FPÖ-Mandatar Johannes Hübner gibt auf oe24-TV bekannt, nicht mehr für den Nationalrat kandidieren zu wollen

Wien (OTS) Live im Fernseh-Studio von oe24-TV hat der FPÖ-Abgeordnete Johannes Hübner heute nachmittag seinen Verzicht auf eine Kandidatur bei der kommenden Nationalratswahl bekannt gegeben. In einem Interview mit ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner sagte Hübner, er habe sich entschlossen bei der kommenden Nationalratswahl nicht mehr für das für ihn vorgesehenen FPÖ-Mandat zu kandidieren, um damit “größeren Schaden von der FPÖ fernzuhalten”.
Der Verzicht auf das Nationalratsmandat sei ihm nicht leicht gefallen, aber die “Intensität der Kampagne” gegen ihn sei so stark, “dass die FPÖ einen Anti-Neonazi-Wahlkampf führen müsste statt sich auf die wichtigen sachlichen Themen zu konzentrieren” – und das wolle er auf jeden Fall vermeiden.
Seine Erwähnung, dass der Schöpfer der österreichischen Verfassung, Hans Kelsen in Wahrheit Hans Cohn geheißen habe, sei “ein dummer Fehler” gewesen, der auf einer Fehlinformation vom Vortag basiert habe. Aus diesem “bedauerlichen Irrtum” sei eine Medien- und Polit-Kampagne gegen ihn entstanden, die Hübner auf oe24-TV als “beinharte Zerstörungsstrategie” und “brutale Totschlag-Kampagne” seiner politischen Gegner bezeichnet hat.
Mit dem Wissen von heute, so Hübner auf oe24-TV würde er “dieses Zitat so nicht mehr verwenden”. Die mediale und politische Aufregung, so Hübner auf oe24-TV, hätte aber solche Ausmaße angenommen, dass ihm “kein anderer Schritt als der Verzicht auf das Mandat mehr möglich war”. Hübner in oe24-TV: “Ich verzichte schweren Herzens, weil mir die bArbeit im Parlament große Freude gemacht hat, aber ich verzichte ganz bewusst, um Schaden von meiner Partei fernzuhalten.”
Weder Parteichef Strache noch Generalsekretär Kickl hätten ihn zu diesem Schritt aufgefordert, betonte Hübner auf oe24-TV. Er selbst werde die Partei erst in den nächsten Stunden von seiner auf oe24-TV bekannt gegebenen Entscheidung informieren.
oe24-TV wiederholt das Interview mit Johannes Hübner heute in einer Sondersendung ab 20.15 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.