[ad_1]

Startup-Event ViennaUP’21 – Botschafterin für Wirtschaftsstandort und Zusammenhalt

Wien (OTS) Von 27. April bis 12. Mai rückt Wien mit ViennaUP’21 für zwei Wochen ins Zentrum der Aufmerksamkeit der weltweiten Startup-Community, von internationalen Investorinnen und Investoren, Talenten und Organisationen. Das bislang größte Startup-Event in Zentraleuropa findet aufgrund der Pandemie rein digital statt und zeigt, wie sehr eine Stadt und ihre Wirtschaft aus der Zusammenarbeit und dem Entstehen von Neuem Kraft schöpfen können. Koordiniert von der Wirtschaftsagentur Wien, bündeln mehr als 40 Programmpartnerinnen und –partner, darunter die gesamte Startup-Szene Wiens, ihre Kräfte und senden mit über 100 Veranstaltungen zwei Wochen lang ein lautstarkes Zeichen des Startup- und Wirtschaftsstandorts Wien nach Europa und in die Welt.

Bürgermeister Michael Ludwig: “Wien zeigt der Welt: Wir sind auch in Pandemiezeiten ein stabiler und sicherer wirtschaftlicher Standort, der gemeinsam mit seinen Unternehmen die Krise bewältigt. Zusammenhalt und Kooperation sind der Wiener Nährboden, um innovative Ideen wie die ViennaUP´21 wachsen zu lassen und damit neue Impulse für Wien und über die Stadtgrenzen hinaus zu setzen.“

Mit einer schnell wachsenden, lebendigen Community, hoher Innovationskraft, der internationalen Ausrichtung und dem hohen Professionalisierungsgrad des lokalen Ökosystems ist Wien ein Rising Star in der europäischen Startup-Landschaft. Nicht zuletzt gibt es mit Bitpanda jetzt auch ein original Wiener unicorn, also ein Unternehmen, das mit über einer Mrd. US-Dollar am Markt bewertet wird. Die vielen jungen Unternehmen sind auch ein wirtschaftlich wichtiger Faktor für die Stadt, schafft ein Startup doch durchschnittlich 11,2 Arbeitsplätze.

ViennaUP’21 – Tummelplatz für internationale Player & Investmentszene

Bereits zu Beginn der Planungsphase weckte ViennaUP’21 das Interesse internationaler Schwergewichte der Startup-Szene. Renommierte Plattformen wie „WIRED Pulse“ spielen mit namhaften Speakern in das Programm ein. Tausende Interessierte aus insgesamt 45 Ländern sind bereits für einzelne Veranstaltungen registriert. “Weltweit konnten bisher über drei Millionen Menschen mit den digitalen Kommunikationsmaßnahmen erreicht werden. Eindrucksvoll ist auch die Anzahl der internationalen Investorinnen und Investoren, die sich an ViennaUP´21 beteiligen werden”, so Peter Hanke, Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Aufmerksamkeit der internationalen Investment Szene auf Wien zu ziehen. Das scheint gelungen, denn über 100 Investorinnen und Investoren haben ihre Teilnahme an diversen Programmpunkten bereits zugesagt. Um diese zielgerichtet mit Startups und Talenten zu vernetzen, gibt es beispielsweise im Format „Investors Summit“ Events für spezielle Fokusgruppen.“

Zwei Wochen – 100 Programmpunkte

In 100 Online-Events behandelt ViennaUP´21 aktuelle Themen in den Bereichen Innovation, Kreativität und Technologie und bietet über b2Match eine eigene Vernetzungsplattform, um sich global zu vernetzen. Start ist am 27. April mit dem 4-tägigen „4gamechangers“ Festival. Dabei wird in einem Online-Format auf Puls4 auf die Themen Nachhaltigkeit, die Kraft der Kooperation und den gemeinsamen Weg in eine bessere Zukunft gesetzt. Neue Verbindungen entstehen auch bei einem außergewöhnlichen Schwerpunkt für die internationale Kreativszene: Von 5. bis 6. Mai diskutieren die sogenannten „Creative Days Vienna“ in unterschiedlichen Formaten Fragen zu den Auswirkungen der aktuellen technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen auf (Kreativ)-Wirtschaft, Städte und deren Bewohnerinnen und Bewohner. Mit dabei sind u.a. Francesca Bria, Präsidentin des Italian National Innovation Fund und 2020 FAZ-„Kulturperson des Jahres“, Burgschauspielerin Mavie Hörbiger, Kostümbildnerin Aino Laberenz oder die Blockchain-Expertin Xiaowei Wang. „Mit ViennaUP´21 erschaffen wir eine einzigartige Magie in der ganzen Stadt, die während der zwei Wochen hoffentlich ein ganzes Startup-Universum erfasst“, fasst Gabriele Tatzberger, Leiterin Startup Services der Wirtschaftsagentur Wien, zusammen.

ViennaUP´21 ­– From crazy to grand

Begonnen hat das größte Startup-Event Zentraleuropas als „crazy“ Idee, die auf Initiative der Wirtschaftsagentur Wien zu etwas Großem gewachsen ist. Diesem typisch Wienerischen Weg „vom Verrückten zu Großartigem“ trägt auch die heute startende Standort-Kampagne „From crazy to grand“ Rechnung. Skurrile Bewegtbilder und Protagonistinnen und Protagonisten der 3D-Druckwerkstatt Lithoz, von MOB – Mode ohne Barrieren oder die Rapperin Esra zeigen die Stadt als Zentrum für Ideen, Wirtschaft und Innovation. Begleitend entsteht auf viennaUP.com ein digitaler Stadtplan, der sowohl zentrale Wiener Persönlichkeiten als auch Plätze von Technologie bis zu Kultur, an denen Skurriles oder Großartiges stattfindet (oder auch stattfand), verortet. Entwickelt wurde die Kampagne von der Kreativagentur seite zwei.

Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien: „Der Zuspruch der Zielgruppen zeigt schon jetzt: Mit ViennaUP´21 haben wir sichtlich den Nerv der Zeit getroffen und wir sind in der internationalen Standortpositionierung einen viel größeren Schritt weitergekommen, als wir geplant hatten. ViennaUP´21 macht Wien international als Wirtschaftsstandort erlebbar – und wir arbeiten daran, im nächsten Jahr die tausenden Interessierten nicht nur digital, sondern real hier in Wien bei einer „analogen“ ViennaUP begrüßen zu dürfen.“

ViennaUP´21 findet von 27. April bis 12. Mai online statt und ist ein von der Wirtschaftsagentur Wien initiiertes und gemeinsam mit der Wiener Startup-Szene umgesetztes Startup-Event für ein globales Publikum. Die Registrierung ist jederzeit möglich! viennaup.com

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Hacker
Mediensprecherin StR Peter Hanke
sabine.hacker@wien.gv.at
+43 1 4000 81331

Uschi Kainz
Kommunikation Wirtschaftsagentur Wien
kainz@wirtschaftsagentur.at
+43 699 14086583

Paul Weis
Mediensprecher des Bürgermeisters
+43 1 4000 818546
paul.weis@wien.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.