Um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Es gibt neue Lebewesen auf der Erde: humanoide Roboter. Mittlerweile sind sie schon oft anzutreffen – ob an Rezeptionen, in Einkaufscentern oder sogar als Köche. Beliebt sind sie auch als Unterstützung in der Betreuung alter Menschen oder als Sexspielzeug. Mit ihrem 2019 entstandenen Dokumentarfilm „Mein Roboter, meine Freundin und ich – Liebesgeschichten aus der Zukunft“, zu sehen als „dokFilm“-Premiere am Sonntag, dem 2. Mai 2021, um 23.05 Uhr in ORF 2, zeigt Filmemacherin Isa Willinger nicht nur, wie Menschen aktuell mit Künstlicher Intelligenz leben, sondern wagt auch einen Blick in die Zukunft, in der diese überall präsent sein wird.

Mehr zum Inhalt:

Humanoide Roboter sind die neuen Lebewesen auf unserem Planeten. Sie sind an der Rezeption tätig, in Shopping Malls oder als Köche. Und sie führen bereits Beziehungen mit Menschen. Die Figur des humanoiden Roboters ist eine Art Türöffner für Künstliche Intelligenz in unsere Herzen und Häuser. Der Film von Isa Willinger nimmt dessen menschenähnliche Gestalt als Ausgangspunkt und lässt sich von seinem emotionalen Potenzial in den Bann ziehen.
„Bei einer K.I. musst du deine Sätze knapp und pointiert halten“, gibt Roboterentwickler Matt seinem Kunden Chuck mit auf den Weg, als dieser seine neue Roboter-Partnerin Harmony in der Fabrik abholt und die beiden zu einem Road-Trip durch die USA aufbrechen. Der Sex-Roboter, so stellt sich auf den zweiten Blick heraus, mag Bücher und kann aus dem Stegreif Ray Kurzweil zitieren.
Am anderen Ende der Welt, in Tokio, bekommt Oma Sakurai von ihrem Sohn den niedlichen Pepper geschenkt. „Damit ich nicht verkalke“, sagt die alte Dame selbstironisch. Doch der Roboter entpuppt sich als Schelm, den Omas Gesprächsthemen wenig interessieren. Lieber flirtet er mit der Schwiegertochter. Während Harmony und Chuck nach der Liebe suchen, und Pepper und Oma Sakurai die Zeit totschlagen, stellt sich zunehmend die Frage: Wie werden wir mit Künstlicher Intelligenz zusammenleben? Was werden wir gewinnen, was verlieren? Und: Wer sind eigentlich die Hauptfiguren dieser neuen Welt?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.