Der Mischendorfer Unternehmer Martin Horvath wurde erneut zum Bundesobmann des Fachverbandes Autobus, Luftfahrt und Schifffahrt gewählt.

Eisenstadt (OTS) „Ich gratuliere Martin Horvath zur Wiederwahl und wünsche ihm viel Erfolg. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der genau diese Branche durch schwere Zeiten geht, ist es gut, einen Vertreter in diesem Bundesgremium zu haben, der die Interessen der burgenländischen Unternehmer vertritt“, erklärt Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth.

Martin Horvath ist 44 Jahre alt und führt gemeinsam mit seinem Bruder ein Autobus- und Reisebürounternehmen in Pinkafeld mit 50 Mitarbeitern. In der Wirtschaftskammer Burgenland ist der zweifache Familienvater seit 2001 aktiv, bereits in der Jungen Wirtschaft und im Regionalstellenausschuss des Bezirkes Oberwart hat er sich für die Interessen seiner Unternehmerkolleginnen und -kollegen eingesetzt. Seit 2005 ist Horvath Obmann der Fachgruppe Autobus, Luftfahrt, Schifffahrt und seit 2015 Obmann der Sparte Transport und Verkehr. Horvath ist seit 2011 auch Delegierter im Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Burgenland und im Jahr 2012 wurde er erstmals zum Obmann des Fachverbandes Autobus, Luftfahrt, Schifffahrt gewählt.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Burgenland
Kommunikation
05 90907-4511
kommunikation@wkbgld.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.