Außerdem: „Die Kulturwoche“

Wien (OTS) Kaum ein anderes Kleidungsstück hat so viele Spuren in der Menschheitsgeschichte hinterlassen und ist mit so vielen Botschaften und Zeichen behaftet wie die Schuhe. Die „matinee“ am Sonntag, dem 13. August 2017, um 9.05 Uhr in ORF 2 erzählt in der gleichnamigen Dokumentation von Christian Riehs „Von Schuhen und Machern“. Auf den Spuren seiner geschichtsträchtigen Familie wandelt danach Lorenzo de Medici in der von Michael Trabitzsch gestalteten Doku „Zu Gast in den adligen Landvillen der Toskana – Stolzes Siena“ (10.00 Uhr). „Die Kulturwoche“ (10.45 Uhr) beschließt mit einem ausführlichen Einblick in das aktuelle Kulturgeschehen den von Clarissa Stadler präsentierten ORF-Kulturvormittag.

„Von Schuhen und Machern“ (9.05 Uhr)

Schuhe geben Geborgenheit, manchmal quälen sie die Füße auch. Schuhe verraten viel über die Menschen, die sie tragen. Und ihre Macher erst recht. Manolo Blahnik, John Hunter Lobb, Heinrich Staudinger, Nicolas Maistriaux, Diego Rossetti, Gabriele Gmeiner: Sechs prominente Meister ihrer Zunft erzählen in diesem Film ihre Schuhgeschichten. Die sehr persönlichen Sichtweisen der einzelnen Designer ergeben ein komplexes Bild des Handwerks und führen darüber hinaus zu philosophischen Betrachtungen über „diese Dinge, die wir täglich an unseren Füßen tragen“.

„Zu Gast in den adligen Landvillen der Toskana – Stolzes Siena“ (10.00 Uhr)

Auf seiner Reise zu ausgesuchten alten Adelssitzen in der Toskana führt Schriftsteller Lorenzo de Medici diesmal in die Umgebung von Siena. Hier, so sagt man, sei die Toskana am schönsten, da sie so verführerisch und reich an Farben ist, dass sie die Reisenden süchtig macht und nie mehr loslässt. Reiche Adelige aus England waren die Ersten, die sich in die Region verliebten und hier Villen kauften. Die Villa Cetinale ist eines der bekanntesten und schönsten Beispiele hierfür. Lord Lambton kaufte 1978 das Herrschaftshaus, dessen Geschichte bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht, und renovierte das Anwesen und seine prächtigen Gartenanlagen.
Die Familie des Barons Francesco Ricasoli dagegen ist schon seit der Zeit der Etrusker hier beheimatet. Irgendwann begann sie Wein anzubauen und wurde eine der ersten Weindynastien der Welt. In ihre Fußstapfen versuchen die Ferragamos zu treten, die – neben ihrer sehr erfolgreichen Mode – die alte Tradition aufgreifen und in einem alten Landgut des Herzogs von Aosta Wein erzeugen möchte.
Lorenzo de Medici ist auch im Palazzo der Comtessa Panochieschi d’Elci zu Gast, der gleich an der Startlinie des Palio liegt – dem weltberühmten Pferderennen in Siena, dessen Geschichte bis in das Mittelalter zurückgeht.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle Beiträge der „matinee“, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.