Calhoun, Georgia (ots/PRNewswire) Mohawk Industries, Inc. (NYSE:MHK) veröffentlichte heute den Reingewinn für das dritte Quartal 2017 in Höhe von $ 270 Millionen sowie ein verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) von $ 3,61. Ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen lag der Reingewinn bei $ 281 Millionen und das EPS bei $ 3,75, eine Steigerung um 7 % gegenüber dem Vorjahr. Der Nettoumsatz des dritten Quartals 2017 betrug $ 2,4 Milliarden, eine Steigerung um 7 % im Quartal bzw. um 5 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Im dritten Quartal 2016 erreichte der Nettoumsatz $ 2,3 Milliarden, der Reingewinn $ 270 Millionen und das EPS $ 3,62; ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen betrug der Reingewinn $ 261 Millionen und das EPS $ 3,50.

In den neun Monaten bis zum 30. September 2017 betrug der Reingewinn $ 731 Millionen und das EPS $ 9,77. Ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen lag der bereinigte Reingewinn bei $ 763 Millionen und das EPS bei $ 10,19, eine Steigerung um 9 % gegenüber dem Vorjahr. In den ersten neun Monaten erreichte der Nettoumsatz $ 7,1 Milliarden, eine Steigerung um 5 % bzw. um 5,5 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. In den neun Monaten bis zum 1. Oktober 2016 betrug der Nettoumsatz $ 6,8 Milliarden, der Reingewinn $ 697 Millionen und das EPS $ 9,34. Ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen war der Reingewinn $ 697 Millionen und das EPS $ 9,35.

In seinen Kommentaren zur Leistung von Mohawk Industries im dritten Quartal erklärte Chairman und CEO Jeffrey S. Lorberbaum: “Während der Berichtsperiode erzielte Mohawk mit einem um ca. 7 % gestiegenen Umsatz ein rekordverdächtiges bereinigtes Ergebnis und EPS. Unser Geschäft wies außerhalb der USA aufgrund des steigenden Wachstums der Volkswirtschaften in diesen Ländern ein stärkeres Umsatzwachstum auf. Im Berichtszeitraum waren wir mit steigenden Materialkosten, Störungen durch Wirbelstürme und geringeren Einnahmen aus Patenten konfrontiert. Unsere Preise und der Mix verbesserten sich aufgrund des erweiterten Produktangebotes und wir setzten Preismaßnahmen um, um der Inflation entgegenzuwirken. Die zahlreichen, von uns eingeführten operativen und Prozessverbesserungen führten zu Produktivitätszuwächsen von ca. $ 49 Millionen und wir hatten $ 8 Millionen an Anlaufkosten zu verbuchen.

Im gesamten Jahr investieren wir ca. $ 900 Millionen in den Einstieg in neue Produktkategorien, in die Expansion in neue geografische Regionen und in die Schaffung von Wachstum in unseren bestehenden Geschäftsbereichen, um unsere langfristigen Ergebnisse zu optimieren. Zu diesen Projekten zählen der Ausbau von Keramik in Mexiko, Russland, Italien und Polen, zusätzliche Kapazitäten bei Premium-Laminaten, Holzwerkstoffen, Teppich- und Polyesterteppichböden in den USA und höhere Kapazitäten bei Premium-Laminaten in Europa und Russland. Diese Investitionen werden die steigende Nachfrage nach unseren Produkten abdecken und wir werden damit modernste Produktionstechnologien zur Stärkung unserer Position als Innovationsführer in der Branche einführen. In den USA werden wir im Jahr 2018 mit der Herstellung von steifen LVT und Arbeitsflächen aus Quarz beginnen. In Europa werden wir in die Bereiche steife LVT, Teppichfliesen und Arbeitsflächen aus Porzellan einsteigen und in Russland eine Produktionsstätte eröffnen, um an dem großen Markt des Landes für Vinylplatten teilzuhaben.

Der Umsatz unseres Segments Flooring Rest der Welt stieg im Quartal wie berichtet um 13 % bzw. um 8 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Das Segment erlebte ein außerordentliches Quartal, in dem der Großteil unseres Umsatzes sowie der Ertrag bei Fertigprodukten dramatisch anstiegen. Unsere Einnahmen aus Patenten sind aufgrund des verbreiteten Einsatzes unserer Patente und des weltweit steigenden Umsatzes bei LVT höher als erwartet. Die höheren Preise und der verbesserte Mix konnten die Inflationssteigerung und veränderten Wechselkurse in der Berichtsperiode kompensieren. Die Innovation in den proprietären Strukturen und Technologien für den Wasserschutz bei Laminaten führt dazu, dass Kunden, die normalerweise Holzböden kaufen würden, zunehmend unsere Produkte wählen. Unsere derzeitige Produktionskapazität bei LVT stößt in Europa an ihre Grenzen und unsere neue Anlage wird die Produktion bis zum Ende des Jahres aufnehmen. Mit der neuen Anlage erweitern wir unsere Kapazität bei flexiblem LVT und wir werden hier ebenfalls steife LVT produzieren. Wir bauen unsere Vertriebsmannschaft für den Gewerbebereich in diesem Segment aus, um die Spezifikationen von Vinylplatten, LVT und unserer kommenden Teppichfliesenkollektion zu erhöhen. Unsere Fabrik für Teppichfliesen für den Gewerbebereich sollte mit eingeschränkter Produktion im vierten Quartal beginnen.

In diesem Quartal stieg der veröffentlichte Umsatz unseres Global Ceramic Segments um 9 % bzw. um 7 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Das stärkste Wachstum in unserem Keramikgeschäft war in diesem Quartal in Russland und Mexiko und bei unseren Akquisitionen in Italien und Polen zu verzeichnen, die wir inzwischen in unser bestehendes Keramikgeschäft in Europa integriert haben. Im Berichtszeitraum kamen neue Produktionskapazitäten in Mexiko und durch die modernisierte Anlage für gewerbliche Fliesen in Italien hinzu. Des Weiteren aktivierten wir stillgelegte Produktionskapazitäten in unserer Fabrik in Polen und wir installieren neue Ausrüstung, um unsere Position in den Märkten Nord-und Zentraleuropas zu verbessern. Das Keramikgeschäft in den USA entwickelte sich aufgrund der Auswirkungen der Wirbelstürme in zwei der größten Keramikmärkte des Landes langsamer als vorhergesehen. Im dritten und vierten Quartal dieses Jahres eröffnen wir in wichtigen Märkten der USA ca. 15 Service- und Steinzentren. Unsere Produktionsanlagen in Nordamerika arbeiten bei Volumen, Qualität und Kosten auf Rekordebene. Unser Umsatz und unsere Margen stiegen in Mexiko aufgrund unseres erweiterten Produktangebotes und der breiteren Kundenbasis. Unser Keramikgeschäft nahm dank des Wachstums in unseren lokalen Märkten in Europa und der Integration unserer italienischen und polnischen Akquisitionen während des Berichtszeitraumes dramatisch zu. Unser Keramikgeschäft in Russland entwickelt sich erkennbar besser als die Branche und wir erweitern die Kapazität, um unseren Anteil an dem wachsenden Markt zu erhöhen.

Der veröffentlichte Umsatz unseres Flooring North America Segments stieg um 2 %. Der Preis, der Mix und die Produktivität des Segments stiegen während der Berichtsperiode nennenswert und kompensierten die Steigerung bei Rohstoffen und in anderen inflationären Bereichen. Die Einführung neuer Produkte verbesserte unsere Verkaufspreise und Margen und unsere Prozessinnovationen und Investitionen in Herstellungstechnologie verbesserten unsere Kosten. Die Wirbelstürme in Texas und Florida wirkten sich während der Berichtsperiode störend auf unser übliches Beschaffungsverhalten und die Umsätze aus. Der Umsatz bei weichen Oberflächen war im Quartal höher als bei harten Oberflächen. Dies ist auf Einschränkungen bei der Produktion zurückzuführen, derer wir uns im vierten Quartal annehmen werden. Das Wachstum bei Teppichen für den Wohnbereich lag höher als das des Gewerbebereiches. Wir haben unlängst Preissteigerungen von 5 bis 6 % ab Jahresende für alle unsere Teppichprodukte angekündigt, um die steigenden Kosten abzudecken. Wir haben die Produktivität unserer LVT-Herstellung in den USA verbessert und weiten unser Produktangebot in den Kategorien Wohnung und Gewerbe aus. In Vorbereitung auf unsere neue LVT-Produktion in den USA im zweiten Quartal des kommenden Jahres haben wir eine proprietäre Kollektion für steife LVT eingeführt, die für besondere Stabilität und Dauerhaftigkeit entwickelt wurde. Unsere neue Laminatproduktion wird in diesem Quartal den Betrieb aufnehmen, womit wir den Absatz unseres erfolgreichen, wasserfesten Laminats steigern können, das die Mutter Natur sowohl bei Performance als auch im Aussehen übertrifft.

Wir gehen davon aus, dass sich unser Geschäft im vierten Quartal verbessern wird, da wir von innovativen neuen Produkten, höheren Volumen und der Performance unserer jüngsten Akquisitionen profitieren werden. Aufgrund der Reduzierung verschiedener Kapazitätsbeschränkungen erwarten wir eine Umsatzsteigerung, die uns die Ausweitung unserer Marktposition ermöglichen wird. Während der kommenden Berichtsperiode werden wir aufgrund der Produktionsaufnahme neuer Anlagen höhere Anlaufkosten absorbieren müssen, die sich mit ca. $ 15 Millionen auf unser Ergebnis auswirken sollten. Die von den Wirbelstürmen hervorgerufenen Auswirkungen in den USA sollten aufgrund der Erholung dieser Märkte geringer werden. Höhere Produktivität, ein besserer Produktmix und Preisanpassungen sollten das Ergebnis des vierten Quartals verbessern und Rückgänge aufgrund ausgelaufener Patente kompensieren. Unter Berücksichtigung dieser Umstände liegt unsere Prognose für das EPS des vierten Quartals, ausschließlich Einmalposten, bei $ 3,25 bis $ 3,34.”

ÜBER MOHAWK INDUSTRIES

Mohawk Industries ist der weltweit führende Hersteller von Bodenbelägen, der mit seinen Produkten Wohn- und Gewerberaum in der gesamten Welt verbessert. Mohawks vertikal integrierte Herstellungs-und Vertriebsprozesse bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion von Teppichen, Vorlegern, Keramikfliesen sowie Laminat-, Holz-, Stein- und Vinylböden. Unsere Branchen führenden Innovationen führen zu Produkten und Technologien, die unsere Marken am Markt differenzieren und alle Anforderungen bei Um- und Neubauten erfüllen. Unsere Marken, darunter American Olean, Daltile, Durkan, IVC, Karastan, Marazzi, Mohawk, Mohawk Group, Pergo, Quick-Step und Unilin, zählen zu den bekanntesten der Branche. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich Mohawk von einem rein amerikanischen Teppichhersteller zum weltgrößten Unternehmen für Bodenbeläge mit Niederlassungen in Australien, Brasilien, Kanada, Europa, Indien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland und den Vereinigten Staaten entwickelt.

Einige der Aussagen in den unmittelbar vorausgehenden Absätzen, insbesondere diejenigen, die künftige Leistungen, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien und Ähnliches beschreiben, sowie diejenigen, die Begriffe wie “könnte”, “sollte”, “glauben”, “vorwegnehmen”, “erwarten”, “schätzen” oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind “vorausschauende Aussagen”. Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für vorausschauende Aussagen, wie er im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 vorgesehen ist. Es kann keine Sicherheit bezüglich der Korrektheit vorausschauender Aussagen geben, weil diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die wiederum Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die folgenden wichtigen Faktoren können dazu führen, dass zukünftige Ergebnisse anders ausfallen als prognostiziert: Veränderungen der Wirtschafts- oder Branchenlage, Wettbewerb, inflationäre und deflationäre Entwicklung der Rohstoffkosten und sonstiger Inputkosten, Inflation und Deflation in Verbrauchermärkten, Energiekosten und die Versorgungslage, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, zeitlicher Verlauf und Umsetzung von Preiserhöhungen für die Produkte des Unternehmens, Wertberichtigungen, Integration übernommener Unternehmen, internationale Betriebstätigkeit, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen, Steuerforderungen, Produkthaftung und sonstige Ansprüche, Rechtsstreitigkeiten sowie weitere Risiken, die in Mohawks Eingaben bei der SEC sowie in anderen Publikationen genauer erläutert werden.

Telefonkonferenz am Freitag, dem 27. Oktober 2017, um 11:00 Uhr amerikanische Ostküstenzeit

Die Einwahlnummern sind 1-800-603-9255 für USA/Kanada und 1-706-634-2294 für internationale/lokale Anrufe. Konferenz-ID # 95629983. Bis Freitag, dem 24. November 2017, kann ein Mitschnitt der Telefonkonferenz unter der Telefonnummer 1 -855-859-2056 für US/lokale Anrufe und unter der Nummer 1-404-537-3406 für internationale/lokale Anrufe bei Eingabe der Konferenz-ID # 95629983 abgehört werden.

MOHAWK INDUSTRIES, INC.
UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN
(ungeprüft)
Konsolidierte Drei Neun
Erfolgsrechnung Monate Monate
zum zum
(Beträge in Tausend, 30. 1. 30. 1.
Oktober
ausgenommen Angaben je September Oktober September 2016
Aktie) 2017 2016 2017
Nettoumsatz $ 2.294.139 7.122.193
6.776.521
2.448.510
Umsatzkosten 1.665.209 1.567.580 4.879.403
4.654.695
Bruttogewinn 783.301 726.559 2.242.790
2.121.826
Vertriebs-, Verwaltungs- 403.203 348.252 1.232.083
1.147.155
und Gemeinkosten
Betriebsergebnis 380.098 378.307 1.010.707 974.671
Zinsaufwand 7.259 9.410 23.854 32.062
Sonstiger Aufwand 1.285 3.839 1.455 1.461
(Ertrag), netto
Gewinn vor Ertragssteuern 371.554 365.058 985.398 941.148
Ertragssteueraufwand 100.532 94.231 251.572 242.090
Reingewinn einschließlich 271.022 270.827 733.826 699.058
Minderheitsbeteiligungen
Auf 997 949 2.566 2.444
Minderheitsbeteiligungen
entfallendes
Nettoeinkommen
Auf Mohawk Industries, $ 270.025 269.878 731.260 696.614
Inc. entfallender
Reingewinn
Auf Mohawk Industries,
Inc. entfallender
unverwässerter Gewinn je
Aktie
Auf Mohawk Industries, $ 3,63 3,64 9,84 9,40
Inc. entfallender
unverwässerter Gewinn je
Aktie
Gewichtete, 74.338 74.154 74.330 74.084
durchschnittlich im Umlauf
befindliche Stammaktien –
unverwässert
Auf Mohawk Industries,
Inc. entfallender
verwässerter Gewinn je
Aktie
Auf Mohawk Industries, $ 3,61 3,62 9,77 9,34
Inc. entfallender
verwässerter Gewinn je
Aktie
Gewichtete, 74.841 74.613 74.830 74.551
durchschnittlich im Umlauf
befindliche Stammaktien –
verwässert
Sonstige
Finanzinformationen
(Beträge in Tausend)
Wertminderungen und $ 113.515 103.680 328.300 305.088
Abschreibungen
Investitionsaufwand $ 229.207 183.846 654.630 460.760
Konsolidierte Bilanzdaten
(Beträge in Tausend)
30. 1.
Oktober
September 2016
2017
AKTIVA
Umlaufvermögen:
Barmittel und $ 84.502 112.108
Barmitteläquivalente
Forderungen, netto 1.656.064
1.506.316
Lagerbestand 1.911.029
1.673.242
Rechnungsabgrenzungsposten 345.515 284.648
und sonstiges
Umlaufvermögen
Summe Umlaufvermögen 3.997.110
3.576.314
Sachanlagen, netto 4.090.099
3.340.893
Firmenwert 2.454.360
2.331.821
Immaterielle 890.298 876.715
Vermögenswerte, netto
Latente Ertragssteuern und 390.946 294.850
sonstige langfristige
Vermögenswerte
Summe Aktiva $
10.420.593
11.822.813
PASSIVA UND EIGENKAPITAL
Kurzfristige
Verbindlichkeiten:
Kurzfristiger Anteil $
1.548.251
langfristiger 1.172.781
Verbindlichkeiten und
Commercial Paper
Verbindlichkeiten und 1.524.237
1.435.069
passive
Rechnungsabgrenzung
Summe kurzfristige 2.697.018
2.983.320
Verbindlichkeiten
Langfristige 1.544.665
1.165.577
Verbindlichkeiten
abzüglich kurzfristiger
Anteil
Latente Ertragssteuern und 755.020 574.267
sonstige langfristige
Verbindlichkeiten
Summe Passiva 4.996.703
4.723.164
Kündbare 28.508 24.741
Minderheitsanteile
Summe Eigenkapital 6.797.602
5.672.688
Summe Passiva und $
10.420.593
Eigenkapital 11.822.813
Segmentinformationen Drei Zum bzw.
Monate für neun
zum Monate
endend am
(Beträge in Tausend) 30. 1. 30. 1.
Oktober
September Oktober September 2016
2017 2016 2017
Nettoumsatz:
Global Ceramic $ 893.399 822.040 2.581.038
2.425.560
Flooring NA 1.031.773 1.008.553 3.011.568
2.895.610
Flooring ROW 523.338 463.546 1.529.587
1.455.351
Interner Segmentumsatz – – – –
Konsolidierter Nettoumsatz $ 2.294.139 7.122.193
6.776.521
2.448.510
Betriebsergebnis
(Aufwand):
Global Ceramic $ 143.368 135.985 411.961 376.368
Flooring NA 163.494 170.507 383.118 364.804
Flooring ROW 83.042 81.757 245.189 262.356
Konzern- und (9.806) (9.942) (29.561)
(28.857)
intersegmentäre
Eliminierungen
Konsolidiertes $ 380.098 378.307 1.010.707 974.671
Betriebsergebnis
Aktiva:
Global Ceramic $
4.118.510
4.826.619
Flooring NA 3.699.633
3.354.286
Flooring ROW 3.128.213
2.851.227
Konzern- und 168.348 96.570
intersegmentäre
Eliminierungen
Konsolidierte Aktiva $
10.420.593
11.822.813

Überleitung des
Reingewinns von Mohawk
Industries, Inc. zum
bereinigten Reingewinn
von Mohawk Industries,
Inc. und zum bereinigten
verwässerten Gewinn je
Aktie von Mohawk
Industries, Inc.
(Beträge in Tausend,
ausgenommen Angaben je
Aktie)
Drei Neun
Monate Monate
zum zum
30. 1. 30. 1.
September Oktober September
Oktober
2017 2016 2017 2016
Auf Mohawk Industries, $ 270.025 269.878 731.260
696.614
Inc. entfallender
Reingewinn
Ausgleichsposten:
Restrukturierungs-, 13.853 30.572 33.709
44.309
Akquisitions-,
Integrations- und
sonstige Kosten
Bilanzierung nach der 3.551 – 13.314 –
Erwerbsmethode
einschließlich
Vorratsvermögen
Beilegung von – (90.000) –
(90.000)
Rechtsstreitigkeiten und
Rückstellungen
Auflösung eines – 2.368 – 2.368
Vermögenswertes für
Entschädigungsleistungen
Wertminderung des – 47.905 –
47.905
Markennamens
Ertragssteuern – Umkehr – (2.368) –
(2.368)
unsicherer
Steuerpositionen
Ertragssteuern (6.545) 2.856 (15.637)
(1.764)
Auf Mohawk Industries, $ 280.884 261.211 762.646
697.064
Inc. entfallender
bereinigter Reingewinn
Auf Mohawk Industries, $ 3,50 10,19 9,35
Inc. entfallender 3,75
bereinigter,
verwässerter Gewinn je
Aktie
Gewichtete, 74.841 74.613 74.830
74.551
durchschnittlich im
Umlauf befindliche
Stammaktien – verwässert

Überleitung der
Gesamtschuld zur
Nettoschuld
(Beträge in Tausend)
30.
September
2017
Kurzfristiger Anteil $
langfristiger 1.172.781
Verbindlichkeiten
und Commercial Paper
Langfristige 1.544.665
Verbindlichkeiten
abzüglich
kurzfristiger Anteil
Abzüglich: Barmittel 84.502
und
Barmitteläquivalente
Nettoverschuldung $
2.632.944

Überleitung des
Betriebsergebnisses zum
bereinigten EBITDA
(Beträge in Tausend)
Vergangene

zwölf
Drei Monate
Monate zum
zum
31. 1. 1. Juli 30. 30.
Dezember April 2017 September
September
2016 2017 2017 2017
Betriebsergebnis $ 274.784 355.825 380.098
1.315.979
305.272
Sonstiger (Aufwand) 3.190 2.832 (3.002) (1.285)
1.735
Ertrag
Auf (760) (502) (1.067) (997)
(3.326)
Minderheitsbeteiligungen
entfallender
Nettoverlust
(-einkommen)
Wertminderungen und 104.379 105.024 109.761 113.515
432.679
Abschreibungen
EBITDA 412.081 382.138 461.517 491.331
1.747.067
Restrukturierungs-, 16.214 3.978 15.878 13.853
49.923
Akquisitions-,
Integrations- und
sonstige Kosten
Bilanzierung nach der – 192 9.571 3.551
13.314
Erwerbsmethode
einschließlich
Vorratsvermögen
Auflösung eines 3.004 – – –
3.004
Vermögenswertes für
Entschädigungsleistungen
Bereinigtes EBITDA $ 386.308 486.966 508.735
1.813.308
431.299
Nettoschuld zu 1,5
bereinigtem EBITDA

Überleitung des
Nettoumsatzes zum
Nettoumsatz bei
konstanten
Währungskursen und
konstanten Liefertagen,
ohne
Akquisitionsvolumen
(Beträge in Tausend)
Drei Neun
Monate Monate
zum zum
30. 1. 30. 1.
September Oktober September Oktober
2017 2016 2017 2016
Nettoumsatz $ 2.294.139 7.122.193 6.776.521
2.448.510
Bereinigung des 1.111 – 36.358 –
Nettoumsatzes bei
konstanten Liefertagen
Bereinigung des (39.769) – (9.234) –
Nettoumsatzes bei
konstanten
Wechselkursen
Nettoumsatz bei 2.409.852 2.294.139 7.149.317 6.776.521
konstanten
Währungskursen und
konstanten Liefertagen
Abzüglich: Auswirkungen (47.118) – (95.342) –
des
Akquisitionsvolumens
Nettoumsatz bei $ 2.294.139 7.053.975 6.776.521
konstanten 2.362.734
Währungskursen und
konstanten Liefertagen,
ohneAkquisitionsvolumen

Überleitung des
Nettosegmentumsatzes zum
Nettosegmentumsatz bei
konstanten Währungskursen
und konstanten Liefertagen,
ohne Akquisitionsvolumen
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Global Ceramic 30. 1.
September Oktober
2017 2016
Nettoumsatz $ 893.399 822.040
Bereinigung des 1.111 –
Nettoumsatzes bei
konstanten Liefertagen
Bereinigung des (16.758) –
Nettosegmentumsatzes bei
konstanten Wechselkursen
Nettosegmentumsatz bei 877.752 822.040
konstanten Währungskursen
und konstanten Liefertagen
Abzüglich: Auswirkungen des (47.118) –
Akquisitionsvolumens
Nettosegmentumsatz bei $ 830.634 822.040
konstanten Währungskursen
und konstanten
Liefertagenohne
Akquisitionsvolumen
Überleitung des
Nettosegmentumsatzes zum
Nettosegmentumsatz bei
konstanten Wechselkursen
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Flooring ROW 30. 1.
September Oktober
2017 2016
Nettoumsatz $ 523.338 463.546
Bereinigung des (23.012) –
Nettosegmentumsatzes bei
konstanten Wechselkursen
Nettosegmentumsatz bei $ 500.326 463.546
konstanten Wechselkursen
Überleitung des
Bruttogewinns zum
bereinigten Bruttogewinn
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
30. 1.
September Oktober
2017 2016
Bruttogewinn $ 783.301 726.559
Bereinigung des
Bruttogewinns:
Restrukturierungs-, 8.845 17.459
Akquisitions-,
Integrations- und sonstige
Kosten
Bilanzierung nach der 3.551 –
Erwerbsmethode
einschließlich
Vorratsvermögen
Bereinigter Bruttogewinn $ 795.697 744.018
Überleitung der Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten zu den
bereinigten Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
30. 1.
September Oktober
2017 2016
Vertriebs-, Verwaltungs- $ 403.203 348.252
und Gemeinkosten
Bereinigung der Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten:
Restrukturierungs-, (5.008) (13.112)
Akquisitions-,
Integrations- und sonstige
Kosten
Beilegung von – 90.000
Rechtsstreitigkeiten und
Rückstellungen
Wertminderung des – (47.905)
Markennamens
Bereinigte Vertriebs-, $ 398.195 377.235
Verwaltungs- und
Gemeinkosten
Überleitung des
Betriebsergebnisses zum
bereinigten
Betriebsergebnis
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
30. 1.
September Oktober
2017 2016
Betriebsergebnis $ 380.098 378.307
Bereinigung des
Betriebsergebnisses:
Restrukturierungs-, 13.853 30.572
Akquisitions-,
Integrations- und sonstige
Kosten
Beilegung von – (90.000)
Rechtsstreitigkeiten und
Rückstellungen
Wertminderung des – 47.905
Markennamens
Bilanzierung nach der 3.551 –
Erwerbsmethode
einschließlich
Vorratsvermögen
Bereinigtes $ 397.502 366.784
Betriebsergebnis
Überleitung des
Segmentbetriebsergebnisses
zum bereinigten
Segmentbetriebsergebnis
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Global Ceramic 30. 1.
September Oktober
2017 2016
Betriebsergebnis $ 143.368 135.985
Bereinigung des
Segmentbetriebsergebnisses:
Restrukturierungs-, 2.800 456
Akquisitions-,
Integrations- und sonstige
Kosten
Bilanzierung nach der 3.551 –
Erwerbsmethode
einschließlich
Vorratsvermögen
Bereinigtes $ 149.719 136.441
Segmentbetriebsergebnis
Überleitung des
Segmentbetriebsergebnisses
zum bereinigten
Segmentbetriebsergebnis
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Flooring NA 30. 1.
September Oktober
2017 2016
Betriebsergebnis $ 163.494 170.507
Bereinigung des
Segmentbetriebsergebnisses:
Beilegung von – (90.000)
Rechtsstreitigkeiten und
Rückstellungen
Restrukturierungs-, 8.682 26.193
Akquisitions-,
Integrations- und sonstige
Kosten
Wertminderung des – 47.905
Markennamens
Bereinigtes $ 172.176 154.605
Segmentbetriebsergebnis
Überleitung des
Segmentbetriebsergebnisses
zum bereinigten
Segmentbetriebsergebnis
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
Flooring ROW 30. 1.
September Oktober
2017 2016
Betriebsergebnis $ 83.042 81.757
Bereinigung des
Segmentbetriebsergebnisses:
Restrukturierungs-, 1.620 3.596
Akquisitions-,
Integrations- und sonstige
Kosten
Bereinigtes $ 84.662 85.353
Segmentbetriebsergebnis
Überleitung der Einnahmen
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen
vor Einkommenssteuern zu
bereinigten Einnahmen
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen
vor Einkommenssteuern
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
30. 1.
September Oktober
2017 2016
Gewinn vor Ertragssteuern $ 371.554 365.058
Minderheitsbeteiligungen (997) (949)
Bereinigung des Gewinns
inklusive
Minderheitsbeteiligungen
vor Einkommenssteuern:
Restrukturierungs-, 13.853 30.572
Akquisitions-,
Integrations- und sonstige
Kosten
Bilanzierung nach der 3.551 –
Erwerbsmethode
einschließlich
Vorratsvermögen
Beilegung von – (90.000)
Rechtsstreitigkeiten und
Rückstellungen
Auflösung eines – 2.368
Vermögenswertes für
Entschädigungsleistungen
Wertminderung des – 47.905
Markennamens
Bereinigter Gewinn $ 387.961 354.954
inklusive
Minderheitsbeteiligungen
vor Einkommenssteuern
Überleitung von
Einkommenssteueraufwand zu
bereinigtem
Einkommenssteueraufwand
(Beträge in Tausend)
Drei
Monate
zum
30. 1.
September Oktober
2017 2016
Einkommenssteueraufwand $ 100.532 94.231
Ertragssteuern – Umkehr – 2.368
unsicherer Steuerpositionen
Einkommenssteuerauswirkung 6.545 (2.856)
der Ausgleichsposten
Bereinigter $ 107.077 93.743
Einkommenssteueraufwand
Bereinigter 27,6 % 26,4 %
Einkommenssteuersatz

Das Unternehmen ergänzt seine konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung, die in Übereinstimmung mit US GAAP erstellt und veröffentlicht wird, mit bestimmten nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen. In Übereinstimmung mit Vorschriften der Securities and Exchange Commission bieten die vorstehenden Darstellungen eine Überleitung von den nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen des Unternehmens zu den am direktesten vergleichbaren US GAAP-Kennzahlen. Alle vorstehend angeführten, nicht GAAP-konformen Kennzahlen sollten zusätzlich zu den vergleichbaren US GAAP-Kennzahlen berücksichtigt werden. Diese Kennzahlen sind jedoch nicht unbedingt mit ähnlich bezeichneten, von anderen Unternehmen veröffentlichten Kennzahlen vergleichbar. Das Unternehmen ist der Meinung, dass diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen durch eine Überleitung zu den entsprechenden US GAAP-Kennzahlen seinen Investoren wie folgt helfen können: Nicht GAAP-konforme Umsatzkennzahlen helfen, im Vergleich mit dem Umsatz zurückliegender und künftiger Perioden, Wachstumstrends zu identifizieren, und nicht GAAP-konforme Rentabilitätskennzahlen helfen, im Vergleich mit den Gewinnen zurückliegender und künftiger Perioden, die Trends der langfristigen Ertragskraft des Unternehmens zu verstehen.

Das Unternehmen bereinigt seine nicht GAAP-konformen Umsatzkennzahlen um bestimmte Beträge, da diese in unterschiedlichen Zeiträumen nennenswert variieren und die zugrunde liegenden Geschäftstrends verdecken können. Zu den vom Unternehmen aus den nicht GAAP-konformen Umsatzkennzahlen herausgerechneten Beträgen zählen:
Devisentransaktionen und Währungsumrechnungen, weniger oder mehr Liefertage in einem bestimmten Zeitraum und die Auswirkungen von Akquisitionen.

Das Unternehmen bereinigt seine nicht GAAP-konformen Rentabilitätskennzahlen um bestimmte Beträge, da diese nicht unbedingt aussagekräftig für die Kernbetriebsleistung sind oder damit nicht in Zusammenhang stehen. Zu den vom Unternehmen aus den nicht GAAP-konformen Rentabilitätskennzahlen herausgerechneten Beträgen zählen: Aufwendungen in Zusammenhang mit Restrukturierungen, Akquisitionen und Integrationen sowie sonstige Aufwendungen, Beilegung von Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen, Wertberichtigung auf Markennamen, Bilanzierung nach der Erwerbsmethode einschließlich Vorratsvermögen und die Umkehr unsicherer Steuerpositionen.

Rückfragen & Kontakt:

Frank H. Boykin
Chief Financial Officer
(706) 624-2695



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.