Der Mittelschüler-Kartell-Verband (MKV) zieht am Ende des Schuljahres 2020/2021 Bilanz.

Wien (OTS) Dutzende Tage mussten die Schüler im Distance Learning verbringen, dutzende Hürden wurden gemeistert.

Moritz Mittermann, Bundesjugendobmann des MKV, zieht nach der Matura 2021 ein positives Fazit: „Ich habe selbst heuer maturiert. Im Distance Learning auf die Matura vorbereitet zu werden, war sicher nicht immer einfach. Gleichzeitig bin ich froh, dass viele Lehrer bemüht waren, uns bestmöglich vorzubereiten. Zudem gab es ein Entgegenkommen des Bildungsministeriums. Besonders die Wahlmöglichkeit beim Antreten zur mündlichen Matura wurde von vielen Schülern positiv aufgenommen. Dank der Zusammenarbeit von Lehrern und Schülern, aber auch der Unterstützung der Eltern, konnte dieses schwierige Schuljahr gemeistert werden“, so Mittermann.

Lennart Stoffers, Schulpolitischer Referent des MKV, fordert weitere Schritte im Bereich der Digitalisierung: „Positiv sehen wir den 8-Punkte Plan der Bundesregierung für einen verbesserten Unterricht. Gleichzeitig kommt dieser Digitalisierungsschub, beispielsweise mit der Laptopinitiative, aber auf den letzten Drücker. Anstatt Vorreiter beim digitalen Klassenzimmer zu sein, wurde in letzter Minute reagiert. Wir brauchen grundsätzlich mehr Mut im Bereich Bildung. Mut zu Ideen und Mut zu Reformen. Die Zukunft wird digital sein, das Fundament hierfür müssen wir bereits in den unseren Klassenzimmern legen“, erklärt Stoffers weiter.

„Es ist wichtig, dass wir Lehren aus der Krise ziehen. So müssen wir positive Reformen unbedingt weiterführen. Jetzt ist es wichtig, dass das Ministerium die Sommerferien nutzt, um den Schulstart zu planen. Sicherheit hat hier oberste Priorität. Es ist aber wichtig, dass der Unterricht wieder in voller Klassenstärke vor Ort stattfinden kann, um die Versäumnisse der letzten Semester aufzuholen.“, schließt Stoffers.

Der MKV ist Österreichs größter Schüler- und Absolventenverband mit mehr als 15.000 Mitgliedern in über 160 katholischen, nichtschlagenden und farbentragenden Studentenverbindungen und ist in allen 9 Bundesländern mit Landesverbänden vertreten. Der Verband selbst ist Mitglied der Bundesjugendvertretung, viele seiner Mitglieder sind in der Schülervertretung auf Schul-, Landes- und Bundesebene aktiv.

Rückfragen & Kontakt:

Moritz Mittermann, kx@mkv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.