Im Rahmen ihrer Sommer-Tour 2021 war Dr.in Pamela Rendi-Wagner am Freitag in Wien zu Gast in der Biotope City am Wienerberg.

Wien (OTS/SPW) Die Biotope City Wienerberg in Favoriten ist das weltweit erste offizielle klimafitte und GREENPASS Platinum zertifizierte Stadtquartier. Durch leistbaren Wohnraum und eine lebenswerte Wohnumgebung wird die Biotope City nicht nur den Bedürfnissen der Bewohner*innen voll und ganz gerecht, sondern setzt auch neue Standards im nachhaltigen ökologischen Wohnbau. Mit 950 Wohnungen, rund 600 davon gefördert, Büroflächen, einem Kindergarten, Geschäften, Gemeinschaftsflächen und einem breiten Freiraumangebot gilt das Quartier als Wohnprojekt der Zukunft.

Wien ist eine der attraktivsten und lebenswertesten Millionenstädte der Welt. Entscheidender Faktor für ein gutes Leben ist dabei die Leistbarkeit von qualitativ hochwertigem Wohnraum. „Während in anderen Großstädten die Mieten stark steigen, sorgen wir in Wien seit jeher für günstige Wohnungen. Mit unseren Wohnbauprojekten vereinen wir niedrige Mietpreise mit hoher Lebensqualität für die Bewohner*innen und ökologischer Nachhaltigkeit“, betont Bürgermeister Dr. Michael Ludwig im Rahmen des Besuchs.

Und es werden laufend mehr: Zurzeit sind insgesamt 24.000 neue Wohnungen in Bau oder Planung. Zusätzlich zu den 4.000 neuen Gemeindewohnungen werden 1.500 Gemeindewohnungen NEU auf den Weg gebracht. Fast zwei Drittel aller Wiener*innen leben im geförderten und sozialen Wohnbau. Dieser hat sich über viele Jahre stetig weiterentwickelt und sich den Bedürfnissen der Wiener*innen sowie einer wachsenden Großstadt angepasst. Dabei leistet Wien auch einen maßgeblichen ökologischen Beitrag in Sachen Klimaneutralität.

„In der Biotope City Wienerberg ist es der Stadt erfolgreich gelungen, innovative Wege zur Klimaanpassung zu beschreiten und gleichzeitig leistbares Wohnen sicherzustellen“, führt Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál aus. „Deshalb ist das neue Favoritner Wohnquartier ein Vorzeigebeispiel der Internationalen Bauausstellung, IBA_Wien 2022, zum sozialen Wohnen der Zukunft. Neben Maßnahmen zum Klimaschutz setzen wir im geförderten Wiener Wohnbau aber auch verstärkt auf neue Formen des Wohnens und Zusammenlebens“, so Kathrin Gaál weiter.

Dass Wien auch international und für das restliche Österreich Vorbildwirkung hat, betont SPÖ-Bundesparteivorsitzende Dr.in Pamela Rendi-Wagner. „Wenn es um leistbares Wohnen geht, blickt die ganze Welt nach Wien“, hebt die SPÖ-Bundesparteivorsitze hervor. „Das liegt auch daran, dass bei Neuwidmungen von Grundstücken in Bauland zwei Drittel für geförderten Wohnbau reserviert sind. Das wünsche ich mir auch für alle anderen Bundesländer, insbesondere für die städtischen Regionen. Dies schiebt Spekulationen einen Riegel vor und macht günstigen Wohnbau möglich. Denn Wohnen ist ein Grundrecht und muss für alle leistbar sein“, so die SPÖ-Bundesparteivorsitzende abschließend.

Bildmaterial finden Sie unter https://bit.ly/3DfVJAi

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.