert von Barbara Rett

Wien (OTS) „fidelio“, das neue Klassikportal von ORF und Unitel, präsentiert auch kommendes Wochenende einen herausragenden Live-Event:

Am Sonntag, dem 20. November 2016, um 11.00 Uhr steht die Übertragung eines Konzerts der Wiener Symphoniker aus dem Wiener Konzerthaus unter der Leitung von Lahav Shani, dem 27-jährigen hochbegabten israelischen Shootingstar am Dirigentenhimmel, auf dem Programm. Nach seinem erfolgreichen Debüt 2012 mit dem Konzerthausorchester Berlin und dem Erfolg beim Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb in Bamberg 2013 mit dem ersten Platz gelang dem gebürtigen Tel Aviver und Mentee von Daniel Barenboim der internationale Durchbruch, dem zahlreiche Einladungen renommierter Orchester folgten. Bei den Wiener Symphonikern debütierte Shani 2015 und wird die Zusammenarbeit ab der Saison 2017/2018 als Erster Gastdirigent regelmäßig mit Konzerten, Tourneen, Aufnahmen und Musikvermittlungsprojekten vertiefen. Weiters ist der ausgebildete Pianist auch designierter (und bisher jüngster) Chefdirigent des Rotterdam Philharmonic Orchestra als Nachfolger von Yannick Nézet-Séguin (ab 2018).

Mozart, Copland, Schubert

Eine Einführung zum anspruchsvollen Programm der Konzertmatinee der Wiener Symphoniker am Sonntag, die einen inhaltlichen Bogen zwischen Wien und den USA spannt, gestaltet Kulturexpertin Barbara Rett. Gespielt wird neben der dynamischen Ouvertüre zu Mozarts Oper „Le nozze di Figaro“ als Auftakt und Schuberts anspruchsvoller Symphonie Nummer 8 („Große C-Dur“) als krönendem Abschluss auch Aaron Coplands Konzert für Klarinette und Orchester, das einst Jazz-Legende Benny Goodman in Auftrag gab. Als Solistin konnte dafür die deutsche Klarinettistin Sabine Meyer gewonnen werden.
Eine Aufzeichnung der Matinee der Wiener Symphoniker unter Lahav Shani, für die ORF III Kultur und Information als Koproduktionspartner verantwortlich zeichnet, wird im Rahmen des Weihnachtsprogramms auch in ORF III zu sehen sein: geplanter Sendetermin ist Mittwoch, 28. Dezember, 9.00 Uhr.

„fidelio“ jederzeit und überall: Sieben Tage gratis testen, drei Abo-Varianten

Kürzlich mit dem „futurezone Award 2016“ als „Bestes Infotainment-Start-up“ ausgezeichnet, bietet die audiovisuelle Streamingplattform „fidelio“ (www.myfidelio.at) Userinnen und Usern exklusiven Zugang zur ganzen Welt der Klassik. Aufgebaut auf vier Produktsäulen – hochkarätige Live-Events, eine umfangreiche Klassithek, einen redaktionell gestalteten 24-Stunden-Kanal und Experten-Editorials mit Hintergrundinfos zu Produktionen, Künstlerinnen und Künstlern, Klassikinstitutionen u. v. m. – garantiert „fidelio“ höchsten Musikgenuss: jederzeit und auf allen Endgeräten abrufbar.
Wer das Klassikportal noch nicht kennt, kann es unverbindlich sieben Tage lang gratis testen. Danach stehen interessierten Musikliebhabern drei Abonnement-Modelle (14,90 Euro monatlich, 41 Euro im Quartal oder 149 Euro pro Jahr) zur Verfügung. Ö1 Club-Mitglieder und „Die Presse“-Abonnenten erhalten 15 Prozent Ermäßigung.

Rückfragen & Kontakt:

fidelio
(01) 87878 – DW 14703
presse@myfidelio.at
www.myfidelio.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.