Calhoun, Georgia (ots/PRNewswire) Mohawk Industries, Inc. (NYSE:
MHK) veröffentlichte heute das Betriebsergebnis des zweiten Quartals 2017 in Rekordhöhe von 356 Millionen USD, den Reingewinn von 261 Millionen USD sowie ein verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) von 3,48 USD. Ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen lagen der Reingewinn bei 278 Millionen USD und das EPS bei 3,72 USD, eine Steigerung um 7 % gegenüber dem bereinigten EPS des zweiten Quartals des Vorjahrs. Der Nettoumsatz des zweiten Quartals 2017 betrug 2,5 Milliarden USD, eine Steigerung um 6 % gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahrs bzw. um ca. 8 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Im zweiten Quartal 2016 erreichten der Nettoumsatz 2,3 Milliarden USD, das Betriebsergebnis 351 Millionen USD und der Reingewinn 255 Millionen USD. Das EPS betrug 3,42 USD; ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen betrugen Reingewinn 259 Millionen USD und EPS 3,47 USD.

In den sechs Monaten mit Ende zum 1. Juli 2017 betrugen der Reingewinn 461 Millionen USD und das EPS 6,17 USD. Der Reingewinn ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen betrug 482 Millionen USD, das EPS 6,44 USD, eine Steigerung um 10 % im Vergleich zum bereinigten Sechs-Monats-EPS 2016. Im Zeitraum von sechs Monaten betrug der Nettoumsatz 4,7 Milliarden USD, eine Steigerung um 4 % gegenüber dem berichteten Vorjahr bzw. um 6 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Im Zeitraum von sechs Monaten zum 2. Juli 2016 betrug der Nettoumsatz 4,5 Milliarden USD, lag der Reingewinn bei 427 Millionen USD und das EPS bei 5,73 USD. Der Reingewinn ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen betrug 436 Millionen USD, das EPS 5,85 USD.

In seinen Kommentaren zur Leistung von Mohawk Industries im ersten Quartal erklärte Chairman und CEO Jeffrey S. Lorberbaum: “Mohawk hat in diesem Zeitraum Rekorde der Firmengeschichte in den Ergebnissen bei Umsatz, bereinigtem Betriebsergebnis und bereinigtem EPS erzielt. Das bereinigte Betriebsergebnis stieg auf 381 Millionen USD, eine Steigerung um 7 %. Damit wurden höhere Material- und Einführungskosten und ein Schwund der Gewinne aus geistigem Eigentum überkompensiert. Wir erhöhen in allen Bereichen die Preise, um die Inflation zu kompensieren. Wir führen innovative Produkte ein und verbessern unsere Produktivität.”

“In diesem Zeitraum haben wir den Erwerb von zwei kleineren Keramikherstellern abgeschlossen, um unsere Plattform in Europa auszubauen, sowie von zwei Materialverarbeitern in den USA, um die vertikale Integration unserer Geschäftsbereiche zu verbessern. Im laufenden Jahr steigern wir unsere internen Investitionen um mehr als 850 Millionen USD, um innovative neue Produkte, höhere Automatisierung und verbesserte Effizienz zu verwerten und unsere vier Erwerbungen auszubauen. Wie im letzten Quartal dargelegt, erweitern wir unsere Vertriebskapazität um ca. 1,4 Milliarden USD. Diese Produktion wird im Lauf der nächsten zwölf Monate einsetzen. Unsere Anlaufkosten sind höher, bis wir 2018 sämtliche neuen Herstellungsbetriebe optimiert haben. Diese Initiativen werden Absatz und Rentabilität steigern und so den langfristigen Betrieb des Unternehmens maximieren.”

“In diesem Quartal stieg der berichtete Umsatz unseres Segments Global Ceramic bei konstanten Tagen und Wechselkursen um 9 %. Das veröffentlichte Betriebsergebnis des Segments betrug 17 % (auf bereinigter Basis 18 %). Das bereinigte Betriebsergebnis stieg im Quartal um ca. 16 %. Wir haben zwei Keramikerwerbungen in Europa abgeschlossen, was den Segmentumsatz im Zeitraum um 6 % steigerte. Unser Altgeschäft hat sich im Vergleich zum vorigen Quartal verbessert, war aber wegen Kapazitätsbegrenzungen bei Rotkeramik und in Europa durch die vorübergehende Schließung einer Einrichtung zur Aufrüstung der Produktion eingeschränkt. In Europa hat die Hälfte unserer neuen technischen Anlagen mit der Produktion begonnen und arbeitet auf dem erwarteten Niveau. Wir importieren Produkte, um den Bedarf in den USA zu decken, bis unsere mexikanische Erweiterung Laufe des Jahres in Betrieb geht. Wir führen Produkte höheren Wertes aus unserer neuen Fabrik in Tennessee ein, darunter längere, realistischere Holzoberflächen, Oberflächentexturen entsprechend unserer Designs und firmeneigene, rutschfeste Oberflächen. Im Lauf des Quartals haben wir den Erwerb einer Talkummine in Texas abgeschlossen, was den Materialnachschub sichert und unsere Konkurrenzposition verbessert. Trotz unserer Engpässe hat unser Absatz in Mexiko den starken örtlichen Markt überflügelt. Unser Keramikgeschäft in Europa ist durch unsere Erwerbungen und die Einführung neuer Produkte wesentlich gewachsen. Unser Keramikgeschäft in Russland wächst stärker als der Markt. Umsätze und Margen verbessern sich durch unser einzigartiges Styling, die starke Marke und den robusten Vertrieb. Die russische Wirtschaft ist in den letzten zwei Quartalen gewachsen. Wir erhöhen unsere Kapazität, um weiteres Wachstum zu unterstützen.”

“Im Quartal ist der Umsatz unseres Segments Flooring North America wie berichtet um 6 % gestiegen. Das Betriebsergebnis des Quartals betrug wie berichtet 12 % (auf bereinigter Basis 13 %). Das bereinigte Betriebsergebnis stieg um 12 %. In diesem Zeitraum überstiegen die Verkäufe von Hartbelägen die von Teppich und die Verkäufe im Bereich Wohnungen die der im Bereich Gewerbe. Wir haben Preise erhöht und unsere Produktmischung verbessert. Dies hat Materialkosten und sonstige Inflation kompensiert. Wir führen in allen Bereichen Produktivitätsinitiativen durch, was zu mehr Effizienz und Erträgen führt. Unsere Premium-Teppichkollektionen für den Wohnbereich wachsen schneller als der Markt. Dies geschieht aufgrund der steigenden Präferenz der Kunden für die überlegene Weichheit und Leistung unseres exklusiven SmartStrand-Franchises. Wir haben mit der Auslieferung von SmartStrand Silk Reserve begonnen, der vierten Generation unserer firmeneigenen Faser, die jetzt noch weicher ist. Im Zeitraum haben wir den Kauf einer Fabrik für die Nylonpolymerisierung abgeschlossen, die wir zur Verbesserung unserer Position im Wettbewerb aufrüsten. Unser ‘Main Street’-Gewerbeabsatz hat sich schneller als die festgelegten Kanäle entwickelt, wobei Teppichfliesen weiter Marktanteil gewinnen. Unser LVT- und Laminatabsatz hat die sonstigen Hartbeläge überflügelt. Unser Vertrieb wächst wegen unserer führenden Wahrnehmung bei Design und Leistung. Unser LVT-Bereich verbessert sich. Der Bau unserer neuen festen LVT-Fertigung schreitet fort, sie wird Ende des Jahres in Betrieb gehen. Unser firmeneigenes, wasserbeständiges Laminat mit eleganterer Oberfläche wächst als Alternative zu Holz. Wir werden unsere Kapazität im Laufe des Jahres steigern, um weiteres Wachstum zu unterstützen.”

“Im Quartal ist der Umsatz des Segments Flooring Rest of the World wie berichtet um 2 % gewachsen bzw. um 8,5 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Das veröffentlichte Betriebsergebnis (und auf bereinigter Basis) des Segments betrug 17 %. Das bereinigte Betriebsergebnis sank im Quartal um ca. 12 %. Das Segment litt an steigenden Materialkosten und Wechselkursen. Wir führen Preiserhöhungen durch, um dies auszugleichen. Hinzu kam ein Schwund der Patenteinkünfte. Wir erwarten, dass der Großteil der Preiserhöhungen im vierten Quartal vollständig eingeführt ist. Dies erlaubt uns den Ausgleich der höheren Kosten. Unser LVT-Absatz wächst signifikant, wiewohl wir die Grenzen unserer derzeitigen Kapazität erreichen. Unsere neue LVT-Produktionslinie in Belgien wird starre und flexible Produkte herstellen und sollte im vierten Quartal in Betrieb gehen. In Russland schließen wir den Kauf eines Gebäudes in der Nähe unserer Keramikeinrichtungen ab, welches die neue Herstellung von Vinylplatten beherbergen wird. In Europa wachsen unsere Premium-Laminatkollektionen deutlich. Wir haben mit der Installation einer neuen Laminatpresslinie begonnen, um unsere Tätigkeit weiter auszubauen und die Produktmischung mit wertschöpfenden Neueinführungen zu verbessern. Unsere neue Fabrik für Teppichfliesen ist im Bau und im vierten Quartal beginnt ein eingeschränkter Betrieb.”

“Die betriebliche Performance von Mohawk sollte sich im dritten Quartal weiter deutlich verbessern. Umsätze und Ertrag sollten weiter steigen, trotz höherer Materialkosten und der Änderungen im Bereich der Patente. Wir setzen im dritten Quartal in den meisten Produktkategorien und Regionen Preiserhöhungen um, um Materialkosten und Wechselkurse zu kompensieren. Wir werden unsere Erwerbungen des zweiten Quartals durch Verbesserung ihrer Strategien und Gewinne weiterhin optimieren. Unter Berücksichtigung dieser Umstände liegt unsere Prognose für das bereinigte EPS des dritten Quartals bei 3,70 USD bis 3,79 USD.”

“Wir investieren in diesem Jahr auf Rekordhöhe, um unsere langfristige Performance zu steigern. Dazu werden Produktangebot und Kapazität ausgebaut, die Effizienz verbessert und die geografische Reichweite expandiert. Im vierten Quartal werden wir höhere Anlaufkosten sehen, da unsere Produkterweiterungen einsetzen und wir Marketingaktivitäten zur Steigerung der Umsätze erhöhen. Die Expansion der Kapazitäten bei LVT, Keramik, Laminat, Vinylplatten und Teppichfliesen wird zur Steigerung unseres künftigen Wachstums und der Rentabilität beitragen, was unsere führende weltweite Position im Bereich der Bodenbeläge stärkt.”

ÜBER MOHAWK INDUSTRIES

Mohawk Industries ist der weltweit führende Hersteller von Bodenbelägen, der mit seinen Produkten Wohn- und Gewerberaum in der gesamten Welt verbessert. Mohawks vertikal integrierte Herstellungs-und Vertriebsprozesse bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion von Teppichen, Vorlegern, Keramikfliesen sowie Laminat-, Holz-, Stein- und Vinylböden. Unsere Innovationen sind die besten der Branche und führen zu Produkten und Techniken, die unsere Marken am Markt abheben und alle Anforderungen bei Um- und Neubauten erfüllen. Unsere Marken, darunter American Olean, Daltile, Durkan, Karastan, IVC, Marazzi, Mohawk, Mohawk Group, Pergo, Quick-Step und Unilin, zählen zu den bekanntesten der Branche. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich Mohawk von einem rein amerikanischen Teppichhersteller zum weltgrößten Unternehmen für Bodenbeläge mit Niederlassungen in Australien, Brasilien, Kanada, Europa, Indien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland und den Vereinigten Staaten entwickelt.

Einige Aussagen in den vorangehenden Absätzen, insbesondere die, welche künftige Leistung, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien und Ähnliches beschreiben, sowie die, welche Begriffe wie “könnte”, “sollte”, “glauben”, “vorwegnehmen”, “erwarten”, “schätzen” oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind Prognosen. Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für Prognosen im Rahmen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Es gibt keine Zusicherung bezüglich der Korrektheit von Prognosen, da diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Folgende wichtige Faktoren können dazu führen, dass zukünftige Ergebnisse anders ausfallen als prognostiziert: Veränderungen der Wirtschafts-oder Branchenlage, Wettbewerb, inflationäre und deflationäre Entwicklung der Rohstoffkosten und sonstiger Inputkosten, Inflation und Deflation in Verbrauchermärkten, Energiekosten und die Versorgungslage, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, zeitlicher Verlauf und Umsetzung von Preiserhöhungen der Produkte des Unternehmens, Wertberichtigungen, Integration übernommener Unternehmen, internationale Betriebstätigkeit, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen, Forderungen bei Steuern, Produkten und sonstige Ansprüche, Rechtsstreitigkeiten, sowie weitere Risiken, die in Mohawks Eingaben bei der SEC sowie in anderen Publikationen genauer erläutert werden.

Die Telefonkonferenz findet am Freitag, dem 28. Juli 2017, um 11:00 Uhr US-Ostküstenzeit statt.

Die Einwahlnummern lauten +1-800-603-9255 für USA/Kanada und +1-706-634-2294 für internationale/lokale Anrufe. Konferenz-ID:
51858547. Eine Wiederholung ist bis zum Freitag, 25. August 2017 durch Einwahl unter +1-855-859-2056 (USA/Kanada) oder +1-404-537-3406 (International/Örtlich) und Eingabe der Konferenz-ID 51858547 verfügbar.

MOHAWK INDUSTRIES INC. UND
TOCHTERGESELLSCHAFTEN
(ungeprüft)
Konsolidierte Bilanzdaten Drei Sechs
Monate Monate
zum zum
(Beträge in Tausend, 1. Juli 2. Juli 1. Juli 2. Juli
ausgenommen Angaben je 2017 2016 2017 2016
Aktie)
Nettoumsatz 2.453.038 2.310.336 4.673.683
4.482.382
$
Umsatzaufwand 1.673.902 1.554.748 3.214.194
3.087.115
Bruttogewinn 779.136 755.588 1.459.489
1.395.267
Vertriebs-, Verwaltungs- 423.311 404.896 828.880 798.903
und Gemeinkosten
Betriebsergebnis 355.825 350.692 630.609 596.364
Zinsaufwand 8.393 10.351 16.595 22.652
Sonstiger Aufwand 3.002 (5.807) 170 (2.378)
(Ertrag), netto
Gewinn vor 344.430 346.148 613.844 576.090
Ertragssteuern
Ertragssteueraufwand 82.682 90.034 151.040 147.859
Reingewinn 261.748 256.114 462.804 428.231
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen
Auf 1.067 926 1.569 1.495
Minderheitsbeteiligungen
entfallender Reingewinn
Auf Mohawk Industries Inc. 260.681 $ 255.188 461.235 426.736
entfallender Reingewinn
Auf Mohawk Industries Inc.
entfallender Gewinn je
Aktie (unverwässert)
Auf Mohawk Industries Inc. 3,51 $ 3,44 6,21 5,76
entfallender Gewinn je
Aktie (unverwässert)
Gewichtete, 74.327 74.123 74.269 74.049
durchschnittlich im Umlauf
befindliche Stammaktien –
unverwässert
Auf Mohawk Industries Inc.
entfallender verwässerter
Gewinn je Aktie
Auf Mohawk Industries Inc. 3,48 $ 3,42 6,17 5,73
entfallender verwässerter
Gewinn je Aktie
Gewichtete, 74.801 74.574 74.773 74.526
durchschnittlich im Umlauf
befindliche Stammaktien –
verwässert
Sonstige Finanzdaten
(Beträge in Tausend)
Wertminderungen und 109.761 $ 101.215 214.785 201.408
Abschreibungen
Investitionsaufwand 224.153 $ 136.081 425.423 276.914
Konsolidierte Bilanzdaten
(Beträge in Tausend)
1. Juli 2. Juli
2017 2016
AKTIVA
Umlaufvermögen:
Barmittel und 130.238 $ 112.049
Barmitteläquivalente
Forderungen, netto 1.639.614
1.448.898
Lagerbestände 1.865.941
1.660.131
374.930 298.125
Rechnungsabgrenzungsposten
und sonstiges
Umlaufvermögen
Summe 4.010.723
3.519.203
Umlaufvermögen
Sachanlagen, netto 3.892.251
3.243.838
Firmenwert 2.417.058
2.322.735
Immaterielle 878.301 930.323
Vermögenswerte, netto
Latente Ertragssteuern und 391.158 296.732
sonstige langfristige
Vermögenswerte
Summe Aktiva 11.589.491
10.312.831
$
PASSIVA UND EIGENKAPITAL
Kurzfristige
Verbindlichkeiten:
Kurzfristiger Anteil 1.754.077
1.795.584
langfristiger $
Verbindlichkeiten und
Commercial Paper
Verbindlichkeiten und 1.466.658
1.334.150
passive
Rechnungsabgrenzung
Summe kurzfristige 3.220.735
3.129.734
Verbindlichkeiten
Langfristige 1.174.440
1.160.700
Verbindlichkeiten
abzüglich kurzfristiger
Anteil
Latente Ertragssteuern und 713.110 613.131
sonstige langfristige
Verbindlichkeiten
Summe Passiva 5.108.285
4.903.565
Kündbare 26.713 23.683
Minderheitsanteile
Summe Eigenkapital 6.454.493
5.385.583
Summe Passiva und 11.589.491
10.312.831
Eigenkapital $
Segmentdaten Drei Sechs
Monate Monate
zum zum
(Beträge in Tausend) 1. Juli 2. Juli 1. Juli 2. Juli
2017 2016 2017 2016
Nettoumsatz:
Global Ceramic 902.670 $ 829.794 1.687.639
1.603.520
Flooring NA 1.040.299 980.693 1.979.795
1.887.057
Flooring ROW 510.069 499.849 1.006.249 991.805
Interner Segmentumsatz – – – –
Konsolidierter 2.453.038 2.310.336 4.673.683
4.482.382
Nettoumsatz $
Betriebsergebnis
(Aufwand):
Global Ceramic 152.557 $ 140.606 268.593 240.383
Flooring NA 127.482 118.946 219.624 194.297
Flooring ROW 86.052 101.062 162.147 180.599
Konzern und (10.266) (9.922) (19.755)
(18.915)
Eliminierungen
Konsolidiertes 355.825 $ 350.692 630.609 596.364
Betriebsergebnis
Aktiva:
Global Ceramic 4.736.068
4.054.351
$
Flooring NA 3.625.350
3.316.048
Flooring ROW 2.984.716
2.835.497
Konzern und 243.357 106.935
Eliminierungen
Konsolidierte 11.589.491
10.312.831
Aktiva $

Abgleich des
Reingewinns von
Mohawk Industries
Inc. mit dem
bereinigten
Reingewinn von
Mohawk Industries
Inc. und dem
bereinigten
verwässerten Gewinn
je Aktie von Mohawk
Industries Inc.

(Beträge in
Tausend,
ausgenommen Angaben
je Aktie)
Drei Sechs
Monate Monate
zum zum
1. Juli 2. Juli 1. Juli 2.
Juli
2017 2016 2017 2016
Auf Mohawk 260.681 255.188 461.235 426.736
Industries Inc. $
entfallender
Reingewinn
Ausgleichsposten:
Restrukturierungs-, 15.878 6.020 19.856 13.738
Akquise-,
Integrations- und
sonstige Kosten
Bilanzierung nach 9.571 – 9.763 –
Erwerbsmethode
(Bewertung des
Bestands)
Ertragssteuern (7.677) (2.342) (9.091)
(4.620)
Auf Mohawk 278.453 258.866 481.763 435.854
Industries Inc. $
entfallender
bereinigter
Reingewinn
Auf Mohawk 3,72 $ 3,47 6,44 5,85
Industries Inc.
entfallender
bereinigter,
verwässerter Gewinn
je Aktie
Gewichtete, 74.801 74.574 74.773 74.526
durchschnittlich im
Umlauf befindliche
Stammaktien –
verwässert

Abgleich der
Gesamtschuld zur
Nettoschuld
(Beträge in Tausend)
1. Juli
2017
Kurzfristiger Anteil 1.754.077
langfristiger $
Verbindlichkeiten
und Commercial Paper
Langfristige 1.174.440
Verbindlichkeiten
abzüglich
kurzfristiger Anteil
Abzüglich: Barmittel 130.238
und
Barmitteläquivalente
Nettoverschuldung 2.798.279
$

Abgleich des
Betriebsergebnisses zum
bereinigten EBITDA
(Beträge in Tausend)
Letzte 12

Monate
Drei Monate
Monate zum
zum
1. 31.
1. 1. Juli 1. Juli
Oktober Dezember
April 2017 2017
2016 2016
2017
Betriebsergebnis 378.307 305.272
274.784 355.825 1.314.188
$
Sonstiger (Aufwand) (3.839) 3.190
2.832 (3.002) (819)
Ertrag
Auf (949) (760) (502)
(1.067) (3.278)
Minderheitsbeteiligungen
entfallender Reinverlust
(Ertrag)
Wertminderungen und 103.680 104.379
105.024 109.761 422.844
Abschreibungen
EBITDA 477.199 412.081
382.138 461.517 1.732.935
Restrukturierungs-, 30.572 16.214 3.978
15.878 66.642
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach – – 192
9.571 9.763
Erwerbsmethode
(Bewertung des Bestands)
Beilegung von (90.000) – –
– (90.000)
Rechtsstreitigkeiten und
Rückstellungen
Freigabe von 2.368 3.004 –
– 5.372
Entschädigungsbetrag
Wertberichtigung von 47.905 –
– – 47.905
Markennamen
Bereinigter EBITDA 468.044 431.299
386.308 486.966 1.772.617
$
Nettoverschuldung
1,6
gegenüber bereinigtem
EBITDA

Abgleich des
Nettoumsatzes
zum Nettoumsatz
bei konstanten
Wechselkursen
und Liefertagen
ohne
Akquisevolumen
(Beträge in
Tausend)
Drei
Sechs
Monate
Monate
zum zum
1. Juli 2.
Juli 1. Juli 2. Juli
2017
2016 2017 2016
Nettoumsatz 2.453.038
2.310.336 4.673.683 4.482.382
$
Abgleich des 23.317 –
35.247 –
Nettoumsatzes
bei konstanten
Liefertagen
Abgleich des 12.356 –
30.535 –
Nettoumsatzes
bei konstanten
Wechselkursen
Nettoumsatz bei 2.488.711 2.310.336
4.739.465 4.482.382
konstanten
Wechselkursen
und Liefertagen
Abzüglich (48.224) –
(48.224) –
Einfluss des
Akquisevolumens
Nettoumsatz bei 2.440.487 2.310.336 4.691.241
4.482.382
konstanten $
Wechselkursen
und Liefertagen
ohne
Akquisevolumen

Abgleich des
Nettoumsatzes der
Segmente zum Nettoumsatz
der Segmente bei
konstanten Wechselkursen
und Liefertagen ohne
Akquisevolumen
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Global Ceramic 1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Nettoumsatz 902.670
829.794
$
Abgleich des 6.163 –
Nettoumsatzes bei
konstanten Liefertagen
Abgleich des (2.542) –
Nettoumsatzes der
Segmente bei konstanten
Wechselkursen
Nettoumsatz der Segmente 906.291 829.794
bei konstanten
Wechselkursen und
Liefertagen
Abzüglich Einfluss des (48.224) –
Akquisevolumens
Nettoumsatz der Segmente 858.067 829.794
bei konstanten $
Wechselkursen und
Liefertagen ohne
Akquisevolumen
Abgleich des
Nettoumsatzes der
Segmente zum Nettoumsatz
der Segmente bei
konstanten Wechselkursen
und Liefertagen
(Beträge in Tausend)

Drei
Monate
zum
Flooring ROW 1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Nettoumsatz 510.069
499.849
$
Abgleich des 17.154 –
Nettoumsatzes bei
konstanten Liefertagen
Abgleich des 14.897 –
Nettoumsatzes der
Segmente bei konstanten
Wechselkursen
Nettoumsatz der Segmente 542.120 499.849
bei konstanten $
Wechselkursen und
Liefertagen
Abgleich von Bruttogewinn
und bereinigtem
Bruttogewinn
(Beträge in Tausend)

Drei
Monate
zum
1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Bruttogewinn 779.136
755.588
$
Bereinigungen des
Bruttogewinns:
Restrukturierungs-, 13.028 2.778
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 9.571 –
Erwerbsmethode (Bewertung
des Bestands)
Bereinigter 801.735
758.366
Bruttogewinn $
Abgleich der Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten mit den
bereinigten Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten
(Beträge in Tausend)

Drei
Monate
zum
1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Vertriebs-, Verwaltungs- 423.311 404.896
und Gemeinkosten $
Abgleich der Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten:
Restrukturierungs-, (2.850) (3.241)
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bereinigte Vertriebs-, 420.461 401.655
Verwaltungs- und $
Gemeinkosten
Abgleich des
Betriebsergebnisses mit
dem bereinigten
Betriebsergebnis
(Beträge in Tausend)

Drei
Monate
zum
1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Betriebsergebnis 355.825
350.692
$
Bereinigung des
Betriebsergebnisses:
Restrukturierungs-, 15.878 6.020
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 9.571 –
Erwerbsmethode (Bewertung
des Bestands)
Bereinigtes 381.274
356.712
Betriebsergebnis $
Abgleich des
Betriebsergebnisses der
Segmente mit dem
bereinigten
Betriebsergebnis der
Segmente
(Beträge in Tausend)

Drei
Monate
zum
Global Ceramic 1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Betriebsergebnis 152.557
140.606
$
Bereinigung des
Betriebsergebnisses der
Segmente:
Restrukturierungs-, 1.305 381
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 9.571 –
Erwerbsmethode (Bewertung
des Bestands)
Bereinigtes 163.433 140.987
Betriebsergebnis der $
Segmente
Abgleich des
Betriebsergebnisses der
Segmente mit dem
bereinigten
Betriebsergebnis der
Segmente
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Flooring NA 1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Betriebsergebnis 127.482
118.946
$
Bereinigung des
Betriebsergebnisses der
Segmente:
Restrukturierungs-, 12.196 6.146
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bereinigtes 139.678 125.092
Betriebsergebnis der $
Segmente
Abgleich des
Betriebsergebnisses der
Segmente mit dem
bereinigten
Betriebsergebnis der
Segmente
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Flooring ROW 1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Betriebsergebnis 86.052
101.062
$
Bereinigung des
Betriebsergebnisses der
Segmente:
Restrukturierungs-, 2.170 (507)
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bereinigtes 88.222 $ 100.555
Betriebsergebnis der
Segmente
Abgleich der Erträge vor
Einkommenssteuern,
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen,
mit bereinigten Erträgen
vor Einkommenssteuern,
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Gewinn vor Ertragssteuern 344.430 346.148
$
Minderheitsbeteiligungen (1.067)
(926)
Bereinigung der Erträge
vor Einkommenssteuern,
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen:
Restrukturierungs-, 15.878 6.020
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 9.571 –
Erwerbsmethode (Bewertung
des Bestands)
Bereinigte Erträge vor 368.812 351.242
Einkommenssteuern, $
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen:
Abgleich von
Ertragssteueraufwand mit
bereinigtem
Ertragssteueraufwand
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
1. Juli 2.
Juli
2017
2016
Ertragssteueraufwand 82.682
90.034
$
Ertragssteuerauswirkung 7.677
2.342
der Bereinigungsfaktoren
Bereinigter 90.359 $ 92.376
Ertragssteueraufwand
Bereinigter 24,5%
26,3 %
Ertragssteuersatz

Das Unternehmen ergänzt
seine konsolidierte
Gewinn- und
Verlustrechnung, die in
Übereinstimmung mit
US-GAAP erstellt und
veröffentlicht wird, mit
bestimmten nicht mit
GAAP konformen
Finanzkennzahlen. In
Übereinstimmung mit
Vorschriften der
US-Börsenaufsicht
(Securities and Exchange
Commission) bieten die
vorstehenden Tabellen
einen Abgleich von den
nicht-GAAP-konformen
Finanzkennzahlen des
Unternehmens zu den am
direktesten
vergleichbaren
US-GAAP-Kennzahlen. Alle
vorstehend angeführten,
nicht-GAAP-konformen
Kennzahlen sollten
zusätzlich zu den
vergleichbaren
US-GAAP-Kennzahlen
berücksichtigt werden.
Diese Kennzahlen sind
jedoch nicht unbedingt
mit ähnlich
bezeichneten, von
anderen Unternehmen
veröffentlichten
Kennzahlen vergleichbar.
Das Unternehmen ist der
Überzeugung, dass diese
nicht mit GAAP konformen
Kennzahlen durch einen
Abgleich mit den
entsprechenden
US-GAAP-Kennzahlen
seinen Investoren wie
folgt helfen können:
Nicht mit GAAP konforme
Umsatzkennzahlen helfen,
im Vergleich mit dem
Umsatz zurückliegender
und künftiger Perioden,
Wachstumstrends zu
identifizieren, und
nicht-GAAP-konforme
Rentabilitätskennzahlen
helfen, im Vergleich mit
den Gewinnen
zurückliegender und
künftiger Perioden, die
Trends der langfristigen
Ertragskraft des
Unternehmens zu
verstehen.
Das Unternehmen
bereinigt seine
nicht-GAAP-konformen
Umsatzkennzahlen um
bestimmte Posten, da
diese in
unterschiedlichen
Zeiträumen wesentlich
variieren und die
zugrunde liegenden
Geschäftstrends
verdecken können. Zu den
vom Unternehmen aus den
nicht-GAAP-konformen
Umsatzkennzahlen
herausgenommenen Posten
zählen:
Devisentransaktionen und
Währungsumrechnungen,
weniger/mehr Liefertage
in einem bestimmten
Zeitraum und die
Auswirkungen von
Akquisitionen.
Das Unternehmen
bereinigt seine
nicht-GAAP-konformen
Rentabilitätskennzahlen
um bestimmte Posten, da
diese nicht unbedingt
aussagekräftig für die
zentrale betriebliche
Performance sind oder
damit nicht in
Zusammenhang stehen. Zu
den vom Unternehmen aus
den nicht-GAAP-konformen
Rentabilitätskennzahlen
herausgenommenen Posten
zählen: Aufwendungen in
Zusammenhang mit
Restrukturierungen,
Akquisitionen und
Integrationen sowie
sonstige Aufwendungen,
Beilegung von
Rechtsstreitigkeiten und
Rückstellungen,
Wertberichtigung von
Markennamen,
Acquisitions Purchase
Accounting (Neubewertung
der Bestände), Freigabe
von Vermögenswerten für
Entschädigungsleistungen
und Auflösung unsicherer
Steuerpositionen.

Rückfragen & Kontakt:

Frank H. Boykin
Chief Financial Officer (706) 624-2695



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.