Stuttgart (ots) Bildmaterial ist abrufbar unter
http://www.presseportal.de/pm/41574/3486406

Jugendsprache ist nicht nur amüsant und schockierend, sie hat vor allem auch ein inoffizielles Verfallsdatum. Was heute noch mega schamansky war, ist morgen schon extrem lauchig – also nur etwas für Lelleks. Nichts verstanden? Kein Problem. „Das Wörterbuch der Jugendsprache 2017“ verrät, wie die Kids von heute kommunizieren -von Klappkaribik bis Spongo.

Sehr wichtig: Hier findet man auch die uncoolsten Wörter, die man keinesfalls mehr benutzen sollte, will man sich nicht als Delle outen.

Erwachsene sollten nie, wirklich nie versuchen in den Worten von Jugendlichen zu sprechen. Und wenn sie es doch tun, dann sollten sie genau wissen, welche Begriffe wann angebracht sind. Andernfalls entsteht sehr schnell betretenes Schweigen. Wer also noch ganz grob verstehen will, worüber sein Teenager spricht, und Sinn für Humor hat, sollte einen Blick ins neue Jugendsprache-Wörterbuch von PONS werfen. Denn so schnell die Begriffe manchmal unter jungen Leuten auftauchen, so bald sind sie auch schon wieder aussortiert. Yolo, Smombie oder Alfa-Kevin – Begriffe, die vor wenigen Monaten noch als volle Möhre galten, sind heute schon sowas von gammlig, dass nur die letzte Kackbratze sie noch benutzt. „Das Wörterbuch der Jugendsprache 2017“ von PONS bringt daher Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen auf Stand. Aber Achtung: Jugendsprache ist nicht nur kreativ, sondern oft auch verletzend, politisch unkorrekt oder gar obszön. Um sich nicht selbst in Gefahr zu begeben, sind diese Wörter und Redewendungen extra gekennzeichnet: mit einem Totenkopf. mKay, Bratko? Das „Wörterbuch der Jugendsprache 2017“ ist ab sofort zu 3,99 Euro im Buchhandel oder bei PONS erhältlich.

Kontakt für Presseanfragen: Prospero GmbH Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

Carsten Beck
Müllerstraße 27
80469 München
Tel: 089-27 33 83 15
Fax: 089-27 33 83 29
E-Mail: carsten.beck@prospero-pr.de

Rückfragen & Kontakt:

PONS GmbH
Anne Pelzer
a.pelzer@pons.de
Tel.: 0711/89462-224



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.