Treffen mit Deutschland und der Schweiz beim „Eurovision Song Contest“ 2022

Wien (OTS) Noch drei Tage bis zum großen Auftritt! Bevor es am Dienstag, dem 10. Mai 2022, für LUM!X feat. Pia Maria auf die ESC-Bühne geht (der Semifinal-Abend startet um 20.15 Uhr in ORF 1), standen gestern Nachmittag noch Treffen mit zwei anderen ESC-Künstlern auf dem Programm: Zuerst traf Österreichs Teilnehmer-Duo den Deutschen ESC-Vertreter Malik Harris bei einem Meet & Greet zu gemeinsamen Interviews und Erfahrungsaustausch. Danach ging es mit dem Schweizer Marius Bear ins Caffè Torino, wo sie gemeinsam „Bicerin“, ein traditionelles Turiner Heißgetränk aus Espresso, Kakao und Vollmilch, verkosteten.

Die vier ESC-Künstler hatten Zeit, sich auszutauschen und neue Energie für die kommende Woche zu sammeln: „Wir haben uns heute mit den Künstlern und Delegationen aus Deutschland und der Schweiz getroffen. Ich bin generell ein sehr offener Mensch und lieb’s mit Leuten zu quatschen. Deshalb hat mich das sehr gefreut, sie zu treffen und uns ein bisschen privater darüber auszutauschen, wie es uns mit dem ESC-Trubel geht. Das war eine sehr tolle Erfahrung für mich!“, so Pia Maria. Malik Harris aus Deutschland ist ein großer Fan des österreichischen Songs „Halo“: „Er ist mega. Ich habe ihn jetzt schon ein paar Mal live gehört und jedes Mal, wenn der Refrain zum ersten Mal kommt, hab ich immer das Gefühl, der Song wird drei Beats schneller und ich krieg Lust zu tanzen. Ich bin ein Fan auf jeden Fall.“ Auch Marius Bear aus der Schweiz drückt Österreich fest die Daumen für das erste Semifinale: „Ich habe LUM!X und Pia Maria schon vor einigen Wochen kennengelernt und wir hatten schon sehr viel Fun zusammen und richtig gute Gespräche. LUM!X ist ein cooler DJ, ich kenne seine Musik schon länger. Und ich glaube für Österreich heuer:
Da wird was draus beim ESC!“ LUM!X: „Es war wie immer sehr lustig mit Malik und Marius gemeinsam abzuhängen. Sie waren zwei der ersten Künstler, die wir beim ESC kennenlernen durften und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Ich wünsche ihnen viel Glück für nächste Woche bei den Liveshows!“

Fotos von den Meet & Greets sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Der Song Contest im ORF-TV

Die Live-Übertragungen der beiden Semifinalshows am 10. Mai (Österreich mit Startnummer 13) und am 12. Mai und des Finales am 14. Mai stehen jeweils ab 21.00 Uhr auf dem Programm von ORF 1. Alle drei ESC-Abende werden um 20.15 Uhr von ORF-Kommentator Andi Knoll mit „Mr. Song Contest proudly presents“ eröffnet. Dietmar Petschl berichtet in den aktuellen „ZIB“-Sendungen während der Entscheidungswoche aus Turin. Und auch die ORF-Landesstudios, die „Seitenblicke“, „Aktuell nach eins“ und „Guten Morgen Österreich“ widmen sich in ihren Programmen dem ESC 2022.

Die TV-Shows zum „Eurovision Song Contest“ in ORF 1:

Dienstag, 10. Mai:
20.15 Uhr, ORF 1: „Mr. Song Contest proudly presents“
21.00 Uhr, live in ORF 1: ESC 2022 – Erstes Semifinale (Österreich mit Startnummer 13)

Donnerstag, 12. Mai:
20.15 Uhr, ORF 1: „Mr. Song Contest proudly presents“
21.00 Uhr, live in ORF 1: ESC 2022 – Zweites Semifinale

Samstag, 14. Mai:
20.15 Uhr, ORF 1: „Mr. Song Contest proudly presents“
21.00 Uhr, live in ORF 1: ESC 2022 – Finale

Der „Eurovision Song Contest“ 2022 im Hitradio Ö3

Am Sonntag, dem 8. Mai, sind die diesjährigen Song-Contest-Teilnehmer/innen LUM!X und Pia Maria zu Gast bei Claudia Stöckl in der Sendung Ö3-„Frühstück bei mir“ (9.00 bis 11.00 Uhr). Sie sprechen über Mamas Haarfarbe als Motivation – die Sängerin hat mit ihren Eltern ausgemacht, dass sie ihnen die Haare knallrot färben darf, wenn sie mit LUM!X den Aufstieg ins Finale schaffen sollte – und ihren Auftritt beim ESC: „Egal wie es ausgeht, es wird gut sein zu wissen: Ich bin da auf der Bühne gestanden und habe mich das getraut.“

In der Woche des Song-Contest-Finales sind von Montag bis Donnerstag (9. bis 12. Mai) ESC-Expertinnen und -Experten im Ö3-Wecker eingeladen: In den Spezialausgaben des täglichen Ö3-Wecker-Quiz „Allein gegen Kratky“ drehen sich die Fragen ausschließlich um den Eurovision Song Contest. Der „Freaky Friday“ am Freitag, dem 13. Mai (8.00 bis 9.00 Uhr), erinnert an die legendärsten Song-Contest-Momente: Eine Stunde lang spielen Benny Hörtnagl und Robert Kratky schräge, außergewöhnliche und einzigartige Song-Contest-Songs. Über alle Highlights rund um den diesjährigen Eurovision Song Contest berichtet Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer aus Turin.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.